Hundert Meisterwerke und ihre Geheimnisse

  • Das monumentale Gemälde "Die Hochzeit zu Kana" (1563) des venezianischen Malers Paolo Veronese zeigt das erste Wunder Christi: die Verwandlung von Wasser in Wein während eines Hochzeitsmahls. Vergrößern
    Das monumentale Gemälde "Die Hochzeit zu Kana" (1563) des venezianischen Malers Paolo Veronese zeigt das erste Wunder Christi: die Verwandlung von Wasser in Wein während eines Hochzeitsmahls.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Paolo Veroneses "Gastmahl im Hause des Levi" (1573), ein weiteres Gemälde von einem biblischen Festessen, bringt dem Künstler eine Vorladung vor das Inquisitionstribunal ein. Vergrößern
    Paolo Veroneses "Gastmahl im Hause des Levi" (1573), ein weiteres Gemälde von einem biblischen Festessen, bringt dem Künstler eine Vorladung vor das Inquisitionstribunal ein.
    Fotoquelle: ARTE France
Kultur, Malerei
Hundert Meisterwerke und ihre Geheimnisse

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 09/10 bis 08/12
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2013
arte
Mi., 10.10.
02:50 - 03:20
"Die Hochzeit zu Kana", 1563 - Paolo Veronese


"Die Hochzeit zu Kana" (1563) von Paolo Veronese bildet die biblische Erzählung vom ersten Wunder Christi ab. Die Szene spielt bei einem Hochzeitsmahl in der Kleinstadt Kana in Galiläa. Da der Wein zur Neige geht, bittet Jesu Mutter ihren Sohn um Hilfe. Dieser ordnet daraufhin an, Krüge mit Wasser zu füllen, das er dann in Wein verwandelt. Veroneses Gemälde fängt die ganze Geschichte in einem einzigen Moment ein, gemalt mit den damals besten und kostbarsten Farben und großer Hingabe zu Details: Die prächtigen Gewänder, das glänzende Geschirr, die reich gedeckten Tische, das Kommen und Gehen der Diener, die exotischen Gäste. Insgesamt 133 Personen sind auf dem monumentalen Werk zu sehen - all das und seine schiere Größe, fast 70 Quadratmeter, ziehen den Blick des Betrachters magisch an. Im Jahr 1563 lebte und arbeitete Paolo Veronese in Venedig. Für das dortige Benediktinerkloster San Giorgio Maggiore malte er dieses eindrucksvolle Werk, welches die gesamte Rückwand des Refektoriums einnahm. Das als optische Täuschung konzipierte Gemälde verlängerte die Rückwand des Refektoriums in einen prachtvollen Palast: Der obere Teil des Bildes öffnet sich dem Himmel, während der untere Teil die Hochzeit als ein reiches Bankett in venezianischem Stil in Szene setzt. Die farbenfrohen und für eine biblische Szene anachronistischen Kostüme deuten auf die große Freiheit hin, die Künstler in der Republik Venedig im 16. Jahrhundert genossen. Die sogenannte Serenissima Repubblica, die "erlauchteste Republik", behauptete in jener Zeit mehr denn je seine Unabhängigkeit gegenüber dem Heiligen Stuhl und dies lässt sich auch in Veroneses Gemälde ablesen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Kunst entdecken

Kunst entdecken - Manet malt Monet

Kultur | 19.10.2018 | 07:00 - 07:05 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Joan Mirós Werk umfasst zahlreiche große Formate.

Joan Miró - Farben, Feuer, Freiheit

Kultur | 21.10.2018 | 05:15 - 06:05 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Psychotherapeut Diethard Leopold, Sohn der Kunstsammler Elisabeth und Rudolf Leopold, vor dem Gemälde "Die Eremiten" von Egon Schiele

Egon Schiele

Kultur | 21.10.2018 | 15:30 - 16:25 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Johannes Helgert (links) wurde von seinen Schülern für den Deutschen Lehrerpreis vorgeschlagen. Er gibt dem Filmautoren Johan von Mirbach Tipps für den Unterricht.

Wer ist für die Berufung des Pädagogen geeignet? Nur an der Universität Passau gibt es zur Beantwort…  Mehr

Die Jury von "The Taste": Frank Rosin, Alexander Herrmann, Cornelia Poletto und Roland Trettl.

40 Kandidaten stellen sich in der sechsten Staffel von "The Taste" dem Urteil der Jury. Wer schafft …  Mehr

Als James Bond war er bereits im Gespräch, nun wird Idris Elba erst einmal zum Kater in der Musical-Verfilmung "Cats".

Die Stars reißen sich offenbar um eine Rolle in der Kinoverfilmung des Musicals "Cats". Idris Elba, …  Mehr

Was hat Judith Williams denn da in der Hand? Eine Unterhose? In der Tat. Und zwar eine ganz besondere.

In der aktuellen Staffel von "Die Höhle der Löwen" tritt Judith Williams nur selten in Erscheinung. …  Mehr

Die Stars von "Sing meinen Song" treffen sich am Dienstag, 27. November, zum Weihnachtskonzert (VOX, 20.15 Uhr). Mit dabei sind: (von links) Marian Gold, Judith Holofernes, Johannes Strate, Mark Forster, Leslie Clio, Mary Roos und Rea Garvey.

Mark Forster trommelt seine "Tauschkonzert"-Truppe für ein Weihnachtskonzert noch einmal zusammen. D…  Mehr