Im Schatten der Karpaten - Wo in Armut neuer Reichtum zu entdecken ist

  • 1949381: Fischer im Donaudelta: Der Fang wird immer spärlicher. Vergrößern
    1949381: Fischer im Donaudelta: Der Fang wird immer spärlicher.
    Fotoquelle: © MDR/Nicolai Gäbler, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter MDR-Sendung bei Nennung "Bild: MDR/Nicolai Gäbler" (S2+). MDR/HA Kommunikation, 04360 Leipzig, Tel: (0341) 300 6477 oder - 6463
  • 1949376: Die Weiden von Botiza weisen eine einmalige Biodiversität auf. Vergrößern
    1949376: Die Weiden von Botiza weisen eine einmalige Biodiversität auf.
    Fotoquelle: © MDR/Nicolai Gäbler, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter MDR-Sendung bei Nennung "Bild: MDR/Nicolai Gäbler" (S2+). MDR/HA Kommunikation, 04360 Leipzig, Tel: (0341) 300 6477 oder - 6463
  • 1949378: Das Haus der Familie Glodean in Botiza Vergrößern
    1949378: Das Haus der Familie Glodean in Botiza
    Fotoquelle: © MDR/Nicolai Gäbler, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter MDR-Sendung bei Nennung "Bild: MDR/Nicolai Gäbler" (S2+). MDR/HA Kommunikation, 04360 Leipzig, Tel: (0341) 300 6477 oder - 6463
  • 1949395: Gänseglück in Viscri (Deutsch-Weißkirch) Vergrößern
    1949395: Gänseglück in Viscri (Deutsch-Weißkirch)
    Fotoquelle: © MDR/Detlev Konnerth, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter MDR-Sendung bei Nennung "Bild: MDR/Detlev Konnerth" (S2+). MDR/HA Kommunikation, 04360 Leipzig, Tel: (0341) 300 6477 oder - 6463
Natur + Reisen, Land + Leute
Im Schatten der Karpaten - Wo in Armut neuer Reichtum zu entdecken ist

Infos
Originaltitel
Im Schatten der Karpaten
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2015
HR
Mi., 09.10.
10:25 - 11:10
Folge 1, Wo in Armut neuer Reichtum zu entdecken ist - Rumäniens Reichtum


Gheorghe Glodean und seine Ehefrau Maria leben im Norden Rumäniens in Botiza. Hier, im Schatten der Karpaten, haben Globalisierung und Digitalisierung noch nicht Fuß gefasst. Georghe und Maria leben wie rund fünf Millionen Menschen - ein Viertel der Rumänen - von dem, was sie auf ihrem kleinen Stück Land erwirtschaften. "Das Glück besteht nicht aus Reichtum. Glück heißt, genug haben zum Leben", sagt Maria Glodean. Rumänien ist als Armenhaus Europas bekannt. Sein Reichtum wird erst jetzt entdeckt. Er liegt in der Ursprünglichkeit des Landes. Wo Heu seit Jahrhunderten mit der Sense gemacht wurde, blieben Kulturlandschaften von außerordentlicher Biodiversität erhalten. Im Apuseni-Gebirge, im Westen Rumäniens, sind Wissenschaftler auf einen erstaunlichen Schatz gestoßen. Hier kann Arnika noch in großen Mengen gepflückt werden. Die empfindliche Pflanze, die zu Heilzwecken eingesetzt wird, lässt sich nicht künstlich anbauen. Jetzt können die Bewohner Profit aus der vermeintlichen Rückständigkeit der Region machen. In Siebenbürgen wurden bestehende dörfliche Strukturen behutsam restauriert. Mit Geduld, Überzeugungskraft und EU-Mitteln ist aus Deutsch-Weißkirch ein Musterdorf geworden. Für die Instandsetzung der prächtigen Bauernhöfe setzt man auf die Mithilfe aller. So ist eine neue Gemeinschaft gewachsen, in der auch die Roma und ihre althergebrachten Handwerke einen Platz haben. Die Menschen können zunehmend vom Tourismus leben. In Zeiten eines ins Schwanken gekommenen Fortschrittsglaubens eröffnet Rumäniens scheinbare Rückständigkeit neuen Reichtum und Perspektiven.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Anna Lena Dörr mit Karl Graf zu Eltz vor der Burg, die seit 33 Generationen im Besitz  seiner Familie ist.

Expedition in die Heimat - Unterwegs in den Rheinauen

Natur + Reisen | 14.10.2019 | 15:15 - 16:00 Uhr
5/501
Lesermeinung
ARD Kapitän Dominique Kuntz auf der Brücke der MS Magellan auf dem Duoro.

Verrückt nach Fluss - Der Frosch von Salamanca

Natur + Reisen | 14.10.2019 | 16:10 - 17:00 Uhr
5/503
Lesermeinung
BR Moderator Dominik Pöll.

Wir in Bayern

Natur + Reisen | 14.10.2019 | 16:15 - 17:30 Uhr
/500
Lesermeinung
News
In seiner Autobiografie "Ich" schreibt Elton John über Michael Jackson: "Er war wirklich geisteskrank, eine beunruhigende Person, wenn man in seiner Nähe war."

Am 15. Oktober erscheint die neue Autobiografie von Elton John. Darin rechnet er nicht nur mit seine…  Mehr

Nach seinem schweren Motorradunfall will Dominique Horwitz nie wieder auf ein Motorrad steigen. Das betonte der Schauspieler gegenüber der "Bild".

Glück im Unglück: Einen schweren Motorradunfall überlebte Dominique Horwitz ohne nennenswerte Verlet…  Mehr

Charlize Theron wuchs in Südafrika auf. Auf einer Spendengala sagte sie nun, dass sie von der Apartheid profitiert habe.

Aufgewachsen in Südafrika, zog Charlize Theron mit 18 Jahren nach Hollywood, um Karriere zu machen. …  Mehr

Robert De Niro hat Donald Trump einmal mehr hart attackiert. In einem Interview bezeichnete er den US-Präsidenten als Monster.

Robert de Niro ist ein Mann der klaren Worte. Diesem Ruf machte der Schauspieler nun erneut alle Ehr…  Mehr

Alphonso Williams ist in der Nacht zum Samstag an Prostatakrebs verstorben. Der Sänger wurde 57 Jahre alt.

Sein Lachen wird für immer in Erinnerung bleiben: Nach dem Tod des einstigen "DSDS"-Siegers Alphonso…  Mehr