In aller Freundschaft

  • Dr. Kathrin Globisch (Andrea Kathrin Loewig, links) hatte ein ungutes Gefühl und ist nach Hause gefahren, um nach ihrer Tochter Hanna (Lana Sophie Böhm) zu sehen. Diese wird von ihrem neuen Kindermädchen Franzi betreut und schon am Vortag war Hanna etwas verstört. Als Kathrin zu Hause ankommt, findet sie Franzi bewusstlos in ihrer Küche und Hanna verängstigt in ihrem Bett. Vergrößern
    Dr. Kathrin Globisch (Andrea Kathrin Loewig, links) hatte ein ungutes Gefühl und ist nach Hause gefahren, um nach ihrer Tochter Hanna (Lana Sophie Böhm) zu sehen. Diese wird von ihrem neuen Kindermädchen Franzi betreut und schon am Vortag war Hanna etwas verstört. Als Kathrin zu Hause ankommt, findet sie Franzi bewusstlos in ihrer Küche und Hanna verängstigt in ihrem Bett.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Seitdem Dr. Kathrin Globisch (Andrea Kathrin Loewig) Chefärztin ist, arbeitet sie noch mehr und noch länger. Dr. Philipp Brentano (Thomas Koch) empfiehlt ihr seine Babysitterin Franzi. Vergrößern
    Seitdem Dr. Kathrin Globisch (Andrea Kathrin Loewig) Chefärztin ist, arbeitet sie noch mehr und noch länger. Dr. Philipp Brentano (Thomas Koch) empfiehlt ihr seine Babysitterin Franzi.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Svenja Kollmann (Anjorka Strechel, rechts) hat in der Sachsenklinik eine niederschmetternde Diagnose bekommen. Sie leidet an einem Pankreaskarzinom, eine Krebsart mit äußerst geringen Überlebenschancen. Den Tod vor den Augen hat es Svenja endlich geschafft, sich gegen ihre dominante Schwester durchzusetzen. Dr. Kathrin Globisch (Andrea Kathrin Loewig) versucht nun, Svenja auch die Angst vor der bevorstehenden Nacht zu nehmen. Svenja ist ihr dankbar, obwohl sie weiß, dass sie vor der großen OP wahrscheinlich kein Auge zu machen wird. Vergrößern
    Svenja Kollmann (Anjorka Strechel, rechts) hat in der Sachsenklinik eine niederschmetternde Diagnose bekommen. Sie leidet an einem Pankreaskarzinom, eine Krebsart mit äußerst geringen Überlebenschancen. Den Tod vor den Augen hat es Svenja endlich geschafft, sich gegen ihre dominante Schwester durchzusetzen. Dr. Kathrin Globisch (Andrea Kathrin Loewig) versucht nun, Svenja auch die Angst vor der bevorstehenden Nacht zu nehmen. Svenja ist ihr dankbar, obwohl sie weiß, dass sie vor der großen OP wahrscheinlich kein Auge zu machen wird.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Svenja Kollmann (Anjorka Strechel, rechts) ist die Assistentin ihrer Schwester Eva Kollmann (Julia Thurnau), einer Fotografin. Die beiden sind gerade von einem Shooting aus Südafrika wiedergekommen, als Svenja starke Bauchschmerzen bekommt. Der erste Verdacht auf Hepatitis A bestätigt sich nicht. Doch die Ultraschalluntersuchung hat ergeben, dass Svenja einen Tumor an der Bauchspeicheldrüse hat. Im schlimmsten Fall ist es ein Pankreaskarzinom, der Krebs der die geringste Überlebenswahrscheinlichkeit hat. Vergrößern
    Svenja Kollmann (Anjorka Strechel, rechts) ist die Assistentin ihrer Schwester Eva Kollmann (Julia Thurnau), einer Fotografin. Die beiden sind gerade von einem Shooting aus Südafrika wiedergekommen, als Svenja starke Bauchschmerzen bekommt. Der erste Verdacht auf Hepatitis A bestätigt sich nicht. Doch die Ultraschalluntersuchung hat ergeben, dass Svenja einen Tumor an der Bauchspeicheldrüse hat. Im schlimmsten Fall ist es ein Pankreaskarzinom, der Krebs der die geringste Überlebenswahrscheinlichkeit hat.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Svenja Kollmann (Anjorka Strechel, links) ist die Assistentin ihrer Schwester Eva (Julia Thurnau), einer renommierten Fotografin. Bisher hat Eva Svenja wie einen Fußabtreter behandelt: hat sie nur die niederen Arbeiten erledigen lassen, ihr immer wieder gesagt, dass sie nie eine gute Fotografin werden wird. Jetzt liegt Svenja mit einer niederschmetternden Diagnose im Krankenhaus und Eva ist das erste Mal wirklich für ihre Schwester da. Vergrößern
    Svenja Kollmann (Anjorka Strechel, links) ist die Assistentin ihrer Schwester Eva (Julia Thurnau), einer renommierten Fotografin. Bisher hat Eva Svenja wie einen Fußabtreter behandelt: hat sie nur die niederen Arbeiten erledigen lassen, ihr immer wieder gesagt, dass sie nie eine gute Fotografin werden wird. Jetzt liegt Svenja mit einer niederschmetternden Diagnose im Krankenhaus und Eva ist das erste Mal wirklich für ihre Schwester da.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Als neue Chefärztin ist Dr. Kathrin Globisch (Andrea Kathrin Loewig, rechts) nun auf ein Kindermädchen angewiesen. Auf Brentanos Empfehlung ist ihre Wahl auf Franziska Wilde (Maja Lehrer) gefallen. Sie betreut schon seit ein paar Jahren die zwei Jungs von Arzu Ritter und Philipp Brentano. Franzi ist zuverlässig und die Jungs mögen sie sehr. Vergrößern
    Als neue Chefärztin ist Dr. Kathrin Globisch (Andrea Kathrin Loewig, rechts) nun auf ein Kindermädchen angewiesen. Auf Brentanos Empfehlung ist ihre Wahl auf Franziska Wilde (Maja Lehrer) gefallen. Sie betreut schon seit ein paar Jahren die zwei Jungs von Arzu Ritter und Philipp Brentano. Franzi ist zuverlässig und die Jungs mögen sie sehr.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Logo zur Sendung Vergrößern
    Logo zur Sendung
    Fotoquelle: ARD/MDR
Serie, Arztserie
In aller Freundschaft

