Inselträume

  • Autorin Barbara Lueg mit Kameramann Thorsten Eifler (M.) und Assistent Louis Münzhuber (l.) am Stadtstrand Nauthólsvik in Reykjavík. Vergrößern
    Autorin Barbara Lueg mit Kameramann Thorsten Eifler (M.) und Assistent Louis Münzhuber (l.) am Stadtstrand Nauthólsvik in Reykjavík.
    Fotoquelle: ZDF/Thorsten Eifler
  • Barbara Lueg (mit dem Rücken zur Kamera) im Interview mit der Mädchenband Gróa. Typisch Island: Geredet wird bei einem Bad im Hot Pot (heißen Quellen). Vergrößern
    Barbara Lueg (mit dem Rücken zur Kamera) im Interview mit der Mädchenband Gróa. Typisch Island: Geredet wird bei einem Bad im Hot Pot (heißen Quellen).
    Fotoquelle: ZDF/Thorsten Eifler
  • Hot Pots - heiße Quellen - sind auf Island Treffpunkt für Jung und Alt: Hier wird das wirklich Wichtige besprochen oder gern auch der Feierabend eingeläutet. Vergrößern
    Hot Pots - heiße Quellen - sind auf Island Treffpunkt für Jung und Alt: Hier wird das wirklich Wichtige besprochen oder gern auch der Feierabend eingeläutet.
    Fotoquelle: ZDF/Thorsten Eifler
  • Autorin Barbara Lueg mit Kameramann Thorsten Eifler (M.) und Assistent Louis Münzhuber (r.) vor dem 2011 eröffneten Konzerthaus "Harpa" in Reykjavík. Vergrößern
    Autorin Barbara Lueg mit Kameramann Thorsten Eifler (M.) und Assistent Louis Münzhuber (r.) vor dem 2011 eröffneten Konzerthaus "Harpa" in Reykjavík.
    Fotoquelle: ZDF/Thorsten Eifler
Natur+Reisen, Tourismus
Inselträume

Infos
Produktionsland
Deutschland / Island
Produktionsdatum
2018
ZDF
Mi., 02.01.
02:35 - 03:20
Island - Hotspot des Nordens


Diese Weite! Diese Farben! Dieses Licht! Island verzaubert: Riesige Gletscher und einsame Kraterlandschaften, heiße Quellen und atemberaubende Fjorde machen Island zu einem Inseltraum. Rund 330 000 Menschen leben neun dunkle Wintermonate lang unter rauen Bedingungen. Im Sommer aber blüht Island auf: Die Mitternachtssonne taucht die Landschaft in Gold und Rot und Violett. Genau in dieser Zeit erkundet ZDF-Autorin Barbara Lueg die Insel. Sie trifft etwa die Crossfitterin Björk. Die lässt gerne die Muskeln spielen: "Ich wollte schon als Kind immer die Beste sein. Ich wollte immer gewinnen. Und jetzt bin ich 30 Jahre alt - und immer noch so!" In Akureyri, im Norden Islands, trainiert sie täglich stundenlang, hat schon mehrere Crossfit-Titel geholt. Gewichtheben, klettern, sprinten, turnen, darum geht es bei ihrem Sport. Das Zirkeltraining ist eines der härtesten Trainings der Welt. Und genau deshalb passt es zu ihr und zu Island: Die Menschen hier, hoch oben im Norden, sind stark und eigenwillig. So wie auch der 42-jährige Hakon. Er lebt ganz im Süden Islands, auf einer kleinen Insel bei Traustholstholmi. Schon als Jugendlicher hatte er nach Besuchen dort so ein Gefühl: "Es war für mich immer wunderbar, herzukommen. Statt von neun bis siebzehn Uhr irgendwo zu arbeiten, sollte man dorthin gehen, wo man sich zuhause fühlt." Seit ein paar Jahren lebt Hakon deshalb auf der kleinen Insel, ganz ohne Wasser und Strom. Er lebt von dem, was die Landschaft hergibt und dem, was ein paar Touristen bringen. "Ich folge eben meinem Herzen und baue mein Leben hier auf. Und auch, wenn ich hier alleine bin: Einsam fühle ich mich nie!" Auch Robert ist seinem Herzen gefolgt: Einst verließ er Siglufjördur, hoch im Norden der Insel, um die Welt zu sehen. Mit Fischfarmen machte er im Ausland Millionen - und investiert sie nun in seine Heimatstadt: Er holt Start-up-Firmen und Künstler, baut Hotels und Golfplätze, um der alten Heringsstadt Siglufjördur neues Leben einzuhauchen. "Wir Isländer sind eben Macher. Wir packen die Dinge anders an. Island ist als kleines Land schneller." Autorin Barbara Lueg und ihr Team zeigen ein Island, dessen Natur und dessen Menschen mitten ins Herz treffen. Weil sie Widrigkeiten trotzen und trotzdem Raum lassen. Weil die Menschen ihre Wurzeln nicht vergessen und trotzdem nach vorne schauen.
Rund 330.000 Menschen leben neun dunkle Wintermonate lang unter rauen Bedingungen. Im Sommer aber blüht Island auf: Die Mitternachtssonne taucht die Landschaft in gold und rot und violett. Genau in dieser Zeit erkundet ZDF-Autorin Barbara Lueg die Insel.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Das Wetter an der Hurtigroute ist launisch und oft rau. Ob im Sommer oder im Winter. Trotzdem traumhaft schön.

