Italien - Verlorene Jugend

  • Langzeit-Bürgermeister Leoluca Orlando kämpft seit 33 Jahren gegen Korruption und Mafia in Palermo. Weil es mit der Hauptstadt endlich bergauf geht, werden auch junge Menschen hier Arbeit finden, erzählt er Weltjournal-Reporterin Ines Pedoth im Interview. Vergrößern
    Langzeit-Bürgermeister Leoluca Orlando kämpft seit 33 Jahren gegen Korruption und Mafia in Palermo. Weil es mit der Hauptstadt endlich bergauf geht, werden auch junge Menschen hier Arbeit finden, erzählt er Weltjournal-Reporterin Ines Pedoth im Interview.
    Fotoquelle: ORF / ORF
  • Mit ihrem befristeten Teilzeit-Job ernährt Catarina die ganze Familie. Ihr Mann Michele ist seit 2011 arbeitslos. Vergrößern
    Mit ihrem befristeten Teilzeit-Job ernährt Catarina die ganze Familie. Ihr Mann Michele ist seit 2011 arbeitslos.
    Fotoquelle: ORF / ORF
  • Vincenzo Croce ist eigentlich ausgebildeter Zahntechniker. Weil er mit knapp 30 Jahren noch immer arbeitslos war, freut er sich jetzt über seinen Job als Schuhputzer in der Fußgängerzone von Palermo. Vergrößern
    Vincenzo Croce ist eigentlich ausgebildeter Zahntechniker. Weil er mit knapp 30 Jahren noch immer arbeitslos war, freut er sich jetzt über seinen Job als Schuhputzer in der Fußgängerzone von Palermo.
    Fotoquelle: ORF / ORF
  • Bereits mit 30 war Natale Giunta Starkoch und Restaurantbesitzer. WELTjournal-Reporterin Ines Pedoth erzählt er, wie er seit Jahren von der Mafia bedroht und persönlich attackiert wird, weil er sich weigert den ?Pizzo?, das Schutzgeld zu zahlen. Vergrößern
    Bereits mit 30 war Natale Giunta Starkoch und Restaurantbesitzer. WELTjournal-Reporterin Ines Pedoth erzählt er, wie er seit Jahren von der Mafia bedroht und persönlich attackiert wird, weil er sich weigert den ?Pizzo?, das Schutzgeld zu zahlen.
    Fotoquelle: ORF / ORF
  • "Um Arbeit zu kämpfen ist kein Unrecht" steht auf dieser Wand in Palermo. Längst ist die Suche nach einem Arbeitsplatz zu einem regelrechten Kampf geworden. Vergrößern
    "Um Arbeit zu kämpfen ist kein Unrecht" steht auf dieser Wand in Palermo. Längst ist die Suche nach einem Arbeitsplatz zu einem regelrechten Kampf geworden.
    Fotoquelle: ORF / ORF
  • Diese diplomierten Krankenpflegerinnen wandern nach Deutschland aus, weil sie dort Arbeit gefunden haben. Weltjournal-Reporterin Ines Pedoth erzählen sie, was sie bereits alles in ihrer Heimat versucht haben, um eine Stelle zu bekommen. Vergrößern
    Diese diplomierten Krankenpflegerinnen wandern nach Deutschland aus, weil sie dort Arbeit gefunden haben. Weltjournal-Reporterin Ines Pedoth erzählen sie, was sie bereits alles in ihrer Heimat versucht haben, um eine Stelle zu bekommen.
    Fotoquelle: ORF / ORF
Report, Auslandsreportage
Italien - Verlorene Jugend

ORF2
Mi., 05.09.
22:30 - 23:05


Jugendarbeitslosigkeit und mangelnde Perspektiven für junge Leute sind eines der großen Probleme, denen die EU sich stellen muss. Besonders dramatisch sind die Zahlen in Südeuropa: In Sizilien etwa sind 53% der Jungen ohne Arbeit. Ohne Einkommen sind viele gezwungen, mit Mitte 30 noch bei den Eltern zu leben. WELTjournal-Reporterin Ines Pedoth trifft in Sizilien junge Leute, die versuchen das Beste aus ihrer Situation zu machen: die 26jährige Krankenschwester Emanuela lernt gerade Deutsch, um einen Job in Norddeutschland antreten zu können. Der ausgebildete Zahntechniker Vincenzo ist froh, einen Platz als Schuhputzer in Palermo bekommen zu haben. Langzeit-Bürgermeister Leoluca Orlando setzt auf den Tourismus als Wirtschaftsmotor. Im Zentrum der Stadt eröffnen junge Künstler und Handwerker Ateliers und beleben die Altstadt. Doch manche zahlen einen hohen Preis: der junge Sternekoch Natale Giunta etwa, der ein eigenes Restaurant aufgemacht hat, wird regelmäßig von der Mafia bedroht und persönlich angegriffen, weil er sich weigert, Schutzgeld zu zahlen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF Logo "auslandsjournal".

auslandsjournal

Report | 19.09.2018 | 22:15 - 22:45 Uhr (noch 23 Min.)
3.89/509
Lesermeinung
arte Kšstliches Israel: neue israelische KŸche im Gourmetrestaurant RamaÔs Kitchen

So isst Israel - Von der Wüste in die judäischen Hügel

Report | 20.09.2018 | 15:25 - 15:50 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Can Can und Champagner - Das Moulin Rouge

Can Can und Champagner - Das Moulin Rouge

Report | 21.09.2018 | 06:05 - 06:20 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Das (neue) Boot" sticht in See: Bei Sky startet am 23. November die Serie nach Motiven des berühmten Films von Wolfgang Petersen nach dem Roman von Lothar-Günther Buchheim. Auf der Brücke stehen nun (von links): August Wittgenstein, "Kommandant" Rick Okon und Franz Dinda.

"Das Boot" war einer der erfolgreichsten deutschen Filme aller Zeiten. Nun kommt der Stoff als Serie…  Mehr

Schon bei "Adam sucht Eva" präsentierte sich Timur Ülker freizügig. Jetzt stößt er zum Cast der RTL-Soap "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" (21. September, 19.40 Uhr).

Der Cast der RTL-Serie "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" wird erweitert. Timur Ülker soll als Nihat Gü…  Mehr

Doch nur Mitbewohner: Ernie und Bert sind in Wahrheit kein schwules Paar ("Sesamstraße" ist täglich im NDR Fernsehen und im KiKa zu sehen).

In den vergangenen Tagen schien es so, als hätte sich endlich bestätigt, was alle schon längst ahnte…  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Helmut Thoma (links), hier bei einem Empfang mit "Tagesschau"-Sprecher Jan Hofer, lässt kein gutes Haar am deutschen Fernsehen. "Die Deutschen haben für vieles viel Talent, aber das können sie nicht."

Helmut Thoma machte ab den Achtziger Jahren RTL und das deutsche Privatfernsehen groß. Den deutschen…  Mehr