Italiens Süden

Kultur, Brauchtum
Italiens Süden

Phoenix
Fr., 31.08.
20:15 - 21:00
Kalabrien, Cilento und Basilikata


Die Dokumentation unternimmt eine Reise in die wenig bekannten Regionen des Mezzogiorno: Kalabrien, Cilento und Basilikata. Das Land prägt die Menschen - sie lieben ihre Heimat und bewahren ihre Traditionen. Das Landesinnere Italiens überrascht oft mit einer unberührten Natur, malerischen Dörfern und Städten.
"Italiens Süden" lädt ein zu einer Reise in die wenig bekannten Regionen des Mezzogiorno. Das Land prägt die Menschen - sie lieben ihre Heimat. Mit Herzblut gehen sie ihren Berufen nach, bewahren Traditionen und stellen sich den Herausforderungen ihrer Heimat. In opulenten Bildern, auch mit Luftaufnahmen, entdeckt der Film spektakuläre Landschaften und die Protagonisten in ihrem Umfeld. Kalabrien bildet die äußerste Spitze tief unten im Süden Italiens. In dem kleinen Ort Scilla betreiben die drei Geschwister Gaietti ein Restaurant direkt am Strand. Hier ist der Schwertfisch eine besondere Delikatesse und wird als Spezialität auch gern zu kleinen Rouladen verarbeitet und serviert. Weiter südlich, in Reggio Calabria, der heimlichen Hauptstadt Kalabriens, lebt Pfeifenmeister Fabrizio Romeo. In seiner kleinen Manufaktur fertigt er aus Bruyèreholz besondere Einzelstücke, die bei Pfeifenrauchern in ganz Europa geschätzt werden. Tropea, unweit von Reggio Calabria, ist für seine roten Zwiebeln in ganz Italien bekannt. Hier treffen die Autoren einen Zwiebelzüchter, der die einzigartigen roten und besonders süßen "Zwiebeln von Tropea" nicht nur zu Zöpfen flechten lässt, sondern auch Marmelade und andere Köstlichkeiten daraus herstellt. In eigens gecharterten Reisebussen kommen Italienerinnen aus der umliegenden Region zum Zwiebelkauf. Auf der karstigen Ebene der Murgia liegt die Stadt Matera. Die Stadt ist eine Sensation. Ihre Höhlenwohnungen, die "Sassi", einst als Italiens Schande beklagt, haben sie weltberühmt gemacht. In ihnen wohnten vor 60 Jahren noch Menschen. Die "Sassi" bestehen aus Höhlen, Brunnen und einem ausgefeilten Bewässerungssystem. 1993 wurde Matera zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt und 2019 wird sie Europäische Kulturhauptstadt sein. Der Architekt Biagio Lafratta gibt Einblicke in die aufwendige Restaurierung dieser einzigartigen Stadt. Die Zuschauer lernen Rino Locantore kennen, der die Geheimnisse der "Cupa Cupa" erklärt. Ein traditionelles Instrument, das früher von den Bettlern gespielt wurde und heute auch in Jazzbands zum Einsatz kommt.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Stadt Land Kunst

Stadt Land Kunst

Kultur | 25.09.2018 | 13:00 - 14:15 Uhr
3.67/503
Lesermeinung
BR Prof. Dr. Hans Ottomeyer (Experte für Gemälde und Möbel).

Kunst + Krempel

Kultur | 25.09.2018 | 14:10 - 14:40 Uhr
3.24/5038
Lesermeinung
BR Der Fürther Erntedankfestzug ist der Höhepunkt der alljährlichen Michaeliskirchweih, der "Königin der fränkischen Kirchweihen". Der Festzug hat seinen Ursprung im Jahr 1817, in dem es nach andauernden Missernten endlich wieder eine reiche Ernte gab. Freude und Dankbarkeit drückt dieser Festzug aus - ein traditionsreicher Brauch bis zum heutigen Tage. Weiteres Bildmaterial finden Sie unter www.br-foto.de.

Feste in Bayern - Erntedankfestzug Fürth 2018 - LIVE!

Kultur | 07.10.2018 | 12:00 - 13:30 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Von Dieter Schwarz (hier dargestellt von Dietrich Adam) existieren bis heute nur ganz wenige Bilder. Kontakt zur Presse lehnt er kategorisch ab.

Dieter Schwarz ist einer der reichsten Männer Deutschlands. Viel mehr ist über den Chef des Lidl-Cla…  Mehr

Teil zwei der "Ihm schmeckt's nicht"-Filme (mit Alessandro Bressanello, rechts, und Christian Ulmen) fällt deutlich klamaukiger und anstrengender als der Vorgänger aus.

In der Fortsetzung des Kino-Hits hat Christian Ulmen als deutscher Spießer wieder Ärger mit seinem i…  Mehr

200 Jahre besteht 2018 das Münchner Nationaltheater. Die Bayerische Staatsoper (Ensemble und Orchester) wurde 2018 zum internationalen "Opernhaus des Jahres" gekürt. Die Staatsoper besteht als solche seit 1918 und feiert daher 100. Jubiläum.

800 angestellte und 400 freie Mitarbeiter sorgen für den reibungslosen Ablauf an einem der renommier…  Mehr

Zielstrebiger Ermittler: Gereon Rath (Volker  Bruch), Kommissar aus Köln, wird 1929 nach Berlin versetzt. Er soll einen von der Berliner Mafia geführten Pornoring aufdecken und gerät in einen Strudel aus Korruption, Drogen- und Waffenhandel.

Es gilt als das TV-Ereignis des Jahres: "Babylon Berlin" feiert am Sonntag um 20.15 Uhr Premiere in …  Mehr

TV-Kunstgriff: "24  Hours" erzählt ein Verbrechen aus zwei Perspektiven.

Alles eine Frage der Perspektive? Ein Banküberfall in einer Kleinstadt bei Brüssel läuft völlig aus …  Mehr