Im Namen des Gesetzes

  • Dagmar (Marina Krogull) und Walter (Michael Trischan) Schenk stehen im Verdacht, die leibliche Mutter ihrer Adoptivtochter umgebracht zu haben. Staatsanwalt Lotze (Henry van Lyck, re.) nimmt sie ins Verhör. Vergrößern
    Dagmar (Marina Krogull) und Walter (Michael Trischan) Schenk stehen im Verdacht, die leibliche Mutter ihrer Adoptivtochter umgebracht zu haben. Staatsanwalt Lotze (Henry van Lyck, re.) nimmt sie ins Verhör.
    Fotoquelle: MG RTL D
  • Vor Gericht befragt Oberstaatsanwalt Lotze (Henry van Lyck) Anja Schenk (Laura Syniawa), wie das Verhältnis zu ihrer leiblichen Mutter und zu ihren Adoptiveltern war. Vergrößern
    Vor Gericht befragt Oberstaatsanwalt Lotze (Henry van Lyck) Anja Schenk (Laura Syniawa), wie das Verhältnis zu ihrer leiblichen Mutter und zu ihren Adoptiveltern war.
    Fotoquelle: MG RTL D
  • Kommissar Bonhoff (Wolfgang Krewe, li.) hat Olli (Patrick Berg) gefunden, der seinem Vater eine Pistole desselben Kalibers entwendet hat, mit dem auch Monika Eastwood umgebracht wurde. Vergrößern
    Kommissar Bonhoff (Wolfgang Krewe, li.) hat Olli (Patrick Berg) gefunden, der seinem Vater eine Pistole desselben Kalibers entwendet hat, mit dem auch Monika Eastwood umgebracht wurde.
    Fotoquelle: MG RTL D
  • Logo Vergrößern
    Logo
    Fotoquelle: RTLplus
  • 4. Staffel: v.li.: Max Gertsch als Kriminalkommissar Ralf Bongartz, Britta Schmeling als Staatsanwältin Charlotte Glaser, Henry van Lyck als Oberstaatsanwalt Gerhart Lotze und Wolfgang Bathke als Kriminalhauptkommissar Stefan Kehler Vergrößern
    4. Staffel: v.li.: Max Gertsch als Kriminalkommissar Ralf Bongartz, Britta Schmeling als Staatsanwältin Charlotte Glaser, Henry van Lyck als Oberstaatsanwalt Gerhart Lotze und Wolfgang Bathke als Kriminalhauptkommissar Stefan Kehler
    Fotoquelle: MG RTL D / Thomas Pritschet
  • Auf einen Komapatienten wurde ein Mordanschlag verübt. (v.li.) Oberstaatsanwalt Kampen (Axel Pape), Staatsanwältin Lisa Sturm (Mariella Ahrens), Kommissar Kehler (Wolfgang Bathke) und Kommissar Bonhoff (Wolfgang Krewe) nehmen die Ermittlungen auf. Vergrößern
    Auf einen Komapatienten wurde ein Mordanschlag verübt. (v.li.) Oberstaatsanwalt Kampen (Axel Pape), Staatsanwältin Lisa Sturm (Mariella Ahrens), Kommissar Kehler (Wolfgang Bathke) und Kommissar Bonhoff (Wolfgang Krewe) nehmen die Ermittlungen auf.
    Fotoquelle: (c) RTL
  • 11.Staffel: Ein erfolgreiches Team: Kriminalkommissar Bonhoff, Kriminalhauptkommissar Kehler, Staatsanwältin Sturm und Oberstaatsanwalt Kampen (Wolfgang Krewe, Wolfgang Bathke, Mariella Ahrens, Axel Pape, v.li.) Vergrößern
    11.Staffel: Ein erfolgreiches Team: Kriminalkommissar Bonhoff, Kriminalhauptkommissar Kehler, Staatsanwältin Sturm und Oberstaatsanwalt Kampen (Wolfgang Krewe, Wolfgang Bathke, Mariella Ahrens, Axel Pape, v.li.)
    Fotoquelle: MG RTL D / Stephan Pick
Serie, Krimiserie
Im Namen des Gesetzes

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2000
RTLplus
Di., 12.06.
22:50 - 23:40
Mutterliebe


Zwei Jugendliche entdecken ein brennendes Mietfahrzeug, in dem sich die Leiche einer Frau befindet, die mit zwei Kugeln erschossen wurde. Kehler und Bonhoff finden schnell heraus, dass es sich bei der Toten um Monika Eastwood handelt, eine in Deutschland geborene Amerikanerin, die nach 15 Jahren zum ersten Mal wieder auf Besuch in ihrer alten Heimat war. Die Beamten erfahren, dass Monika Eastwood mehrmals von einem ca. 15-jährigen Mädchen besucht wurde. Eine erst nach dem Tod der Amerikanerin im Hotel eingetroffene Abrechnung einer Privatdetektivin hilft den Beamten weiter. Es stellt sich heraus, dass Monika Eastwood auf der Suche nach ihrer Tochter war, die sie gleich nach der Geburt zur Adoption freigegeben hatte. Das im Hotel aufgetauchte Mädchen ist diese Tochter: Anja Schenk. Als Kehler und Bonhoff bei Dagmar und Walter Schenk, den Adoptiveltern, erscheinen, zeigen die sich überrascht. Sie behaupten, eine Monika Eastwood nicht zu kennen. Allerdings sei ihre Tochter vor ein paar Tagen von zu Hause weggelaufen. Kehler und Bonhoff fahnden mit Hochdruck nach Anja. Durch eine Freundin des Mädchens stoßen sie auf Anjas Kumpel Olli, der seinem Vater eine Pistole desselben Kalibers entwendet hat, mit dem Monika Eastwood umgebracht wurde. Doch Olli bestreitet, etwas mit dem Mord an der Amerikanerin zu tun zu haben, die Waffe sei ihm von Anja gestohlen worden. Da erfahren die Beamten von der Freundin Anjas, dass sich das Mädchen von einer Brücke stürzen will. Im letzten Moment gelingt es Bonhoff, Anja zu retten. Bei der Vernehmung gibt Anja zu, auf ihre leibliche Mutter wütend gewesen zu sein, weil die sie nicht mit nach Amerika nehmen wollte. Als ihr die Beamten vorhalten, Monika Eastwood mit der von Olli gestohlenen Waffe umgebracht zu haben, erklärt sie jedoch, die Waffe sei ihr von ihrem Adoptivvater bereits vor dem Tatzeitpunkt abgenommen worden. Mit dieser Aussage konfrontiert, gibt Walter Schenk schließlich zu, Anja tatsächlich die Waffe weggenommen und irgendwo in einem Container entsorgt zu haben. Bei der Vernehmung stellt sich auch heraus, dass Walter Schenk und seine Frau sehr wohl über Monika Eastwoods Kontakt zu ihrer Tochter Bescheid wussten. Als die Beamten auch noch herausfinden, dass sich Walter Schenk nach dem Tatzeitpunkt im Hotel, in dem Monika Eastwood abgestiegen war, aufgehalten hatte, wird er verdächtigt, den Mord begangen zu haben. Da taucht plötzlich seine Frau Dagmar auf. Sie verlangt, dass ihr Mann sofort freigelassen wird und behauptet, sie selbst habe Monika Eastwood umgebracht. In getrennten Vernehmungen schildern die Schenks eine völlig übereinstimmende Version des Tatablaufs. Zum Tatmotiv geben sie an, Monika Eastwood habe ihnen ihre Tochter wegnehmen und damit ihre Familie zerstören wollen. Kehler und Bonhoff finden jedoch heraus, dass nur einer der beiden der Täter gewesen sein kann, denn zum Tatzeitpunkt muss sich entweder Walter oder Dagmar Schenk in der gemeinsamen Wohnung aufgehalten haben. Lotze und Glaser stehen vor einem Dilemma: Wenn sie nicht beweisen können, dass eines der Geständnisse falsch ist, kommen die Schenks vielleicht frei...


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Aus der Wohnung von Maria Metz (Tina Engel, r.), Katjas (Anja Nejarri, l.) Mutter, ist ein Tresor mit 400 Euro gestohlen worden.

Großstadtrevier - Trinkgeld

Serie | 23.05.2018 | 22:00 - 22:50 Uhr
3.66/5086
Lesermeinung
RTLplus Fischer (Leon Boden, re.) und Wrede (Anna Sarah Hartung, hi.li.) verdächtigen Caro (Dorkas Kiefer) für den Tod ihres Mannes verantwortlich zu sein. Panitz (Patrick Bach), blind vor Liebe, verteidigt sie.

Die Wache - Wer einmal lügt

Serie | 24.05.2018 | 22:05 - 23:00 Uhr
3.5/502
Lesermeinung
HR Gregor Ehrenberg (Dieter Pfaff, r.) trifft Ortwin Posche (Rainer Strecker, l.) und dessen Sohn Andreas (Willi Gerk, l.) heimlich im Elefantenhaus im Zoo.

Der Dicke - Bauernopfer

Serie | 28.05.2018 | 23:15 - 00:05 Uhr
3.29/5021
Lesermeinung
News
Noch ist Ania (Lilith Stangenberg) vorsichtig beim Füttern des Wolfes. Doch bald fallen alle (Schutz-)Hüllen.

Nicolette Krebitz' Drama "Wild" ist ein herausragender deutscher Arthouse-Film, in dem Hauptdarstell…  Mehr

Seniorpraktikant Ben (Robert De Niro) und die junge Firmenchefin Jules profitieren beruflich und privat voneinander.

Robert De Niro fängt in "Man lernt nie aus" ganz von vorne an: Als Praktikant einer Mode-Internetsei…  Mehr

Ein Weltstar wider Willen: James Stewart war ein prägender Schauspieler seiner Generation.

James Stewart wurde zum Weltstar wider Willen und wäre am 20. Mai 110 Jahre alt geworden. Sein Name,…  Mehr

Die Eiszeit-Odyssee geht weiter: Diesmal müssen die "Ice Age"-Tiere den drohenden Einschlag eines riesigen Kometen auf ihre vorzeitliche Welt verhindern.

Im fünften Teil der "Ice Age"-Saga muss der Weltuntergang durch den Einschlag eines riesigen Meteori…  Mehr

Gefragt auf dem roten Teppich wie auch als Moderatorin ist Barbara Schöneberger. Hier beim Deutschen Fernsehpreis.

Im Münchner Prinzregententheater wird zum 30. Mal der begehrte Bayerische Fernsehpreis vergeben. RTL…  Mehr