Jahrhundertflieger DC-3

  • Luxuriös ging es Ende der 30er Jahre zu. Passagiere konnten im DC-3 Skysleeper von American Airlines Karten spielen und den Luxus über den Wolken genießen (circa 1938, USA). Vergrößern
    Luxuriös ging es Ende der 30er Jahre zu. Passagiere konnten im DC-3 Skysleeper von American Airlines Karten spielen und den Luxus über den Wolken genießen (circa 1938, USA).
    Fotoquelle: ZDF/Glen Moss
  • Ein Teil der Erstbestellung der Skysleeper durch American Airlines in den Douglas-Werken in Santa Monica/Kalifornien (circa 1936). Vergrößern
    Ein Teil der Erstbestellung der Skysleeper durch American Airlines in den Douglas-Werken in Santa Monica/Kalifornien (circa 1936).
    Fotoquelle: ZDF/Glen Moss
  • Eine DC-3 der Swiss Air trägt während des Zweiten Weltkrieges Neutralitätsbemalung, um nicht als Feind-Flugzeug von den Deutschen abgeschossen zu werden. Vergrößern
    Eine DC-3 der Swiss Air trägt während des Zweiten Weltkrieges Neutralitätsbemalung, um nicht als Feind-Flugzeug von den Deutschen abgeschossen zu werden.
    Fotoquelle: ZDF/ETH Zürich
  • Die DC-3 des Schweizer Unternehmers Hugo Mathys fliegt vor der imposanten Schweizer Bergkulisse. Mathys hat den Oldtimer vor dem Abwracken gerettet. Vergrößern
    Die DC-3 des Schweizer Unternehmers Hugo Mathys fliegt vor der imposanten Schweizer Bergkulisse. Mathys hat den Oldtimer vor dem Abwracken gerettet.
    Fotoquelle: ZDF/MotionRhythm Media/Jan L
Report, Luftverkehr
Jahrhundertflieger DC-3

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ZDFinfo
Mi., 02.01.
09:45 - 10:30
Das erfolgreichste Flugzeug der Welt


Ein Tag, der in die Geschichte eingeht: der 6. Juni 1944. D-Day, Landung der Alliierten in der Normandie im Zweiten Weltkrieg. Als Truppentransporter dabei ein legendäres Flugzeug: die DC-3. Ihre Namen sind ungezählt: Dakota, Skytrain, Spooky. Für Berliner war sie einfach der "Rosinenbomber", der sie während der Blockade 1948/49 mit Lebensmitteln versorgte. Im Vietnam-Krieg war die DC-3 dann ein Todesengel. Die DC-3 - das Chamäleon der Lüfte. Als Passagierflugzeug verbindet die DC-3 die Völker der Welt. Mit ihr erobern nach dem Krieg die Airlines den Himmel. Von keinem Flugzeug wurden mehr Exemplare gebaut als von der DC-3. Und kein anderes kommt nach über 80 Dienstjahren noch so oft zum Einsatz. Es ist die Geschichte einer fliegenden Legende. Wer etwa heute von Yellowknife nach Hay River im äußersten Norden Kanadas möchte, kann einen der täglichen Linienflüge mit Buffalo Airways nehmen. Die Fluglinie nutzt ein 70 Jahre altes Modell, weil es besser ist als moderne Flugzeuge. Die DC-3 kann auf jeder Piste landen, selbst mit Skiern, Schwimmern, auf Kurzpisten oder in schwierigsten Wetterlagen. Auch das Alfred-Wegener-Institut versorgt seine Arktis-Expeditionen bis heute mit diesem Flugzeugtyp. Rund 150 Stück sind noch flugfähig, in Kenia, am Amazonas, in Südafrika. Das für Europa wichtigste Jubiläum der DC-3 aber wird im Jahr 2018 gefeiert, mit dem 70. Jahrestag der Berliner Luftbrücke im Juni. Über ein Jahr lang wurde West-Berlin während der sowjetischen Blockade der Landwege aus der Luft versorgt, vor allem mit der DC-3. Vom Speisesalz bis zu Maschinenteilen musste alles eingeflogen werden, oft von Piloten, die Berlin noch von ihren Bombenangriffen her kannten. Die massive Luftbrücke mit einer heute kaum vorstellbaren Logistik sicherte West-Berlin das Überleben und bescherte den Sowjets eine der ersten Niederlagen im Kalten Krieg.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Der Regionalairport im Osten Dortmunds wirkt wie ein Großflughafen im Kleinformat. Im Vergleich zu Düsseldorf und Köln/Bonn geht es hier an der Grenze zu Holzwickede und Unna familiär zu. Jeder kennt jeden und die meisten arbeiten hier schon seit vielen Jahren. Doch der Schein trügt: Zwei Millionen Passagiere nutzen den Ruhrgebietsflughafen pro Jahr und fliegen zu 32 Zielen im In- und Ausland.

Faszination Flughafen - Von Nordrhein-Westfalen in die Welt

Report | 28.12.2018 | 20:15 - 21:45 Uhr
5/502
Lesermeinung
arte Es ist die größte Hürde auf ihrem Schulweg: zweimal täglich müssen die Schüler die sogenannte Tuin, den Weg auf dem Seil, das über dem 60 Meter breiten Fluss spannt, überqueren.

Die gefährlichsten Schulwege der Welt - Nepal

Report | 02.01.2019 | 06:50 - 07:10 Uhr
3.94/5017
Lesermeinung
News
Die bemannten Drohnen der Firma Ehang sollen schon sehr bald den Traum vom autonomen Fliegen erfüllen. Die ersten Modelle heben bereits zu Probeflügen ab.

Wie die Weltspiegel-Reportage "Unsere digitale Zukunft?" zeigt, macht China im Bereich der Künstlich…  Mehr

Kai Pflaume führt wie immer charmant durch die Mehrgenerationen-Show.

"Rocky"-Bösewicht Dolph Lundgren ist in Kai Pflaumes Familienshow zu Gast und tritt gegen einen Sieb…  Mehr

Malin Forsbergs (Ella Lundström) Umhang fängt Feuer, Robert Anders (Walter Sittler) reagiert geistesgegenwärtig.

Beim Luziafest geht die Lichterkönigin plöztzlich in Flammen auf. Was folgt ist ein wahrer Verhörmar…  Mehr

Ermittelt zum letzten Mal: Matthias Brandt als Hanns von Meuffels.

Zum letzten Mal ist Matthias Brandt der Ermittler Hanns von Meuffels – und es nimmt ein tragisches E…  Mehr

Laura Dahm wird heute Abend bei "Prominent!" als neue Moderatorin vorgestellt.

Sie ist die neue im Team: Laura Dahm moderiert künftig "Prominent!" bei VOX.  Mehr