Im Angesicht des Raubtiers - Unter Hyänen

  • In dieser Folge untersucht der ehemalige Navy Seal das Verhalten der Tüpfelhyänen, die in vielerlei Hinsicht ungewöhnlich sind. Vergrößern
    In dieser Folge untersucht der ehemalige Navy Seal das Verhalten der Tüpfelhyänen, die in vielerlei Hinsicht ungewöhnlich sind.
    Fotoquelle: MG RTL D / Plimsoll Productions
  • In dieser Folge untersucht der ehemalige Navy Seal das Verhalten der Tüpfelhyänen, die in vielerlei Hinsicht ungewöhnlich sind. Vergrößern
    In dieser Folge untersucht der ehemalige Navy Seal das Verhalten der Tüpfelhyänen, die in vielerlei Hinsicht ungewöhnlich sind.
    Fotoquelle: MG RTL D / Plimsoll Productions
  • In dieser Folge untersucht der ehemalige Navy Seal das Verhalten der Tüpfelhyänen, die in vielerlei Hinsicht ungewöhnlich sind. Vergrößern
    In dieser Folge untersucht der ehemalige Navy Seal das Verhalten der Tüpfelhyänen, die in vielerlei Hinsicht ungewöhnlich sind.
    Fotoquelle: MG RTL D / Plimsoll Productions
  • In dieser Folge untersucht der ehemalige Navy Seal das Verhalten der Tüpfelhyänen, die in vielerlei Hinsicht ungewöhnlich sind. Vergrößern
    In dieser Folge untersucht der ehemalige Navy Seal das Verhalten der Tüpfelhyänen, die in vielerlei Hinsicht ungewöhnlich sind.
    Fotoquelle: MG RTL D / Plimsoll Productions
  • Logo n-tv Dokumentation Vergrößern
    Logo n-tv Dokumentation
    Fotoquelle: MG RTL D
Natur+Reisen, Tiere
Im Angesicht des Raubtiers - Unter Hyänen

Infos
Originaltitel
Predators up close with Joel Lambert, 102 - Hyenas
Produktionsland
Großbritannien
n-tv
Fr., 01.06.
02:30 - 03:15


Mit Joel Lambert auf Safari im afrikanischen Busch: In dieser Folge untersucht der ehemalige Navy Seal das Verhalten der Tüpfelhyänen, die in vielerlei Hinsicht ungewöhnlich sind. Hier geben die Weibchen den Ton an. Hyänen sind außerdem die einzigen Tiere auf der Erde, die sogar Knochen fressen können. Und im Gegensatz zu ihrem schlechten Ruf sind die Räuber sehr sozial. Die Dokumentation kommt diesen faszinierenden Tieren ganz nah.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Das Fell junger Wildschweine ist mit weißen Streifen durchzogen -- diese Tarnmuster verschwinden im Laufe der ersten Lebensjahre.

Kitz & Co. Die Kunst des Verschwindens

Natur+Reisen | 31.05.2018 | 18:35 - 19:20 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Ein Habicht.

natur exclusiv - Jäger der Lüfte - Habicht, Bussard, Adler

Natur+Reisen | 31.05.2018 | 18:45 - 19:30 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Meerechsen erreichen eine Körperlänge von mehr als einem Meter.

Das Drachenrätsel - Meerechsen auf Galapagos

Natur+Reisen | 01.06.2018 | 18:35 - 19:20 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Eine Rolle, die Meryl Streep nicht spielen kann, muss erst noch erfunden werden: Die dreifache Oscarpreisträgerin begeistert auch als alternde Rockröhre.

Autorin Diablo Cody und Regisseur Demme umschiffen in "Ricki – Wie Familie so ist" geschickt alle rü…  Mehr

Gerade an Traumstränden kippt oft rasch das ökologische Gleichgewicht. Der Ansturm der Touristen ist zu groß.

Die neue ZDF-Dokumentation beschäftigt sich mit den ökologischen, aber auch mit den sozialen "Nebenw…  Mehr

Der Westdeutsche Rundfunk koordiniert die Übertragungen der Livekonferenzen im Ersten. WDR-Sportchef Steffen Simon sagt über den "Finaltag der Amateure", dass er sich in dieser Form etabliert habe.

Das Erste überträgt zum dritten Mal den "Finaltag der Amateure". Insgesamt 21 Landespokalendspiele w…  Mehr

Noch ist Ania (Lilith Stangenberg) vorsichtig beim Füttern des Wolfes. Doch bald fallen alle (Schutz-)Hüllen.

Nicolette Krebitz' Drama "Wild" ist ein herausragender deutscher Arthouse-Film, in dem Hauptdarstell…  Mehr

Seniorpraktikant Ben (Robert De Niro) und die junge Firmenchefin Jules profitieren beruflich und privat voneinander.

Robert De Niro fängt in "Man lernt nie aus" ganz von vorne an: Als Praktikant einer Mode-Internetsei…  Mehr