Im Bann des Polarlichts

  • Im Winterhalbjahr flimmert "Aurora Borealis", das Polarlicht,  nachts über den Horizont. Sonnenstürme, die ihre Energie auf die Erde schicken, sorgen für das faszinierende Phänomen. Hoch im Norden Europas zieht das Naturschauspiel die Menschen seit Jahrtausenden in seinen Bann. Vergrößern
    Im Winterhalbjahr flimmert "Aurora Borealis", das Polarlicht, nachts über den Horizont. Sonnenstürme, die ihre Energie auf die Erde schicken, sorgen für das faszinierende Phänomen. Hoch im Norden Europas zieht das Naturschauspiel die Menschen seit Jahrtausenden in seinen Bann.
    Fotoquelle: ZDF/NDR
  • Im Winterhalbjahr flimmert "Aurora Borealis", das Polarlicht,  nachts über den Horizont. Sonnenstürme, die ihre Energie auf die Erde schicken, sorgen für das faszinierende Phänomen. Hoch im Norden Europas zieht das Naturschauspiel die Menschen seit Jahrtausenden in seinen Bann. Vergrößern
    Im Winterhalbjahr flimmert "Aurora Borealis", das Polarlicht, nachts über den Horizont. Sonnenstürme, die ihre Energie auf die Erde schicken, sorgen für das faszinierende Phänomen. Hoch im Norden Europas zieht das Naturschauspiel die Menschen seit Jahrtausenden in seinen Bann.
    Fotoquelle: ZDF/NDR
  • Im Winterhalbjahr flimmert "Aurora Borealis", das Polarlicht,  nachts über den Horizont. Sonnenstürme, die ihre Energie auf die Erde schicken, sorgen für das faszinierende Phänomen. Hoch im Norden Europas zieht das Naturschauspiel die Menschen seit Jahrtausenden in seinen Bann. Vergrößern
    Im Winterhalbjahr flimmert "Aurora Borealis", das Polarlicht, nachts über den Horizont. Sonnenstürme, die ihre Energie auf die Erde schicken, sorgen für das faszinierende Phänomen. Hoch im Norden Europas zieht das Naturschauspiel die Menschen seit Jahrtausenden in seinen Bann.
    Fotoquelle: ZDF/NDR
  • Im Winterhalbjahr flimmert "Aurora Borealis", das Polarlicht,  nachts über den Horizont. Sonnenstürme, die ihre Energie auf die Erde schicken, sorgen für das faszinierende Phänomen. Hoch im Norden Europas zieht das Naturschauspiel die Menschen seit Jahrtausenden in seinen Bann. Vergrößern
    Im Winterhalbjahr flimmert "Aurora Borealis", das Polarlicht, nachts über den Horizont. Sonnenstürme, die ihre Energie auf die Erde schicken, sorgen für das faszinierende Phänomen. Hoch im Norden Europas zieht das Naturschauspiel die Menschen seit Jahrtausenden in seinen Bann.
    Fotoquelle: ZDF/NDR
Report, Dokumentation
Im Bann des Polarlichts

