Jäger der versunkenen Lok

  • Eisenbahnfreunde wollen die älteste deutsche Dampflok bergen, allen voran Horst Mülller, ehemaliger Lokführer aus Cochem an der Mosel. Vergrößern
    Eisenbahnfreunde wollen die älteste deutsche Dampflok bergen, allen voran Horst Mülller, ehemaliger Lokführer aus Cochem an der Mosel.
    Fotoquelle: SWR
  • Am 14.Februar 1852 versank bei einem Transportunfall auf dem Rhein bei Germersheim die gesuchte Lok. Vergrößern
    Am 14.Februar 1852 versank bei einem Transportunfall auf dem Rhein bei Germersheim die gesuchte Lok.
    Fotoquelle: SWR
  • Eisenbahnfreunde wollen die älteste deutsche Dampflok bergen, die seit 165 Jahren in 5 Meter Tiefe auf dem Kiesgrund des Rheins liegt. Vergrößern
    Eisenbahnfreunde wollen die älteste deutsche Dampflok bergen, die seit 165 Jahren in 5 Meter Tiefe auf dem Kiesgrund des Rheins liegt.
    Fotoquelle: SWR
  • Uwe Breitmeier, Vorsitzender des Eisenbahnmuseums Kranichstein und Organisator der Lokbergung. Vergrößern
    Uwe Breitmeier, Vorsitzender des Eisenbahnmuseums Kranichstein und Organisator der Lokbergung.
    Fotoquelle: SWR
  • Eisenbahnfreunde wollen die älteste deutsche Dampflok bergen, allen voran Horst Mülller, ehemaliger Lokführer aus Cochem an der Mosel. Vergrößern
    Eisenbahnfreunde wollen die älteste deutsche Dampflok bergen, allen voran Horst Mülller, ehemaliger Lokführer aus Cochem an der Mosel.
    Fotoquelle: SWR
  • Die älteste noch existierende Dampflok Deutschlands liegt seit 165 Jahren auf dem Grunde des Rheins. Jetzt wird sie gehoben. Der SWR erzählt multimedial ihre Geschichte sowie die ihrer Bergung.
Die Lok. Vergrößern
    Die älteste noch existierende Dampflok Deutschlands liegt seit 165 Jahren auf dem Grunde des Rheins. Jetzt wird sie gehoben. Der SWR erzählt multimedial ihre Geschichte sowie die ihrer Bergung. Die Lok.
    Fotoquelle: SWR/Verena Kutscher
  • Bernhard Forkmann - Geophysiker aus Freiberg/Sachsen. Der Professor kam zufällig zur Loksuche - und konnte mit wissenschaftlichen Untersuchungen bestätigen: am von Horst Müller ermittelten Ort im Rhein liegt tatsächlich ein Metallkörper, so groß wie die Lok, so schwer wie die Lok. Also: die Lok. Vergrößern
    Bernhard Forkmann - Geophysiker aus Freiberg/Sachsen. Der Professor kam zufällig zur Loksuche - und konnte mit wissenschaftlichen Untersuchungen bestätigen: am von Horst Müller ermittelten Ort im Rhein liegt tatsächlich ein Metallkörper, so groß wie die Lok, so schwer wie die Lok. Also: die Lok.
    Fotoquelle: SWR
Report, Dokumentation
Jäger der versunkenen Lok

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
SWR
So., 16.09.
20:15 - 21:45


Für die einen ist es eine Schatzsuche. Für die anderen einfach nur ein Abenteuer. Und wieder andere wollen schlicht ein einmaliges Industriedenkmal retten: Mit der Bergung der versunkenen Lok. Am 14.Februar 1852 versank bei einem Transportunfall auf dem Rhein bei Germersheim eine Lokomotive. Wie kommt eine Lokomotive auf den Rhein? Wer hat sie gebaut? Wie kam es zu dem Unfall? Warum scheiterten alle Hebungsversuche? Das alles beantwortet die SWR Dokumentation "Jäger der versunkenen Lok". Die Sendung beschreibt, wie die lange vergessene Lokomotive mehr als 150 Jahre nach dem Unfall wieder gesucht und gefunden wurde. Weil eine Handvoll Eisenbahn-Passionierte sich in den Kopf gesetzt hatte, dieses einmalige Industriedenkmal für die Nachwelt zu sichern. Denn sie wird - einmal gehoben - die älteste im Original-Zustand erhaltene Dampflokomotive Deutschlands sein. Die Geschichte der "Jäger der versunkenen Lok" hat alles, was eine gute Geschichte ausmacht: Spannung, überraschende Wendungen, hartnäckige Helden, Rückschläge - und ein Happy End. Denn am 21. Oktober soll die Lok aus dem Rhein geborgen werden.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Planet Wissen - Logo

Planet Wissen

Report | 26.09.2018 | 11:15 - 12:15 Uhr
3.63/5046
Lesermeinung
3sat Philipp Engel befragt Passanten.

Engel fragt - Fehlt uns der Respekt?

Report | 26.09.2018 | 11:30 - 12:00 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Alex gibt alles für das perfekte Selfie.

Nicht ohne mein Smartphone - Ein Leben für Likes

Report | 26.09.2018 | 12:00 - 12:30 Uhr
4.5/502
Lesermeinung
News
Die zweite Staffel von "Making a Murderer" kommt im Oktober.

Die True-Crime-Dokumentation "Making a Murderer" ist bis heute eine der meist diskutierten Netflix-S…  Mehr

Markus' (Andreas Döhler) Geschichte belastet auch die Beziehung zu seiner Frau (Jessica Schwarz).

Als Kind wurde Markus von seiner Mutter missbraucht. Bei einem Familientreffen will er die Verwandts…  Mehr

Literaturverfilmung "Kruso": Auf Hiddensee lernt der junge, gerade zugereiste Ed (Jonathan Berlin, links) den charismatischen "Klausner"-Guru Kruso (Albrecht Schuch) kennen.

Die Verfilmung von Lutz Seilers gefeierten Roman "Kruso", der 2014 den Deutschen Buchpreis gewann, v…  Mehr

Claus Strunz will es wissen. In einem "Faktencheck" geht er dem "Leben im sozialen Brennpunkt" auf den Grund.

Wie leben Menschen in Stadtteilen, in die andere keinen Schritt freiwillig machen? Claus Strunz hat …  Mehr

Die Kelly Family soll bei VOX wieder für gute Quoten sorgen.

Nach den starken Quoten von "Die Kelly Family – Die Geschichte einer außergewöhnlichen Familie" verl…  Mehr