Im Lauf der Zeit

Report, Geschichte
Im Lauf der Zeit

Infos
Synchronfassung
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2016
arte
So., 19.11.
08:15 - 08:40
Darwin und die Evolutionstheorie


England, 19. Jahrhundert: Charles Darwin studiert in Edinburgh Medizin. Aber der Unterricht langweilt ihn, und er fühlt sich fehl am Platze. Seine eigentliche Passion sind die Naturwissenschaften, ihnen widmet er seine gesamte Zeit. Charles' Vater hat kein Verständnis für den Wissensdurst seines Sohns und wünscht sich, dass er Pastor wird. Am 27. Dezember 1831 folgt der inzwischen 22-jährige Darwin dem Rat seines Onkels und sticht auf der "Beagle", einem Vermessungsschiff der Royal Navy, in See. Dieses soll schon bald Kurs auf Südamerika nehmen. Nur ungern erteilt Darwins Vater seinem Sohn die Erlaubnis zu der zweijährigen Reise. Doch der Kapitän, der Menschen nach ihrer Physiognomie beurteilt und abergläubisch ist, will Darwin nicht an Bord seines Schiffes. Ihm passt im wahrsten Sinne des Worte dessen Nase nicht: ihre Form sei ein Zeichen für Unentschlossenheit. In letzter Minute gelingt es Charles' Onkel, den Kapitän umzustimmen. Darwins Reise wird schließlich fünf Jahre dauern und die Wissenschaft revolutionieren. Die meiste Zeit verbringt der Naturforscher an Land. Seine methodischen Beobachtungen tragen ihm allgemeine Anerkennung ein. Aus den Ergebnissen seiner Reise entwickelt Darwin seine Evolutionstheorie, die er in seinem Hauptwerk "Über die Entstehung der Arten" ausformuliert. Diese gilt als Grundlage der modernen Biologie. Beinahe hätte jedoch die Form von Darwins Nase einen der bedeutendsten Vorstöße der Wissenschaft vereitelt ...


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Walther Lenger, Leipzig

Mitteldeutschland unterm Hakenkreuz

Report | 21.11.2017 | 22:05 - 22:48 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Blick auf die belgische Kleinstadt Mesen, wo im Sommer 2012 Ausgrabungsarbeiten zum Ersten Weltkrieg stattfanden

Erster Weltkrieg: Tod in Tunnels und Schächten - Die "Killing Fields"

Report | 24.11.2017 | 09:25 - 10:15 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Die Waffe der Nordmänner: Rekonstruktion eines Wikingerschiffes im dänischen Roskilde.

Kreuz gegen Hammer - Wie aus Wikingern Christen wurden

Report | 25.11.2017 | 20:15 - 21:05 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Brigitte Eichholz (links) hat die kleine Aisha bei sich aufgenommen.

Ein Hamburger Projekt hilft herzkranken Kindern aus Afghanistan. RTL hat zwei der jungen Patientinne…  Mehr

Susanne Koch (Meike Droste) und Martin Brühl (Roeland Wiesnekker) hoffen, dass Pauline noch lebt. Sie suchen bei der Tochter der Kinderfrau.

Der ZDF-Film "Der Kommissar und das Kind" ist ein düster inszeniertes Krimi-Thriller-Gemisch. Es geh…  Mehr

Ein Mann sucht nach Brauchbarem im Mülleimer: Trotz wachsender Wirtschaft wächst hierzulande auch die Armut.

Wie steht es hierzulande um Aufstiegschancen und die Verteilung des Reichtums? "Die Story im Ersten"…  Mehr

Allein im nächsten Jahr dürften vier Kinofilme mit Andrea Riseborough in die Kinos kommen.

Andrea Riseborough ist ein großes Schauspieltalent, hat jedoch keinen einprägsamen Namen. Mit ihrem …  Mehr

In ihrem Magazin "Frau tv" berichten die Moderatorinnen Lisa Ortgies (links) und Sabine Heinrich auch über sexuelle Gewalt gegen Frauen.

Der WDR zeigt mit dem Projekt "Tatort Beziehung", dass sexuelle Gewalt gegen Frauen vor allem im eig…  Mehr