Infos
Audiodeskription
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2016
BR
Heute
13:25 - 14:10
Schlechte Chancen


Svenja Kollmann kommt nach einem Shooting in Südafrika mit starken Bauchschmerzen in die Sachsenklinik. Ihre Schwester Eva, eine Fotografin und Svenjas Chefin, begleitet sie. Dr. Lea Peters' erster Verdacht auf Hepatitis A bestätigt sich nicht, doch dann entdeckt Lea im Ultraschall einen Tumor an der Bauchspeicheldrüse. Das MRT bestätigt die Vermutung: Es handelt sich um ein Pankreaskarzinom, den Krebs mit der geringsten Überlebenswahrscheinlichkeit. Den Tod vor den Augen schafft es Svenja, sich endlich gegen ihre Schwester durchzusetzen. Obwohl nicht davon auszugehen ist, dass der Krebs heilbar ist, wird Svenja operiert. Bei der Entnahme des Tumors stellen die Ärzte fest, dass dieser ungewöhnlich aussieht. Seitdem Dr. Kathrin Globisch Chefärztin ist, arbeitet sie mehr und länger. Dr. Philipp Brentano empfiehlt ihr Franzi Wilde, seine Babysitterin. Doch schon am ersten Tag erzählt Kathrins Tochter Hanna, dass sich Franzi merkwürdig verhält. Als Kathrin am nächsten Tag telefonisch niemanden erreicht, fährt sie nach Hause und findet Franzi kollabiert in ihrer Küche.

Weitere Infos, Sendetermine und Neuigkeiten zu "In aller Freundschaft" finden Sie hier

Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Logo

In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte - Größe

Serie | 25.06.2018 | 13:10 - 14:00 Uhr
3.93/50130
Lesermeinung
ZDF .

Der Landarzt - Dicke Luft

Serie | 30.06.2018 | 12:15 - 13:00 Uhr
3.3/5010
Lesermeinung
News
Im August wird geflirtet! Dann kommt Matthias Brüggenolte (mit Melanie Wiegmann) als Tennislehrer Joe Möller an den Fürstenhof.

Flirtoffensive bei "Sturm der Liebe": Im August stellen zwei Gäste den Fürstenhof auf den Kopf und h…  Mehr

Roseanne Barr hat in einem Interview über ihren vermeintlich rassistischen Tweet gesprochen und um Vergebung gebeten.

Schauspielerin Roseanne Barr hat sich in einem Interview zu den Vorwürfen geäußert sie sei eine Rass…  Mehr

Der Film "Glauben, Leben, Sterben" lässt fünf Menschen erzählen, wie sie den Dreißigjährigen Krieg erlebten und erlitten. Alle haben wirklich gelebt, haben Spuren und Zeugnisse hinterlassen und waren zugleich Opfer und Täter. Einer von ihnen war der Söldner Peter Hagendorf (im Bild).

Was war der Dreißigjährige Krieg? Ein Glaubenskrieg, oder ein Kampf europäischer Dynastien, der imme…  Mehr

Der junge schottische Besatzungssoldat Alex Hodge war 1955 in Berlin stationiert und musste auch über die Weihnachtsfeiertage die Stellung halten.

Der Dokumentarfilm "Alles wegen Omi" handelt von einer wunderbaren Freundschaft zweier Familien, die…  Mehr

Anke Engelke und Nina Kunzendorf überzeugen als fiebrig-emotionale Journalistinnen im Polit-Thriller "Tödliche Geheimnisse". Das Drehbuch hilft ihnen nicht immer dabei.

Vor der Ausstrahlung des zweiten Teils, "Jagd in Kapstadt", wiederholt Das Erste den Event-Thriller …  Mehr