Italien, meine Liebe

  • Gubbio, Piazza Signoria und Palazzo die Consoli mit dem Glockenturm. Vergrößern
    Gubbio, Piazza Signoria und Palazzo die Consoli mit dem Glockenturm.
    Fotoquelle: ZDF/Steve Kfoury/doc.station
  • Gubbio-Konsulpalast und die Glöckner Vergrößern
    Gubbio-Konsulpalast und die Glöckner
    Fotoquelle: ZDF/Steve Kfoury/doc.station
  • Die Basilika von Assisi Vergrößern
    Die Basilika von Assisi
    Fotoquelle: ZDF/Steve Kfoury/doc.station
  • Die Basilika von Assisi Vergrößern
    Die Basilika von Assisi
    Fotoquelle: ZDF/Steve Kfoury/doc.station
  • Franziskaner in der Basilika von Assisi Vergrößern
    Franziskaner in der Basilika von Assisi
    Fotoquelle: ZDF/Steve Kfoury/doc.station
  • Dom von Perugia Vergrößern
    Dom von Perugia
    Fotoquelle: ZDF/Steve Kfoury/doc.station
Natur+Reisen, Landschaftsbild
Italien, meine Liebe

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2015
3sat
Do., 15.02.
05:10 - 06:15
Folge 2, Umbrien


Umbrien gilt als die kleine Schwester der Toskana. In Città di Castello hat sich "Obstarchäologin" Isabella Dalla Ragione einen Traum erfüllt. In ihrem "Garten der verlorenen Bäume" wachsen 400 verschiedene Obstsorten. Sie hat Wunderfeigen entdeckt, die ein halbes Kilo wiegen, "betrunkene Birnen", "blutige Pfirsiche" und Jesus-Christus-Äpfel gerettet. Die mittelalterliche Stadt Assisi steht ganz im Zeichen des heiligen Franziskus. Bis heute werden die durch das schwere Erdbeben im Jahr 1997 zerstörten Fresken der Basilika restauriert. Sergio Fusetti, Chef der Restaurierungsarbeiten, öffnet die sonst unzugänglichen Archive. Ein kurzer Rafting-Ausflug führt in die wilde Natur der Valnerina. In Perugia lebt Maddalena Forenza. Sie fertigt Mosaikfenster in einer sehr speziellen Technik an, die von einem ihrer Vorfahren schon 1859 begründet wurde. Ihr Atelier gleicht einem Museum. Mindestens so spektakulär sieht der Arbeitsplatz ihrer Freundin Marta Cucchia aus. Sie webt Stoffe auf historischen Webstühlen nach alten Vorlagen in einer ehemaligen Kirche. Um eine fast aussterbende Zunft handelt es sich bei den Fischern am Lago Trasimeno. Aurelio Cocchini sorgt für ökologische Fangmethoden, damit auch künftig noch gefischt werden kann. Und im Städtchen Gubbio ist das Mittelalter noch lebendig. Dort werden auf abenteuerliche Art die Glocken geläutet - ein schwindelerregendes und gefährliches Spektakel.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Zwischen Spessart und Karwendel

Zwischen Spessart und Karwendel

Natur+Reisen | 25.02.2018 | 03:30 - 04:15 Uhr
4.5/502
Lesermeinung
ARD Deutschlandbilder

Deutschlandbilder

Natur+Reisen | 25.02.2018 | 05:00 - 05:30 Uhr
3.17/5018
Lesermeinung
HR Bilder aus Hessen

Bilder aus Hessen

Natur+Reisen | 25.02.2018 | 05:05 - 05:10 Uhr
2.96/5023
Lesermeinung
News
Eva Prohace (Senta Berger) ermittelt in ihrem 28. Fall - bald will die Beamtin in TV-Rente gehen.

Senta Berger bekommt es als Kriminalrätin Prohacek mit den Folgen der Flüchtlingskrise im Freistaat …  Mehr

Das Kosmos-Plattenbau-Viertel entstand noch zu DDR-Zeiten. Vor allem die jüngsten Bewohner tun sich sehr schwer, eine Perspektive jenseits von Armut, Frust und dem Gefühl von Abgehängtheit zu finden.

Über drei Millionen Minderjährige gelten in Deutschland als arm. Die lange VOX-Dokumentation beleuch…  Mehr

Chemieunterricht zur besten Sendezeit: Kai Pflaume (rechts) hat sichtlich Freude am Zündeln.

Auf Elyas M'Barek, Axel Prahl, Jan Josef Liefers, Anna Loos, Jürgen Vogel und Vanessa Mai wartet ein…  Mehr

Eine spannende Familiengeschichte spinnt sich rund um Miriam (Luisa Wietzorek, rechts). Emily (Anne Menden) versucht, mit Fragen Antworten zu bekommen.

Ein neues Gesicht bei der Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" bleibt nicht lange unbemerkt. D…  Mehr

"Mir fehlen tatsächlich ein bisschen die Worte": Horst Lichter nahm am Donnerstagabend stellvertretend für das "Bares für Rares"-Team die Goldene Kamera entgegen.

Show-Gastgeber Horst Lichter war den Freudentränen nahe, als der von ihm präsentierte ZDF-Hit "Bares…  Mehr