«Eines Tages werden alle deinen Namen kennen» sagt seine Tante dem kleinen James Brown , den sie in ihr Bordell in South Carolina aufgenommen hat, nachdem ihn sowohl seine Mutter als auch sein Vater verlassen haben. Sie sollte Recht behalten. Obwohl er in bitterer Armut aufwächst und regelmässig mit der Polizei zu tun hat, schafft James es mit einer Truppe von Musikern, darunter Bobby Byrd , die Aufmerksamkeit der Plattenfirma King Records zu wecken. Nach seiner ersten Aufnahme führt James Browns Karriere steil nach oben. Bald arbeitet er mit dem Präsidenten von Universal Attractions zusammen, der grössten Konzertagentur in New York. An Browns Seite haben aber immer weniger Leute Platz. Als King Records und Universal Attractions James Brown solo weitervermarkten wollen, zuckt James nicht mit der Wimper und kehrt seiner Truppe den Rücken zu - auch Bobby. Erst später treffen die Wege der beiden Musiker sich wieder.