Im Niemandsland - Was Korea teilt

  • Die demilitarisierte Zone zwischen Nord- und Südkorea wird mit Stacheldraht gesichert. Vergrößern
    Die demilitarisierte Zone zwischen Nord- und Südkorea wird mit Stacheldraht gesichert.
    Fotoquelle: ZDF/Jeong Gyong-youl
  • Der südkoreanische Schriftsteller Kim Hoon an der demilitarisierten Zone zwischen Nord- und Südkorea. Vergrößern
    Der südkoreanische Schriftsteller Kim Hoon an der demilitarisierten Zone zwischen Nord- und Südkorea.
    Fotoquelle: ZDF/Jeong Gyong-youl
Report, Auslandsreportage
Im Niemandsland - Was Korea teilt

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2016
ZDFinfo
Do., 07.06.
12:45 - 13:30


Sie folgt dem 38. Breitengrad, ist vier Kilometer breit und 250 Kilometer lang und teilt die koreanische Halbinsel in eine nördliche und eine südliche Hälfte: die demilitarisierte Zone Koreas. Sie steht unter UN-Verwaltung und stellt seit dem Ende des Korea-Krieges 1953 sowohl das Symbol als auch die Realität der Teilung des Landes dar. Noch nie zuvor hatte eine zivile Beobachtungsmission die Genehmigung erhalten, innerhalb dieser Zone zu drehen. Versteckte und verschwiegene Realitäten werden zum ersten Mal der Öffentlichkeit zugänglich gemacht: wie zum Beispiel der von den Nordkoreanern gebaute, bis tief in die südliche Zone reichende Infiltrationstunnel. Oder die von den Südkoreanern betriebene Spezialkaserne, wo die psychischen Schäden der eingezogenen Soldaten, die auf den Wachtürmen einsame Wache halten, behandelt werden. Oder auch die über ein halbes Jahrhundert alten Massengräber der russischen, amerikanischen, chinesischen oder koreanischen Soldaten. Nach über 60 Jahren der Existenz dieser "Mauer" und einem Kalten Krieg, der bereits 1989 endete, ist diese Erkundungsreise innerhalb der DMZ, wie die Zone auch genannt wird, die Gelegenheit, über die Bedingungen nachzudenken, die den beiden feindlichen Bruderstaaten eine Wiedervereinigung näherbringen könnten.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Moderator Florian Inhauser

#SRF global

Report | 08.06.2018 | 01:05 - 01:40 Uhr
2.5/502
Lesermeinung
NDR Auf Leben und Tod

Weltreisen

Report | 09.06.2018 | 12:15 - 12:45 Uhr
5/501
Lesermeinung
arte Re:

Re: - Gemeinsam einsam - Großbritanniens Kampf gegen das Alleinsein

Report | 11.06.2018 | 19:40 - 20:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Eine Rolle, die Meryl Streep nicht spielen kann, muss erst noch erfunden werden: Die dreifache Oscarpreisträgerin begeistert auch als alternde Rockröhre.

Autorin Diablo Cody und Regisseur Demme umschiffen in "Ricki – Wie Familie so ist" geschickt alle rü…  Mehr

Gerade an Traumstränden kippt oft rasch das ökologische Gleichgewicht. Der Ansturm der Touristen ist zu groß.

Die neue ZDF-Dokumentation beschäftigt sich mit den ökologischen, aber auch mit den sozialen "Nebenw…  Mehr

Der Westdeutsche Rundfunk koordiniert die Übertragungen der Livekonferenzen im Ersten. WDR-Sportchef Steffen Simon sagt über den "Finaltag der Amateure", dass er sich in dieser Form etabliert habe.

Das Erste überträgt zum dritten Mal den "Finaltag der Amateure". Insgesamt 21 Landespokalendspiele w…  Mehr

Noch ist Ania (Lilith Stangenberg) vorsichtig beim Füttern des Wolfes. Doch bald fallen alle (Schutz-)Hüllen.

Nicolette Krebitz' Drama "Wild" ist ein herausragender deutscher Arthouse-Film, in dem Hauptdarstell…  Mehr

Seniorpraktikant Ben (Robert De Niro) und die junge Firmenchefin Jules profitieren beruflich und privat voneinander.

Robert De Niro fängt in "Man lernt nie aus" ganz von vorne an: Als Praktikant einer Mode-Internetsei…  Mehr