Inside Weißrussland - Die letzte Diktatur Europas

Report, Europa
Inside Weißrussland - Die letzte Diktatur Europas

MDR
So., 19.08.
23:50 - 01:05


"Inside Weißrussland - Die letzte Diktatur Europas" beschreibt, wie das Leben in einem der dunkelsten und undurchsichtigsten europäischen Länder unter der Herrschaft Alexander Lukaschenkos funktioniert. Der ehemalige sowjetische Militäroffizier und Leiter einer Kolchose, Alexander Lukaschenko, wird 1994 erstmals zum Präsidenten dieser früheren Sowjetrepublik mit zehn Millionen Einwohnern gewählt. Seitdem hat er seine Macht kontinuierlich ausgebaut und die Begrenzung der Amtszeit für den Präsidenten abgeschafft. Er wird beschuldigt, am Tod und Verschwinden von verschiedenen Oppositionsführern seit den späten 90er Jahren beteiligt zu sein. Die Wiederwahlen der letzten Jahre wurden offenbar nur zum Schein durchgeführt und die darauffolgenden Demonstrationen mit großer Brutalität unterdrückt. Dennoch genießt Lukaschenko eine große Beliebtheit bei seinem Volk, vor allem bei Rentnern und den Menschen auf dem Land. Viele Weißrussen sehen ihn als starken Führer, der in ihrem an Russland, die Ukraine, Polen, Litauen und Lettland grenzenden Staat für Stabilität und umfangreiche soziale Leistungen sorgt. Sie haben wenig Verständnis für die Kritik an ihrem Präsidenten. Der Film basiert nicht auf den Erkenntnissen von Experten, sondern auf den Geschichten der Menschen vor Ort. Das sind zum Beispiel arme Bauern, die Lukaschenko unterstützen und die Oppositionsbewegung verachten. Auf der anderen Seite kommen Menschen wie Iryna - eine erfahrene Journalistin - zur Wort, die aufgrund ihrer Berichterstattung über das Regime verhaftet, verhört und misshandelt wurde und nun permanent von der Geheimpolizei überwacht wird. Andere Gesprächspartner sind Weißrussen, die in die litauische Hauptstadt Vilnius ins Exil geflohen sind. Sie fühlen sich aber immer noch ihrer Heimat verbunden, obwohl sie dort "unter der Haube" waren - ein gängiger Ausdruck für die Kontrolle des Geheimdienstes KGB: ständig beobachtet, verdächtigt, verfolgt und eingeschüchtert werden. Der Film konstruiert anhand der Interviews innerhalb und außerhalb Weißrusslands mit viel Geduld und Beharrlichkeit schrittweise ein wahres Bild von dem Leben unter Lukaschenko.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Logo "Europamagazin"

Europamagazin

Report | 19.08.2018 | 12:45 - 13:15 Uhr
3.5/502
Lesermeinung
ZDF Uschi Obermaier gilt als schönstes Gesicht der 68er, Rockstars lagen ihr zu Füßen. Sie lebte die freie Liebe, ohne Kompromisse - und ohne Reue?

ZDF-History - Uschi Obermaier - Die Ikone der 68er

Report | 19.08.2018 | 23:30 - 00:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Evelyn Weigert und Maximilian Arnold versprechen mit ihrem neuen Format eine "Musik-Party auf vier Rädern".

In einem alten VW-Bus fahren Evelyn Weigert und Maximilian Arland durch die Republik und singen mit …  Mehr

Jutta Kamman kommt aus traurigem Anlass zurück in die Sachsenklinik.

Jutta Kamman spielte 16 Jahre lang Oberschwester Ingrid in der beliebten Arztserie "In aller Freunds…  Mehr

Mike Shiva ist Hellseher - wie "Promi Big Brother" für ihn ausgehen wird, vermag er aber noch nicht zu sagen...

Mike Shiva? Nie gehört! Der Hellseher zieht am 17. August ins "Promi Big Brother"-Haus ein und ist w…  Mehr

Wer kennt ihn nicht: Seit fast 20 Jahren spielt Erkan Gündüz in der "Lindenstraße" den Deutschtürken Murat. Nun will er sich auch als Filmemacher mit dem Thema Integration beschäftigen, weil es ihm auf den Nägeln brennt: "Integration funktioniert nicht über Forderungen, sondern nur über leben und leben lassen - in einem gewissen Rahmen natürlich", sagt der 45-Jährige.

Seit dem Rücktritt von Mesut Özil aus der Nationalmannschaft wird die Integrationsdebatte heftig wie…  Mehr

"Die Simpsons" finden sich als verarmte Sklaven im Mittelalter wieder.

Seit fast drei Jahrzehnten sind "Die Simpsons" im Fernsehen zu sehen. ProSieben zeigt 13 neue Folgen…  Mehr