Fjorde, Nordkap und Polarlicht - Norwegens legendäre Hurtigruten

Natur+Reisen | 01.01.2019 | 18:30 - 20:00 Uhr
5/504
Lesermeinung
HR Tobias Kämmerer vor der Limburger Altstadt.

Tobis Städtetrip XXL - Hessen hautnah! - Eschwege, Marburg, Limburg uvm.

Natur+Reisen | 01.01.2019 | 20:15 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
WDR Seychellen: Türkisfarbenes Meer und schneeweiße Strände, eine grüne Tropenlandschaft und exotische Tiere - die Seychellen gehören zu den schönsten Urlaubszielen weltweit. Tamina Kallert besucht das Inselparadies im Indischen Ozean, in dem der Schutz von Flora und Fauna in der Verfassung steht, und das von Luxusressorts bis zum einfachen Gästehaus viel zu bieten hat.

Wunderschöne Urlaubsinseln

Natur+Reisen | 02.01.2019 | 20:15 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Die ARD-Doku "Geheimnisvolles Mittelmeer: Von Pottwalen und Wüstenfüchsen" erzählt von faszinierenden Lebenswelten im Mittelmeer und an dessen Küsten. Wüstenfüchse etwa müssen mit den kargen Lebensverhältnissen afrikanischer Wüsten herumschlagen.

Dass das Mittelmeer weit mehr als eine Touristenregion ist, zeigt eine neue Folge von "Erlebnis Erde…  Mehr

Das US-Unternehmen hatte zuletzt öfter mit Gerüchten über Produktionsprobleme zu kämpfen, die sich auch auf den Börsenkurs auswirkten.

Elon Musk möchte mit Tesla die Welt radikal verändern. Die spannende Doku "Die Story im Ersten: Tesl…  Mehr

Rosi Mittermeier und Christian Neureuther beim Bergwandern - eine ordentliche Brotzeit gehört dazu.

Rosi Mittermaier und Christian Neureuther sind trotz ihrer Erfolge und regelmäßiger TV-Auftritte bod…  Mehr

Nico (Josefine Preuß) beim Notar: Sie erbt das Haus ihrer Tante im Harz.

Nico (Josefine Preuß) kehrt an den Ort zurück, an dem in ihrer Kindeheit ihre beste Freundin ums Leb…  Mehr

Die wintersportlich versierten Birkebeiner riskierten für die Rettung des jungen Håkon Håkonsson ihr Leben. Noch heute finden in Norwegen nach den damaligen Helden benannte Langstrecken-Rennen statt, etwa der "Birkebeinerløypet" oder das "Birkebeinerrennet".

Um den Thronfolger, Baby Håkon, zu beschützen, versuchen die Birkebeiner, ihn in Sicherheit zu bring…  Mehr