James Last - Mit Happy Music um die Welt

  • Bis ins hohe Alter reiste James Last mit seinem Orchester um die Welt. Vergrößern
    Bis ins hohe Alter reiste James Last mit seinem Orchester um die Welt.
    Fotoquelle: NDR/Robert Freiberger
  • Unzählige Auszeichnungen gab es für James Last - er schuf mit seiner Big Band den "Happy Sound". Vergrößern
    Unzählige Auszeichnungen gab es für James Last - er schuf mit seiner Big Band den "Happy Sound".
    Fotoquelle: NDR/Polydor PR-Foto
Musik, Dokumentation
James Last - Mit Happy Music um die Welt

NDR
Sa., 20.04.
23:30 - 00:30


Er war Bandleader, Komponist, Arrangeur, Erfinder des unverkennbaren "Happy Sound", ein Gentleman und Weltstar: James Last. Er galt als bester deutscher Jazzbassist in den 1950erJahren, Partykönig in den 1970er-Jahren, Orchestercheflegende in den 2000erJahren. James Last arbeitete unter anderem zusammen mit Stars wie Caterina Valente, Freddy Quinn, Wencke Myhre, Katja Ebstein, aber auch mit der Hip-Hop-Band Fettes Brot und wurde für den Soundtrack von "Kill Bill" von Hollywoodregisseur Quentin Tarantino entdeckt. Mehr als 80 Millionen verkaufte Tonträger, weltweite Konzerttourneen, Filmmusiken vom "Traumschiff" bis zu "Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken": Der Big-Band-Sound von James Last ist und bleibt unverkennbar und unsterblich. Am 17. April 2019 wäre der gebürtige Bremer 90 Jahre alt geworden. In den 1950er-Jahren studierte James "Hansi" Last die Instrumente Bass und Tuba und arbeitete unter anderem im Rundfunkorchester beim damaligen NWDR. 1965 schlug seine große Stunde, als er einen Vertrag beim Label Polydor unterschrieb und mit den Schallplatten der "Non Stop Dancing"- Reihe einen neuen Sound schuf: den Partysound der damaligen Generation. Ob in Deutschland oder Kanada, in Australien oder Südafrika, in China, den Niederlanden oder Großbritannien: Der swingende "Happy Sound" wurde zu einem internationalen Markenzeichen. James Last verdankte seinen Erfolg aber nicht nur seinen Studioproduktionen, sondern vor allem auch seinen mehr als 2.000 Liveauftritten auf der ganzen Welt. Die Musik des Wahlhamburgers wurde zu einem der wichtigsten Exportartikel der deutschen Unterhaltungsbranche. Dieser Film erzählt die Geschichte des Ausnahmekünstlers, seiner Musik und seines Lebens zwischen Hamburg und seiner zweiten Heimat Florida. Die großen Hits des Komponisten James Last sind ebenso zu sehen und zu hören wie unbekannte Aufnahmen aus den USA, Archivschätze und bislang unveröffentlichtes Material von den letzten Tourneen. Zu Wort kommen neben seiner zweiten Ehefrau Christine, seinem Sohn Ron und seinem Arzt und Manager Bodo Eckmann, viele Freunde und Wegbegleiter, unter anderem die Sängerinnen Wencke Myhre und Katja Ebstein, Comedian Olli Dittrich, Fettes Brot, Regisseur Leander Haußmann und Udo Lindenberg. Dieser sagt über ihn: "James Last war ein Star, easy, lässig: der Godfather der guten Laune."


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ProSieben We Love: Backstreet Boys - Das Mega-Comeback

We Love: Backstreet Boys - Das Mega-Comeback

Musik | 21.05.2019 | 20:15 - 22:10 Uhr
5/501
Lesermeinung
VOX Nach einem Feuerwerk an Hits und schier grenzenlosem Erfolg kam der bittere Einbruch. Doch vielen gelingt dann nach einer mehr oder weniger langen Durstrecke wieder ein sagenhaftes Comeback. So auch Meat Loaf.

100 Songs, die die Welt bewegten - Die sagenhaftesten Comebacks

Musik | 21.05.2019 | 23:15 - 00:15 Uhr
3.57/507
Lesermeinung
arte Produzent George Martin mit den Beatles im Studio

Achtung, Aufnahme! In den Schmieden des Pop - Die Magie des Studios

Musik | 23.05.2019 | 01:30 - 02:20 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Sie wagt sich zum dritten Mal vor den Traualtar: Scarlett Johansson hat sich mit ihrem Freund Colin Jost verlobt. Ein Termin für die Hochzeit ist noch nicht bekannt. Die 34-jährige Schauspielerin war bereits mit Ryan Reynolds und Romain Dauriac verheiratet.

Aller guten Dinge sind drei? Schauspielerin Scarlett Johansson und ihr Freund Colin Jost haben sich …  Mehr

In der Serienadaption des Erfolgsromans "Catch-22" ist George Clooney nicht nur als Schauspieler, sondern auch als Regisseur und Produzent beteiligt. In Deutschland gibt es sechsteilige Mini-Serie ab 26. Mai bei Starzplay (verfügbar via Prime Video Channels) zu sehen.

Seine Rolle als Serienarzt in "Emergency Room" machte George Clooney bekannt. Nun kehrt er für die …  Mehr

Am 10. April verkündete Dirk Nowitzki das Ende seiner Laufbahn als NBA-Profi-Basketballer. Nun erscheint die Dokumentation "41: Nowitzki - eine Legende nimmt Abschied" auf Sky Sport News HD, die die letzten Stunden der Karriere des 40-Jährigen beleuchtet.

Er ist einer der größten deutschen Sportler überhaupt. Im April hat Dirk Nowitzki seine Karriere bee…  Mehr

Beim Eurovision Song Contest 2019 musste Madonna einige Häme einstecken für ihren Auftritt. In den sozialen Medien machten sich Nutzer über ihre schiefen Töne lustig. Doch die Sängerin reagierte gelassen.

Beim Eurovision Song Contest legte Madonna einen alles andere als überzeugenden Auftritt hin. Nun ha…  Mehr

Eine Wasserflasche in King's Landing: Ein erneuter Fehler in der HBO-Serie "Game of Thrones" verärgert die Fans. Nach dem Starbucks-Kaffeebecher vor zwei Wochen werfen sie den Machern nun mangelnde Sorgfalt vor.

Nach dem Kaffeebecher nun eine Wasserflasche. Auch das Finale von "Game of Thrones" kam nicht ohne P…  Mehr