Im Reich der starken Löwinnen

Natur+Reisen, Tiere
Im Reich der starken Löwinnen

Infos
Produktionsland
F
Produktionsdatum
2008
3sat
Mi., 06.02.
16:15 - 17:00


Im Ruaha-Nationalpark in Südtansania dauert die Dürreperiode ungewöhnlich lange. Die Dokumentation zeigt, welche Überlebensstrategien Tiere entwickeln. Da der Regen ausbleibt, müssen die Tiere in anderen Gebieten nach Wasser suchen. Das ist nicht immer ungefährlich für sie. Auf der Suche nach Wasser folgen die Tiere dem ausgetrockneten Ruaha-Flussbett - ein Weg, der vielen von ihnen den Tod bringt. Zuerst emigrieren die Pflanzenfresser, gefolgt von ihren Fressfeinden, darunter ein Rudel von neun Löwinnen mit ihren 13 Löwenbabys. Die Dokumentation entstand in einem unter Tierfilmern nur wenig bekannten Naturschutzgebiet. Sie zeigt, welche Überlebensstrategien Tiere angesichts der immer bedrohlicheren Auswirkungen des Klimawandels und des damit einhergehenden Wassermangels entwickeln. Obwohl sie sehr wohl in der Lage sind, ihr Verhalten auf mitunter außerordentliche Weise zu ändern, ist ihr Bestand durch die Erderwärmung bedroht. Die Situation im Ruaha-Nationalpark verschlechtert sich noch durch den Bau eines Staudamms, denn er hält im Oberlauf des Flusses die ohnehin schon geringen, für die Tiere aber lebensnotwendigen Wassermengen zurück.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Die Gebänderte Prachtlibelle (Calopteryx splendens) ist eine Libellenart aus der Familie der Prachtlibellen.

Wenn Tiere sich verlieben

Natur+Reisen | 06.02.2019 | 17:00 - 17:45 Uhr
5/501
Lesermeinung
3sat Erdmännchen-Familie.

Showmaster aus der Wüste - Südafrikas Erdmännchen

Natur+Reisen | 06.02.2019 | 17:45 - 18:30 Uhr
2/501
Lesermeinung
arte Ein männlicher Fahnenbarsch: Dieser farbenprächtige Riffbewohner fällt nicht nur durch sein Aussehen, sondern auch durch sein Verhalten auf. Ständig muss er seinen Harem zusammenhalten.

Die Kleiderordnung der Tiere - Wer trägt was und warum

Natur+Reisen | 06.02.2019 | 18:35 - 19:20 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Game of Clones" sollte am Donnerstagabend die Zuschauer von RTL II überzeugen, doch nun wird die Kuppelshow aufgrund schlechter Quoten abgesetzt.

Am Computer stellt sich ein Single seinen Traumpartner zusammen, dann werden ihm anhand seiner Vorli…  Mehr

Regisseur Andreas Herzog (zweiter von links) war für den "Tatort: Zorn" verantwortlich. Dieser Krimi brachte bei dem Dormunder Oberbürgermeister Ullrich Sierau scheinbar ein Fass zum Überlaufen. ?Es ist eine plumpe Darstellung ohne jedwede regionalen Kenntnisse?, schreibt er laut "dortmund24.de" in einem offenen Brief an den WDR.

Der Dortmunder "Tatort" ist ausgerechnet in seiner "Heimatstadt" massiv in die Kritik geraten. Dortm…  Mehr

Mehr Sendezeit für Claus Kleber und Marietta Slomka: Die Sonntagsausgabe des "heute journal" wird von 15 Minuten auf 30 Minuten Sendezeit verlängert.

Mit dem Zweiten sieht man besser – und jetzt auch doppelt so lange: Das gilt ab sofort zumindest für…  Mehr

Die Schlacht bei Sedan begann am 13. Mai 1940 mit gezielten, dauerhaften Bombardierungen aus der Luft, die kurz vor dem Angriff der Bodentruppen am Nachmittag ihren Höhepunkt erreichten.

Die Dokumentationsreihe "Wahre Geschichte" nimmt historische Ereignisse noch einmal unter die Lupe u…  Mehr

Die Regisseurin Roberta Grossman (rechts) am Set der "Suppenküche", dem Versammlungsort der Untergrund-Archivare, im Warschauer Ghetto, mit Schauspielerin. Aus: "Das Geheimnis im Warschauer Ghetto", am 22.01., um 22.45 Uhr im Ersten.

In einer "Suppenküche" betrieb der jüdische Historiker Emanuel Ringelblum im Warschauer Ghetto ein g…  Mehr