Inseln der Zukunft

  • Gletscherlagune: Islands größter Gletscher, der Vatnajökull, kalbt in einen See, den Jökulsárlón. Vergrößern
    Gletscherlagune: Islands größter Gletscher, der Vatnajökull, kalbt in einen See, den Jökulsárlón.
    Fotoquelle: ARTE
  • Geothermiefeld Hellisheiði: Unter den futuristischen Kuppeln reichen Bohrlöcher bis in zwei Kilometer Tiefe, um heißes Wasser und Dampf aus dem Erdinneren zu holen. Vergrößern
    Geothermiefeld Hellisheiði: Unter den futuristischen Kuppeln reichen Bohrlöcher bis in zwei Kilometer Tiefe, um heißes Wasser und Dampf aus dem Erdinneren zu holen.
    Fotoquelle: ARTE
  • Island - Grünes Paradies am Scheideweg Vergrößern
    Island - Grünes Paradies am Scheideweg
    Fotoquelle: ARTE
  • Blaue Lagune: Das Wasser des weltberühmten Thermalbads kommt aus dem danebenliegenden Geothermalkraftwerk. Vergrößern
    Blaue Lagune: Das Wasser des weltberühmten Thermalbads kommt aus dem danebenliegenden Geothermalkraftwerk.
    Fotoquelle: ARTE
  • Reykholt: Kameramann Michael Kern beim Dreh in einem Gewächshaus für Schnittblumen, das mit geothermischer Energie beheizt wird. Vergrößern
    Reykholt: Kameramann Michael Kern beim Dreh in einem Gewächshaus für Schnittblumen, das mit geothermischer Energie beheizt wird.
    Fotoquelle: ARTE
Report, Dokumentation
Inseln der Zukunft

Infos
Online verfügbar von 10/08 bis 09/09, Weitere Informationen auch im Web unter arte.tv/inselnderzukunft
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2015
arte
Fr., 10.08.
18:30 - 19:20
Island - Grünes Paradies am Scheideweg


Nirgends auf der Welt ist man den vier Elementen Feuer, Wasser, Luft und Erde näher als auf Island. Es ist das Land der Geysire und Gletscher, der Wasserfälle und Vulkane. Jahrhundertelang haben die Isländer gegen diese Kräfte der Natur gekämpft, um zu überleben. Heute nutzen sie die Wärme des vulkanisch aktiven Erdreichs, die Kraft der reißenden Flüsse und das gestaute Wasser vieler Seen, und sie haben damit ihr Land zu einer der wohlhabendsten Nationen der Welt gemacht. Island hat die gesamte Strom- und Wärmeproduktion zu 100 Prozent auf Wasserkraft und Geothermie umgestellt. In geothermischen Kraftwerken werden heißer Dampf und heißes Wasser aus vulkanischen Erdschichten genutzt, um damit Strom zu erzeugen oder die Häuser zu heizen. Das geschah nicht der Umwelt oder des Klimas wegen, sondern weil es billiger ist und die Insel von Energieimporten unabhängig macht. Die billige Öko-Energie ermöglichte eine industrielle Revolution. Rund 70 Prozent des Stroms werden heute von Fabriken der Schwerindustrie verbraucht, vor allem zur stromintensiven Herstellung von Aluminium. Das brachte Arbeitsplätze und Wohlstand. Doch der Erfolg hat auch Schattenseiten. Denn für jede neue Aluminiumschmelze muss ein neues Wasserkraftwerk gebaut werden. Als Folge verschwindet ein Teil von Islands einmaliger Natur unter dem gestauten Gletscherwasser. Die Dokumentation erzählt die Geschichte der Isländer, die von der Natur mit erneuerbaren Energien überreich beschenkt sind und beweisen, dass ein ganzes Land damit versorgt werden kann - und zwar so günstig, dass es zum Problem werden kann.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Lokalzeit - Logo

Lokalzeit Bergisches Land

Report | 22.09.2018 | 03:25 - 03:55 Uhr
3.33/503
Lesermeinung
NDR Tagesschau vor 20 Jahren

Tagesschau - Vor 20 Jahren - 22.09.1998

Report | 22.09.2018 | 03:30 - 03:45 Uhr
/500
Lesermeinung
DMAX Zerstört in Sekunden

Zerstört in Sekunden - Episode 7(Episode 7)

Report | 22.09.2018 | 03:45 - 04:35 Uhr
3.2/505
Lesermeinung
News
Beim Trachten- und Schützenzug ziehen auch in diesem Jahr rund 9000 Trachtler durch die Münchner Innenstadt bis zur Festwiese.

Traditionell wird das 185. Oktoberfest in München mit dem Anstich des ersten Bierfasses im Schottenh…  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Zahlreiche Künstler fordern den Rücktritt von Innenminister Horst Seehofer (CSU).

Dutzende prominente Künstlerinnen und Künstler kritisieren in einem Schreiben den Bundesinnenministe…  Mehr

Die ZDFinfo-Doku "Drahtzieher Burschenschaften - Die Macht der Studentenverbindungen" (Donnerstag, 27. September, 20.15 Uhr) gibt Eindrücke in die verborgene Welt von Burschenschaften. Zu Wort kommt auch der Pressesprecher der rechtsradikalen Deutschen Burschenschaft, Philip Stein.

Die ZDFinfo-Doku "Drahtzieher Burschenschaften – Die Macht der Studentenverbindungen" wirft einen au…  Mehr

Moderatorin Milka Loff Fernandes verhilft Singles auf ungewöhnliche Art zu einer neuen Liebe.

Mit der Dating-Show "Naked Attraction" sorgte RTL II für Aufsehen. Es gab viel Kritik – und gute Ein…  Mehr