Julia und Sven Meibach sind glücklich, gemeinsam betreiben sie eine Schreinerei. Doch dann fällt Sven nach einem Unfall ins Koma. Als er mit Amnesie aufwacht, kann er sich an seine Ehefrau nicht mehr erinnern. Verwirrt und von der Situation überfordert, zieht er wieder zu seinen wohlhabenden Eltern Marlene und Olof. Insbesondere seine Mutter freut sich über diese Entwicklung. Denn sie sieht nun die Chance gekommen, Sven wieder auf die "richtige Bahn" zu bringen: Er soll die Schreinerei aufgeben, endlich sein Jurastudium beenden und vor allem eine neue, standesgemäße Braut in Gestalt der hübschen Kristina Feldkamp finden. Julia ist verzweifelt. Warum kann sich Sven nicht an ihre Liebe erinnern? Doch sie gibt den Kampf nicht auf und versucht mit ihren Mitteln, Sven wieder zurückzugewinnen.