Im Niemandsland - Was Korea teilt

  • Die demilitarisierte Zone zwischen Nord- und Südkorea wird mit Stacheldraht gesichert. Vergrößern
    Die demilitarisierte Zone zwischen Nord- und Südkorea wird mit Stacheldraht gesichert.
    Fotoquelle: ZDF/Jeong Gyong-youl
  • Der südkoreanische Schriftsteller Kim Hoon an der demilitarisierten Zone zwischen Nord- und Südkorea. Vergrößern
    Der südkoreanische Schriftsteller Kim Hoon an der demilitarisierten Zone zwischen Nord- und Südkorea.
    Fotoquelle: ZDF/Jeong Gyong-youl
Report, Auslandsreportage
Im Niemandsland - Was Korea teilt

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2016
ZDFinfo
Do., 07.06.
12:45 - 13:30


Sie folgt dem 38. Breitengrad, ist vier Kilometer breit und 250 Kilometer lang und teilt die koreanische Halbinsel in eine nördliche und eine südliche Hälfte: die demilitarisierte Zone Koreas. Sie steht unter UN-Verwaltung und stellt seit dem Ende des Korea-Krieges 1953 sowohl das Symbol als auch die Realität der Teilung des Landes dar. Noch nie zuvor hatte eine zivile Beobachtungsmission die Genehmigung erhalten, innerhalb dieser Zone zu drehen. Versteckte und verschwiegene Realitäten werden zum ersten Mal der Öffentlichkeit zugänglich gemacht: wie zum Beispiel der von den Nordkoreanern gebaute, bis tief in die südliche Zone reichende Infiltrationstunnel. Oder die von den Südkoreanern betriebene Spezialkaserne, wo die psychischen Schäden der eingezogenen Soldaten, die auf den Wachtürmen einsame Wache halten, behandelt werden. Oder auch die über ein halbes Jahrhundert alten Massengräber der russischen, amerikanischen, chinesischen oder koreanischen Soldaten. Nach über 60 Jahren der Existenz dieser "Mauer" und einem Kalten Krieg, der bereits 1989 endete, ist diese Erkundungsreise innerhalb der DMZ, wie die Zone auch genannt wird, die Gelegenheit, über die Bedingungen nachzudenken, die den beiden feindlichen Bruderstaaten eine Wiedervereinigung näherbringen könnten.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Der Bergsee Jasna im Triglav-Nationalpark

Der Balkan Express - Slowenien

Report | 18.07.2018 | 18:35 - 19:20 Uhr
/500
Lesermeinung
ZDF Logo "auslandsjournal"

auslandsjournal

Report | 18.07.2018 | 22:15 - 22:45 Uhr
3.5/506
Lesermeinung
3sat ZDF-Korrespondent Alexander von Sobeck im Gespräch mit einem Soldaten auf der Festung St. Peter Port in Guernsey.

Inseln im Strom - vergessenes Paradies im Ärmelkanal

Report | 20.07.2018 | 06:15 - 06:35 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Nicholas Müller, einst Sänger der Band Jupiter Jones, musste erst mühsam lernen, mit seiner Krankheit besser umzugehen.

Nicholas Müller, ehemaliger Sänger der Musikgruppe "Jupiter Jones", berichtet in der ZDF-Reportage "…  Mehr

140.000 Patienten pro Jahr behandeln die 2.000 Mitarbeiter des Klinikums Frankfurt Höchst. Einige davon begleitete die kabel eins-Dokureihe "Die Kinik" über insgesamt 100 Drehtage.

Kabel eins zeigt mit der vierteiligen Doku-Reihe "Die Klinik – Ärzte, Helfer, Diagnosen" eine erstau…  Mehr

Idris Elba mag Nelson Mandela nicht unbedingt ähnlich sehen, aber er spielt ihn hervorragend.

Das bewegende und stark besetzte Drama "Mandela: Der lange Weg zur Freiheit" soll das ganze Leben Ma…  Mehr

Der chinesische Präsident Xi Jinping gilt als der neue starke Mann der Weltwirtschaft.

Die "ZDFzeit"-Dokumentation "Supermächte: Angst vor China?" zeigt, wie das Land immer deutlicher nac…  Mehr

In der VOX-Spiele-"Box" warten neue Herausforderungen auf die einstige "Dschungelkämpferin" Hanka Rackwitz (rechts) und ihre Schwester Antje König.

Die VOX-Reihe "Beat the Box" wird mit sieben neuen Folgen fortgesetzt. Zum Auftakt mit dabei sind "B…  Mehr