Ich stand auf Schindlers Liste

Report, Dokumentation
Ich stand auf Schindlers Liste

SWR
Sa., 12.01.
06:00 - 06:30


"Ich wollte das alles verdrängen und vergessen", sagt Michael Emge. Dass der gebürtige Pole seine unfassbare Geschichte in diesem Film nun doch zum ersten Mal vor der Kamera erzählt, ist einem zwölfjährigen Mädchen zu verdanken: Judith studiert im vierten Semester Geige an der Musikhochschule Köln, im Förderprogramm für Hochbegabte. Als Judith und Michael sich begegnen, beginnt eine ungewöhnliche Freundschaft: "Ich hörte Judith spielen und habe geweint", erzählt Emge. Vor 70 Jahren im polnischen Krakau war auch er ein hoffnungsvoller Geiger - bis die Nazis kamen. 1943 deportierten die Deutschen den 14-Jährigen und seine Familie in das Konzentrationslager Plaszow. Gerettet wurde er durch "Schindlers Liste". Doch über seine eigene Rettung hat Michael Emge sich niemals richtig freuen können. Judith ist tief beeindruckt von seinem Schicksal und will mehr darüber wissen. Sie bittet Michael Emge, mit ihr nach Polen zu reisen. Zögernd sagt er zu. Zum ersten Mal seit über 50 Jahren sieht er die Orte wieder, die sein Leben für immer verändert haben. Seinen Entlassungsschein aus Schindlers Fabrik hat Michael Emge heute noch. Doch den Namen "Emge" sucht man auf Schindlers Liste vergeblich. Er hat so viele schlechte Erfahrungen gemacht, dass er seine wahre polnische Identität im Fernsehen nicht öffentlich preisgeben will.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Das Benediktinerkloster Mont-Saint-Michel in der Normandie zieht zahlreiche Touristen und Pilger an -- und das, obwohl das Ensemble auf der gleichnamigen Klosterinsel nicht immer trockenen Fußes zu erreichen ist ...

Stätten des Glaubens - Frankreich - Der Mont-Saint-Michel

Report | 17.01.2019 | 17:10 - 17:40 Uhr
/500
Lesermeinung
DMAX Der gefährlichste Job Alaskas - Die Serie

Fang des Lebens - Der gefährlichste Job Alaskas - Taifun Nuri (Teil 1)(Super Typhoon Part 1)

Report | 17.01.2019 | 17:15 - 18:15 Uhr (noch 23 Min.)
3.56/5032
Lesermeinung
3sat Die Regierung von Sarawak hat die Lizenz zum Abholzen einer der letzten Urwälder der Penan bereits vergeben. Das Fällen undAbtransportieren der Urwaldriesen ist angelaufen.

Der Äquator - Breitengrad der Extreme - Hoffnung, Trauer und große Ziele

Report | 17.01.2019 | 17:45 - 18:30 Uhr (noch 38 Min.)
/500
Lesermeinung
News
Eric Bana schlüpft für die Serie "Dirty John" in die Rolle des John Meehan.

Die neue Netflix-Serie startet am Valentinstag – aber romantisch ist anders. Die reichlich unheimlic…  Mehr

Druck für den WDR und seinen Intendanten Tom Buhrow: Wie am Montag bekannt wurde, ist in drei Ausgaben der WDR-Reihe "Menschen hautnah" das selbe Paar zu sehen, obwohl anderes suggeriert wurde. In einer Pressemitteilung äußerte sich der Sender nun zu den Vorwürfen. Fehler bei Jahreszahlen und Altersangaben räumte der WDR bereits ein.

Drei Ausgaben der WDR-Reihe "Menschen hautnah" weisen Ungereimtheiten auf. Der Sender räumt Fehler e…  Mehr

Das Grimme-Institut hat die Nominierungen für den diesjährigen Grimme-Preis bekannt gegeben. Neben zahlreichen Nominierungen für das öffentlich-rechtliche Fernsehen, hat die Jury auch einige Überraschungen aus dem Hut gezaubert. Erstmals könnte etwa ein YouTuber gewinnen: LeFloid mit seiner Produktion "LeFloid vs. The World" darf auf einen Grimme-Preis hoffen.

16 Preise werden am 5. April vergeben, 70 Nominierte dürfen sich Hoffnungen machen. Wie schon in den…  Mehr

Das Serienremake des Filmklassikers "M - Eine Stadt sucht einen Mörder" feiert Premiere auf der Berlinale: Moritz Bleibtreu spielt "den Verleger".

Fritz Langs "M – Eine Stadt sucht einen Mörder" von 1931 gilt als Filmmeisterwerk und klassischster …  Mehr

Anne Hathaway übernimmt die Hauptrolle in der Neuauflage von "Hexen hexen". Das berichtet das US-Portal "Variety".

Gibt es bald eine weitere magische Performance von Anne Hathaway? In "Hexen hexen" übernimmt der Hol…  Mehr