Inkasso. Die Tricks der Geldeintreiber

  • SWR-Filmemacher Edgar Verheyen im Gespräch mit dem Inkasso-Opfer Frau Sänger. Vergrößern
    SWR-Filmemacher Edgar Verheyen im Gespräch mit dem Inkasso-Opfer Frau Sänger.
    Fotoquelle: ZDF/SWR
  • Der Autor Edgar Verheyen im Gespräch mit einem Inkasso-Opfer, das nicht erkannt werden will. Vergrößern
    Der Autor Edgar Verheyen im Gespräch mit einem Inkasso-Opfer, das nicht erkannt werden will.
    Fotoquelle: ZDF/SWR
  • Eine Schuldnerberaterin zeigt SWR-Filmemacher Edgar Verheyen Unterlagen eines Inkasso-Opfers. Vergrößern
    Eine Schuldnerberaterin zeigt SWR-Filmemacher Edgar Verheyen Unterlagen eines Inkasso-Opfers.
    Fotoquelle: ZDF/SWR
  • Der Beleg dafür, dass Kontoführungsgebühren geltend gemacht werden, obwohl das nicht erlaubt ist. Vergrößern
    Der Beleg dafür, dass Kontoführungsgebühren geltend gemacht werden, obwohl das nicht erlaubt ist.
    Fotoquelle: ZDF/SWR
  • Herr Göllner von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz  (re.) erzählt von einer Erhebung, wonach rund die Hälfte aller ihm bekannten Inkasso-Forderungen frei erfunden ist. Vergrößern
    Herr Göllner von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz (re.) erzählt von einer Erhebung, wonach rund die Hälfte aller ihm bekannten Inkasso-Forderungen frei erfunden ist.
    Fotoquelle: ZDF/SWR
  • Frau Sänger bei der Schuldnerberatung in Heilbronn. Vergrößern
    Frau Sänger bei der Schuldnerberatung in Heilbronn.
    Fotoquelle: ZDF/SWR
Report, Reportage
Inkasso. Die Tricks der Geldeintreiber

Infos
[Ton: Mono]
3sat
Fr., 26.10.
20:15 - 21:00


Was ist los im deutschen Inkassowesen? Arbeiten hier viele Unternehmen außerhalb der Rechtsordnung? Filmemacher Edgar Verheyen hat das Geschäft der Geldeintreiber untersucht. Er sprach mit Opfern, Insidern, Ermittlern und Verbraucherschützern und fragt, warum der Staat bei dubiosen Geschäften mit zweifelhaften Schulden nicht genauer hinschaut. Die Schreiben sind sachlich im Ton - der Inhalt wirkt jedoch bedrohlich: "Es bestehen offene Rechnungen", heißt es da. Und weiter: "Wir fordern Sie auf, den Gesamtbetrag von 212 Euro innerhalb von fünf Werktagen zu begleichen." Für den Fall, dass man dem nicht nachkommt, werden weiter unten "hiermit verbundene Unannehmlichkeiten" angekündigt. Briefe dieser Art werden inzwischen massenhaft verschickt. In den Briefkästen einer pfälzischen Gemeinde bei Germersheim fanden sie sich in der Vergangenheit gleich dutzendweise. Worauf sich die Forderungen genau bezogen, stand in den Schreiben nicht. Die IBAN-Nummer im beiliegenden Überweisungsträger trug eine bulgarische Kennung. Ein klarer Fall von Betrug, ein sogenanntes Fake-Inkasso, sagen die Verbraucherzentralen. Und sie weisen darauf hin, dass diese Betrugsmasche stark zugenommen hat. Opfer seien meist ältere Menschen, die zuvor von Callcentern am Telefon zu Vertragsabschlüssen gedrängt worden waren. Eine aktuelle Untersuchung der Verbraucherzentralen kommt zu dem Ergebnis, dass es für mehr als die Hälfte aller Inkasso-Forderungen keine Rechtsgrundlage gibt und die Bescheide häufig frei erfunden sind. Ein weiteres Drittel wird von den Verbraucherzentralen als zumindest zweifelhaft eingestuft. Nur 14 Prozent der Forderungen halten die Verbraucherschützer für korrekt. Doch auch bei berechtigten Forderungen werden in der Inkasso-Branche häufig deutlich überhöhte Mahn- und Bearbeitungsgebühren erhoben.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ProSieben red.

red.

Report | 25.10.2018 | 23:40 - 00:20 Uhr
4/5010
Lesermeinung
arte Re:

Re: - Aufbruch im Kiez - Problemviertel im Wandel

Report | 26.10.2018 | 19:40 - 20:15 Uhr
/500
Lesermeinung
ARD Anker oder Albtraum?

Anker oder Albtraum? - Bambergs umstrittene Asylunterkunft

Report | 27.10.2018 | 16:30 - 17:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Carlo von Tiedemann ist eines des bekanntesten Gesichter im NDR Fernsehen, seine Stimme eine der markantesten im NDR Hörfunk. Das Geheimrezept, wie man mehr als 40 Jahre lang ein gefragter Moderator in Funk und Fernsehen bleibt, kennt keiner besser als er selbst: Spaß an der Arbeit, Authentizität und jeden Tag dankbar sein, diesen Job machen zu dürfen. Am 20. Oktober wird Carlo von Tiedemann, das "NDR-Urgestein", 75 Jahre alt.

NDR-Urgestein Carlo von Tiedemann wird am 20. Oktober 75 Jahre alt. Im Interview blickt er zurück au…  Mehr

"Diana bekommt ein Job-Angebot aus Las Vegas. So viel kann ich schon verraten - sie nimmt es an", erklärt Tanja Szewczenko ihren Ausstieg bei "Alles was zählt" (Montag bis Freitag, 19.05 Uhr, RTL).

Tanja Szewczenko ist seit Jahren das Gesicht der RTL-Serie "Alles was zählt". Doch nun steigt die eh…  Mehr

Tobias und Natascha landeten im Finale von "Love Island" auf Platz zwei.

Das ging schnell: Knapp zwei Wochen nach dem Ende der RTL-II-Show "Love Island" ist bei dem einstige…  Mehr

Die adrette Liebesanbahnerin Inka Bause muss sich selbst spontaner Anträge erwehren - mit Augenzwinkern.

"Bauer sucht Frau" ist zurück: Fans rustikaler Romanzen dürfen sich auf sieben neue, jeweils 120-min…  Mehr

Das neue Ermittler-Trio von "Nord Nord Mord", (von links) Hinnerk Feldmann (Oliver Wnuk), Ina Behrendsen (Julia Brendler) und Carl Sievers (Peter Heinrich Brix), bearbeitet seinen ersten Fall.

Neue Folge, neuer Chef: Hauptdarsteller Robert Atzorn verabschiedete sich nach acht "Nord Nord Mord"…  Mehr