Doreen ist eine berüchtigte Größe im Kulturbetrieb Berlins. Ihr erwachsener Sohn Hendrik sucht ihre Nähe und bekommt nur Arroganz zu spüren. In allem ist sie ihm überlegen: Intellekt, Erfolg, Humor. Eine Krebsdiagnose ignoriert sie, bis sie zusammenbricht und Hendrik ihr hilft ... und sich der Mutter schmerzlich annähern kann.