Jagd aufs Unwetter

  • Glück gehabt! Im richtigen Moment den Finger auf dem Auslöser - auch das gehört dazu beim Hobby-"Stormchasing", Vergrößern
    Glück gehabt! Im richtigen Moment den Finger auf dem Auslöser - auch das gehört dazu beim Hobby-"Stormchasing",
    Fotoquelle: ZDF/Sebastian Böttcher
  • Mit ihrem Auto sind die Fotografen der "Unwetterjäger" in ganz Deutschland unterwegs. Vergrößern
    Mit ihrem Auto sind die Fotografen der "Unwetterjäger" in ganz Deutschland unterwegs.
    Fotoquelle: ZDF/Timo Fenner
  • Bewaffnet mit ihren Kameras auf der Jagd nach dem besten Foto: Sebastian Böttcher (l.), Torben Hirsch (M.) und Jascha Steppat (r.). Vergrößern
    Bewaffnet mit ihren Kameras auf der Jagd nach dem besten Foto: Sebastian Böttcher (l.), Torben Hirsch (M.) und Jascha Steppat (r.).
    Fotoquelle: ZDF/Wanja Wiese
  • Die Kraft der Unwetter hat oftmals zerstörerische Folgen. Hier in Minden hat eine Sturmfront mehrere Häuser stark beschädigt. Vergrößern
    Die Kraft der Unwetter hat oftmals zerstörerische Folgen. Hier in Minden hat eine Sturmfront mehrere Häuser stark beschädigt.
    Fotoquelle: ZDF/Lars Schwellnus
  • Sturmjäger Jascha Steppat macht Fotos von einer Unwetterfront. Diese Bilder veröffentlicht er später im Internet. Vergrößern
    Sturmjäger Jascha Steppat macht Fotos von einer Unwetterfront. Diese Bilder veröffentlicht er später im Internet.
    Fotoquelle: ZDF/Philipp Dorow
  • Eine gewaltige Gewitterzelle braut sich über Hamburg zusammen. Aus sicherer Entfernung ein spektakuläres Foto für die Sturmjäger. Vergrößern
    Eine gewaltige Gewitterzelle braut sich über Hamburg zusammen. Aus sicherer Entfernung ein spektakuläres Foto für die Sturmjäger.
    Fotoquelle: ZDF/Sebastian Böttcher
  • Logo "ZDF.reportage". Vergrößern
    Logo "ZDF.reportage".
    Fotoquelle: ZDF/Joanna Michna
Report, Reportage
Jagd aufs Unwetter

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
3sat
So., 23.09.
05:35 - 06:05
Die Stormchaser


Unwetter über Deutschland - das bedeutet: Einsatz für die Sturmjäger. Eine kleine Gruppe verfolgt mit Kameras das miese Wetter. Ihr Ziel: spektakuläre Fotos von Wolken, Blitzen und Tornados. Über spezielle Apps haben die Jäger die Wetterlage ständig im Blick. Sie wissen so meist schon 48 Stunden vorher, in welchem Gebiet interessante Wetterlagen zu erwarten sein werden. Dann fahren sie raus und melden ihre Beobachtungen auch an den Wetterdienst. Ein nicht ganz ungefährliches Hobby: Ihr bislang krassester Einsatz war das Pfingst-Unwetter 2014. Die Schäden, die Gewittersturm "Ela" mit seinen gewaltigen Orkanböen vor allem im Ruhrgebiet angerichtet hat, beliefen sich auf 650 Millionen Euro. Die Trophäe der Stormchaser wäre ein Foto eines in Deutschland selten vorkommenden Wirbelsturms - eines Tornados. Etwa 50 Tornados werden jährlich in Deutschland registriert. Ein besonders verheerendes Exemplar hat die Kleinstadt Bützow in Mecklenburg-Vorpommern 2015 mit voller Wucht getroffen. Die Stürme sind nicht nur faszinierend, sondern zerstören mitunter ganze Straßenzüge - die Schäden gehen in die Milliarden.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Die Moderatoren des ARD-Mittagsmagazins, Jessy Wellmer und Sascha Hingst.

ARD-Mittagsmagazin

Report | 25.09.2018 | 13:00 - 14:00 Uhr
3.23/5031
Lesermeinung
ZDF Logo "Leute heute".

Leute heute

Report | 25.09.2018 | 17:45 - 18:00 Uhr
2.69/5013
Lesermeinung
arte Re:

Re: - Dicke Luft! - Der Kampf gegen den Transitverkehr

Report | 25.09.2018 | 19:40 - 20:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Von Dieter Schwarz (hier dargestellt von Dietrich Adam) existieren bis heute nur ganz wenige Bilder. Kontakt zur Presse lehnt er kategorisch ab.

Dieter Schwarz ist einer der reichsten Männer Deutschlands. Viel mehr ist über den Chef des Lidl-Cla…  Mehr

Teil zwei der "Ihm schmeckt's nicht"-Filme (mit Alessandro Bressanello, rechts, und Christian Ulmen) fällt deutlich klamaukiger und anstrengender als der Vorgänger aus.

In der Fortsetzung des Kino-Hits hat Christian Ulmen als deutscher Spießer wieder Ärger mit seinem i…  Mehr

200 Jahre besteht 2018 das Münchner Nationaltheater. Die Bayerische Staatsoper (Ensemble und Orchester) wurde 2018 zum internationalen "Opernhaus des Jahres" gekürt. Die Staatsoper besteht als solche seit 1918 und feiert daher 100. Jubiläum.

800 angestellte und 400 freie Mitarbeiter sorgen für den reibungslosen Ablauf an einem der renommier…  Mehr

Zielstrebiger Ermittler: Gereon Rath (Volker  Bruch), Kommissar aus Köln, wird 1929 nach Berlin versetzt. Er soll einen von der Berliner Mafia geführten Pornoring aufdecken und gerät in einen Strudel aus Korruption, Drogen- und Waffenhandel.

Es gilt als das TV-Ereignis des Jahres: "Babylon Berlin" feiert am Sonntag um 20.15 Uhr Premiere in …  Mehr

TV-Kunstgriff: "24  Hours" erzählt ein Verbrechen aus zwei Perspektiven.

Alles eine Frage der Perspektive? Ein Banküberfall in einer Kleinstadt bei Brüssel läuft völlig aus …  Mehr