Igor Levit spielt Brahms

Musik, Klassische Musik
Igor Levit spielt Brahms

WDR
So., 14.04.
09:45 - 10:35


Der Weg, den Johannes Brahms mit seinem ersten Klavierkonzert ging, war steinig: Zur fünfjährigen Entstehungsgeschichte kamen Selbstzweifel und viel Kritik bei der Uraufführung im Jahr 1859 hinzu. Ursprünglich hatte Brahms eine Sonate für zwei Klaviere geschrieben und sie gemeinsam mit Clara Schumann ausprobiert, dabei aber bemerkt, dass seine Ideen größer sind: "Eigentlich genügen mir nicht einmal zwei Klaviere". Bei der Uraufführung am Königlichen Hoftheater in Hannover saß der 25-jährige Brahms selbst als Solist am Flügel. Das Konzert wurde aber in Gänze verrissen. Ein namentlich nicht genannter Kritiker beklagte sich über "schreiendste Dissonanzen", über ein "Würgen und Wühlen" und dass die Komposition "an keiner einzigen Stelle etwas Fesselndes und Wohlthuendes" habe. So viel war neu an Brahms' hochromantischer Musik: Der erste Satz scheint überdimensioniert und mit seinen vielen Klangfacetten fast ausufernd; Der zweite feiert den Dialog zwischen Orchester und Klavier und das Rondo im dritten Satz lässt die verschiedenen Klangwelten von Orchester und Klavier wie in einem beständigen Wirbel umeinander kreisen. Die Aufregung des Publikums scheint aus heutiger Sicht nur noch schwer nachvollziehbar, zu fest ist das Werk im klassischen Kanon der Romantik verankert und zu sehr haben sich unsere Hörgewohnheiten verändert. Gleichwohl ist es bis heute eine Herausforderung für Orchester und Klavier, die hier "als gleichwertige Partner" aufeinandertreffen, wie Starpianist Igor Levit sagt. Gemeinsam mit dem WDR Sinfonieorchester meistert er diese Herausforderung mit Bravour und schenkt uns einen ganz besonderen Konzertgenuss.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Sir Simon Rattle dirigiert die Berliner Philharmoniker.

Zum 150. Geburtstag von Jean Sibelius: Symphonie Nr. 1

Musik | 11.04.2019 | 05:00 - 05:50 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Im Zentrum des Werks steht das Verhör Jesu (Tareq Nazmi, li.) durch Pontius Pilatus (Krešimir Stražanac, re.), der ihn nicht verurteilen möchte.

Johannespassion

Musik | 15.04.2019 | 01:20 - 03:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Eine ungewöhnliche Reisegruppe: Rund 20 Obdachlosen hat die Diakonie Hamburg einen Urlaub an den Ratzeburger See spendiert.

Die Obdachlosen "Jacky" und Werner bekommen eine Auszeit vom Überlebenskampf auf den Straßen Hamburg…  Mehr

Hana Geißendörfer hat vor einiger Zeit die Leitung der "Lindenstraße" von ihrem Vater Hans W. Geißendörfer übernommen. Das Kultformat wird im März 2020 auslaufen, doch Hana Geißendörfer fasst ebreits die nächste Serienproduktion ins Auge - diesmal im Auftrag von Sky Deutschland. "Lindenstraße" ist immer sonntags, 18.50 Uhr, im Ersten zu sehen.

Die "Lindenstraße" geht ihrem unausweichlichen Ende entgegen, doch die Macher der Kultsendung produz…  Mehr

YouTuber und Autor Firas Alshater, ein geflüchteter Syrer muslimischen Glaubens, untersucht in einer durchaus provokant gedachten Oster-Reportage des ZDF den gegenwärtigen Zustand des "christlichen Abendlandes" im österlichen Deutschland des Jahres 2019.

Wie christlich ist Deutschland im Jahr 2019? Die Oster-Dokumentation "Ach, Du liebes Abendland!" im …  Mehr

Ursula Karusseit 2014 während Dreharbeiten für "In aller Freundschaft". 21 Jahre lang spielte sie in der vom MDR produzierten Serie mit.

Ende 2018 stand Ursula Karusseit zuletzt für die ARD-Serie "In aller Freundschaft" vor der Kamera, a…  Mehr

Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr