Invasion

  • Wieder Leben in der Bude: Josef (Burghart Klaußner, Mitte) lässt sich von Nina (Heike Trinker) und Konstantin (Merab Ninidze) feiern. Vergrößern
    Wieder Leben in der Bude: Josef (Burghart Klaußner, Mitte) lässt sich von Nina (Heike Trinker) und Konstantin (Merab Ninidze) feiern.
    Fotoquelle: ARD Degeto
  • Konstantin (Merab Ninidze, mit Heike Trinker) hat unwiderstehlichen Charme und wirkt dennoch latent bedrohlich. Vergrößern
    Konstantin (Merab Ninidze, mit Heike Trinker) hat unwiderstehlichen Charme und wirkt dennoch latent bedrohlich.
    Fotoquelle: ARD Degeto
  • Wildes Feiern mit Anfassen: Witwer Josef (Burghart Klaußner, zweiter von rechts, mit David Imper, Heike Trinker und Anna F., rechts) entdeckt die Lebensfreude wieder. Vergrößern
    Wildes Feiern mit Anfassen: Witwer Josef (Burghart Klaußner, zweiter von rechts, mit David Imper, Heike Trinker und Anna F., rechts) entdeckt die Lebensfreude wieder.
    Fotoquelle: ARD Degeto
  • Milena (Anna F.) wirkt auf Josef gleichzeitig beschützenswert und anziehend. Vergrößern
    Milena (Anna F.) wirkt auf Josef gleichzeitig beschützenswert und anziehend.
    Fotoquelle: ARD Degeto
  • Um die Beziehung zwischen Simon (David Imper) und Milena (Anna F.) scheint es trotz äußerlicher Tändelei nicht zum Besten zu stehen. Vergrößern
    Um die Beziehung zwischen Simon (David Imper) und Milena (Anna F.) scheint es trotz äußerlicher Tändelei nicht zum Besten zu stehen.
    Fotoquelle: ARD Degeto
  • Alle unter einem Dach: Die Bewohner des Schlosses feiern gemeinsam. Von links: Anna F., Jasper Barwasser, David Imper, Heike Trinker, Burghart Klaußner und Merab Ninidze. Vergrößern
    Alle unter einem Dach: Die Bewohner des Schlosses feiern gemeinsam. Von links: Anna F., Jasper Barwasser, David Imper, Heike Trinker, Burghart Klaußner und Merab Ninidze.
    Fotoquelle: ARD Degeto
Spielfilm, Thriller
Biedermann und die Brandstifter-Gäste
Von Bernd Hirt

Infos
Originaltitel
Alien Invasion
Produktionsland
Deutschland / Österreich
Produktionsdatum
2011
Altersfreigabe
16+
Kinostart
Do., 28. Februar 2013
DVD-Start
Do., 19. September 2013
ARD
Sa., 06.10.
23:55 - 01:30


Burkhard Klaußner spielt einen betulichen Witwer, der ungebetene Gäste in sein Haus lädt, mit denen er schon bald selbst nichts mehr zu tun haben möchte...

Es ist wie ein Märchen aus alten Zeiten, ein böses wohlgemerkt: Der Nebel wabert um das palastartige Anwesen hoch oben auf dem deutschen Mittelgebirgshügel, wo Witwer Josef (Burghart Klaußner) inmitten von Staub und Spinnweben einer eher trostlosen Einzelgänger-Zukunft entgegendämmert. Vor zwei Monaten erst hat er Frau und Sohn verloren. Immer wieder führt ihn der Weg ans Grab, zur stillen Trauer – und zu unverhofften Begegnungen. Denn eines Tages umarmt den Einzelgänger eine lebensfrohe Rothaarige, die Theaterschauspielerin Nina (Heike Trinker), die sich als Cousine von Josefs verstorbener Gattin vorstellt. Doch damit nicht genug: Sie hat auch noch ihren erwachsenen Sohn Simon (David Imper) im Schlepptau. Beide sind nur die Vorhut einer regelrechten "Invasion" (2011) – so der Titel von Regisseur Dito Tsintsadzes unausgegorener Mischung aus Thriller und Psycho-Kammerspiel -, die über Josefs Haushalt hereinbricht. Das Erste zeigt den Film zu später Stunde zum ersten Mal.

Höflich, aber eben auch etwas unbeholfen nimmt der Schlossherr die ungebetenen Gäste mit nach Hause. Zunächst nur für eine Nacht, doch dann zieht das Mutter-Sohn-Gespann bei ihm ein – vorübergehend, wie es heißt. Damit nicht genug: Wenig später tauchen auch Simons Ehefrau Milena (die österreichische Sängerin Anna F.) sowie deren verschlossener Sohn Marco (Jasper Barwasser) auf. Die gesamte Sippe möchte eigentlich Arbeit und eine eigene feste Bleibe suchen – und liegt doch nur Josef auf der Tasche.

Der nimmt den unerwarteten Familienzuwachs mit einer Mischung aus scheuer Freude, wachsender sexueller Anziehung (gegenüber Milena) und onkelhafter Gelassenheit (gegenüber Marco) auf. Doch spätestens als sich auch noch der hoch manipulative Konstantin (Merab Ninidze), der erkennbar dubiose Osteuropa-Machenschaften dirigiert und Kriminelle in sein neues "Büro" schleust, dreist in Josefs Ledersessel fläzt, wird es dem Hausherren zu viel. Mehr noch: Konstantin hält Josef – und stellvertretend mit ihm "den Deutschen" – vor, dass sie zu gutmütig und abgeschlafft seien.

Irgendwann nervt jeder Gast. Und Josef versucht, die "Invasions"-Brut wieder vor die Tür zu setzten. Aus naheliegenden Gründen ist dies – tief im letzten Drittel eines eher zäh als dramatisch rasch voranschreitenden Films – gar nicht mehr so einfach. Der gutmütige Biedermann, der die Brandstifter wie in der bekannten Theatergroteske von Max Frisch erst einmal ins Haus geholt hat, wird diese nicht mehr los.

Dem in Berlin lebenden Georgier Dino Tsintsadze ("Schussangst"), der mit Klaußner bereits den Film "Der Mann von der Botschaft" gedreht hat, macht es sichtlich Freude, mit den Versatzstücken aus Horror- und Psycho-Tradition zu spielen und Zuschauer-Erwartungen zu sabotieren. Dennoch stellt sich kaum Spannung ein, und sein Film agiert über weite Strecken so hüftsteif und betulich, wie sein Klischee-Hauptdarsteller offenbar wirken soll.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Invasion" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Invasion"

Das könnte Sie auch interessieren

ProSieben Take Down - Die Todesinsel

Take Down

Spielfilm | 16.11.2018 | 23:05 - 01:10 Uhr
2/501
Lesermeinung
ProSieben Knock Knock

Knock Knock

Spielfilm | 18.11.2018 | 22:25 - 00:15 Uhr
Prisma-Redaktion
3.57/5014
Lesermeinung
KabelEins Die purpurnen Flüsse 2 - Die Engel der Apokalypse

Die purpurnen Flüsse 2 - Die Engel der Apokalypse

Spielfilm | 21.11.2018 | 22:25 - 00:30 Uhr
Prisma-Redaktion
3/506
Lesermeinung
News
Spike Lee ist putzmunter. Dem Regisseur gelang vor Kurzem mit seiner Satire "Blackkklansman" ein großer Hit.

Eine neuseeländische Zeitung hat auf ihrer Titelseite den Oscarpreisträger Spike Lee mit dem verstor…  Mehr

Die Juroren von "The Taste":  Roland Trettl, Frank Rosin, Cornelia Poletto, Alexander Herrmann (v.l.)

Bei diesem Gast-Juror von "The Taste" fühlen sich plötzlich die Star-Köche Frank Rosin und Roland Tr…  Mehr

Ohne Tulpen und Windmühlen: Hannes Jaenickes "Amsterdam-Krimi" unterscheidet sich - positiv - von sonstigen Postkarten-Donnerstags-Krimis der ARD.

Hannes Jaenicke spielt im "Amsterdam-Krimi" einen verdeckten Ermittler. Im Interview erzählt er, was…  Mehr

Das fünffach oscarprämierte Kriegsdrama "Der Soldat James Ryan" zeigt schonungslos die Gräuel des Krieges. kabel eins zeigt das Epos mit Tom Hanks (links) und Matt Damon (Mitte) nun als Wiederholung.

"Der Soldat James Ryan" offenbart die Brutalität des Krieges in unter die Haut gehenden Momentaufnah…  Mehr

Gleiche Arbeit, gleicher Lohn? Drei Arbeiterinnen (von links: Katharina Marie Schubert, Alwara Höfels und Imogen Kogge) kämpfen im ARD-Drama "Keiner schiebt uns weg" im Ruhrgebiet der späten 70-er um Gerechtigkeit.

Drei Arbeiterinnen entdecken, dass sie deutlich weniger Lohn für gleiche Arbeit erhalten als Männer.…  Mehr