Infos
Produktionsland
Deutschland
3sat
So., 03.02.
05:05 - 05:35


Hoch im Norden Europas zieht im Winterhalbjahr das Polarlicht Aurora Borealis die Menschen in seinen Bann. Sonnenstürme, die ihre Energie auf die Erde schicken, sorgen für das Phänomen. Die Ureinwohner, die Sami, hielten das Nordlicht für ein schlechtes Zeichen. Wenn das Polarlicht zu sehen war, wurde in ihren Zelten nur leise geredet. Noch immer ist es Sitte, über das Polarlicht erst zu sprechen, wenn es dunkel geworden ist. Der US-Amerikaner Chad Blakely ist vor einigen Jahren nach Abisko gekommen, ein kleiner Ort kurz vor der schwedisch-norwegischen Grenze an der Erzbahntrasse von Kiruna nach Narvik. Er veranstaltet Fotokurse für Touristen, die von den bizarren Lichterscheinungen angelockt werden. In jedem Winter kommen sie zu Tausenden, sogar aus China, und hoffen, bei Temperaturen bis minus 30 Grad Celsius die Aurora Borealis in Lappland einmal selbst erleben zu können. Das Mikroklima und die dunklen Nächte sorgen in Abisko dafür, dass man das Nordlicht dort so gut beobachten kann wie sonst kaum irgendwo auf der Welt. Urban Brändström, Forscher vom Institut für Weltraumphysik, ist besorgt über die Auswirkungen, denn der Polarlicht-Tourismus birgt Gefahren für die einzigartige Natur in Lappland. Er soll nicht zum Massentourismus verkommen. Aber das gute Geschäft will sich niemand entgehen lassen, denn mit dem teuren Trip hinter den Polarkreis kann man viel Geld verdienen. Jack Hong aus Shanghai studiert in den USA und ist für vier Tage nach Abisko gekommen. In Asien erzählt man sich viele Geschichten über das Polarlicht. Es soll jungen Paaren, die sich Kinder wünschen, Glück bringen, ebenso wie Alleinreisenden auf Partnersuche. Single Jack verrät nicht, ob auch er aus diesem Grund hergekommen ist, oder ob es "nur" das Interesse am Fotografieren des Himmelsphänomens ist. Der Forscher Brändström hingegen ist dem Polar- oder Nordlicht aus anderen Gründen auf der Spur: Er ist in seinem Labor in Kiruna leidenschaftlich auf der Suche nach den Ursachen der Stürme auf der Sonne. Denn sie haben große Auswirkungen auf die Erde, verändern das Magnetfeld. In den USA habe es deswegen schon Stromausfälle gegeben, meint Brändström.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

VOX Die Bloggerin Jana Crämer (35) isst 10.000 Kalorien pro Tag, katapultiert sich auf fast 180 Kilo bei einer Größe von 1,68 Meter und Kleidergröße 62.

Planet der Dicken 2019

Report | 02.02.2019 | 20:15 - 00:55 Uhr
/500
Lesermeinung
HR Mein Mallorca

Mein Mallorca

Report | 03.02.2019 | 06:40 - 07:10 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Der mächtige Kondor, der König der Lüfte, startet zum Flug über sein riesiges Herrschaftsgebiet.

Leben am Limit

Report | 03.02.2019 | 13:35 - 14:05 Uhr
2.9/500
Lesermeinung
News
Die Polizisten Süher Özlügül (Sophie Dal, links) und Henk Cassens (Maxim Mehmet) befragen die Friedhofsverwalterin Mina Wimmer (Franziska Wulf) zum Mord en einer Bestatterin.

Dem neuen Friesland-Krimi "Asche zu Asche" geht eines leider komplett ab: Spannung. So kann dann lei…  Mehr

Die 3sat-Reportage "Stars gegen Trump" begibt sich auf die Spuren des prominenten Widerstands.

Die Reportage "Stars gegen Trump – Wächst der Widerstand in NY?" begibt sich auf die Spuren der Anti…  Mehr

Publikum und Presse bejubeln Eddie (Taron Egerton, links) und seinen Trainer (Hugh Jackman).

Skispringen konnte "Eddie the Eagle" nicht so gut – zumindest im Vergleich mit den Profis. Dennoch f…  Mehr

Was für ein Bild: Geteert und gefedert aber glücklich springt Gisele Oppermann Thorsten Legat in die Arme.

Als selbst ernannter Motivations-Guru ist Bastian Yotta im "Dschungelcamp" bei Gisele Oppermann an s…  Mehr

Die 28-jährige Jane aus Idaho leidet unter einer dissoziativen Identitätsstörung (DIS). Eine sechsteilige Doku begleitet sie und ihre insgesamt neun unterschiedlichen Persönlichkeiten bei der Suche den Ursachen für ihre Krankheit.

Die sechsteilige A&E-Dokumentation "Wir sind Jane" begleitet eine 28-jährige Amerikanerin, die unter…  Mehr