Jazzopen Stuttgart 2018

  • Till Brönner. Vergrößern
    Till Brönner.
    Fotoquelle: SWR/Ulla Lommen
  • Vor knapp 30 Jahren, im Juli 1989, begann die Geschichte von Deutschlands dienstältestem Rap-Act, als Smudo, Thomas D, Michi Beck und And.Ypsilon das erste Mal gemeinsam als "Die Fantastischen Vier" auf der Bühne standen - aus Europaletten in einem ehemaligen Kindergarten in Stuttgart-Wangen. Zwei Jahre später veröffentlicht die Band ihr Debüt-Album, und damit das erste durchgehend deutschsprachige Rap- Album. Ihren Durchbruch feiern die Vier 1992 mit dem Charthit "Die da!?!" und waren damit die erste Rap- Formation, die mit "Deutschem Sprechgesang" bundesweit Schlagzeilen machte. Vergrößern
    Vor knapp 30 Jahren, im Juli 1989, begann die Geschichte von Deutschlands dienstältestem Rap-Act, als Smudo, Thomas D, Michi Beck und And.Ypsilon das erste Mal gemeinsam als "Die Fantastischen Vier" auf der Bühne standen - aus Europaletten in einem ehemaligen Kindergarten in Stuttgart-Wangen. Zwei Jahre später veröffentlicht die Band ihr Debüt-Album, und damit das erste durchgehend deutschsprachige Rap- Album. Ihren Durchbruch feiern die Vier 1992 mit dem Charthit "Die da!?!" und waren damit die erste Rap- Formation, die mit "Deutschem Sprechgesang" bundesweit Schlagzeilen machte.
    Fotoquelle: SWR/Robert Grischek
  • Gregory Porter. Vergrößern
    Gregory Porter.
    Fotoquelle: SWR
  • Kraftwerk - The Catalogue 1 2 3 4 5 6 7 8 Tate Modern. Vergrößern
    Kraftwerk - The Catalogue 1 2 3 4 5 6 7 8 Tate Modern.
    Fotoquelle: SWR/Peter Boettcher
Musik, Jazz
Jazzopen Stuttgart 2018

SWR
Sa., 18.08.
22:35 - 00:05


25 Jahre Jazzopen Stuttgart - berauschende Konzerte und und unvergessliche Momente. Das SWR Fernsehen zeigt in einer Dokumentation die Highlights des preisgekrönten Festivals sowie die Atmosphäre hinter und auf der Bühne. Im Fokus stehen herausragende Künstler wie Kraftwerk, Jamie Cullum, Joss Stone, Gregory Porter, Till Brönner, Jamiroquai, die Fanta 4 und Lenny Kravitz. Der Film zeigt vor der beeindruckenden Kulisse des Stuttgarter Schlosses spannende Backstagebilder, Konzertausschnitte und intime Interviews. Nicole Köster und Max Moor verfolgen als Moderatoren nicht nur die großen Auftritte, sie ergründen auch die Geschichten hinter den Künstlern und den Menschen. Die Dokumentation bietet Raum für persönliche Gespräche mit Künstlern wie Jamiroquai und Gregory Porter. Sie sprechen über ihre Erfahrungen mit Rassismus, über Erfolg und Grammy-Nominierungen und sogar über unterschiedliche Beweggründe für ihre ikonischen Kopfbedeckungen. Das Festival setzt bei stilvoller Atmosphäre auch musikalische Grenzen außer Kraft. Unterhaltsam und überraschend geht der Film den Fragen nach, wie zum Beispiel die Kultband Kraftwerk zu den Jazzopen Stuttgart kommt und wie 7000 Zuschauerinnen und Zuschauer die Auftritte live erleben. Oder aber, wie Till Brönner es schafft, seine Leidenschaft für Fotografie mit seiner Arbeit als fünffach Echo- und Grammy-nominierter Musiker zu verbinden. Außerdem folgt die Doku Joss Stones Soulstimme, lauscht ihren neuen Songs genauso wie den legendären Auftritten von Jamie Cullum - eines Künstlers, der quasi als "Artist in Residence" der Jazzopen gelten kann.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Murray Perahia spielt Beethoven Klavierkonzert Nr.5

Murray Perahia spielt Beethovens Klavierkonzert Nr. 5

Musik | 20.09.2018 | 05:00 - 05:45 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Betty Carter & her Trio

Betty Carter & her Trio

Musik | 27.09.2018 | 23:35 - 00:15 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Johnny Griffin Quartet

Johnny Griffin Quartet

Musik | 28.09.2018 | 00:15 - 00:58 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Das (neue) Boot" sticht in See: Bei Sky startet am 23. November die Serie nach Motiven des berühmten Films von Wolfgang Petersen nach dem Roman von Lothar-Günther Buchheim. Auf der Brücke stehen nun (von links): August Wittgenstein, "Kommandant" Rick Okon und Franz Dinda.

"Das Boot" war einer der erfolgreichsten deutschen Filme aller Zeiten. Nun kommt der Stoff als Serie…  Mehr

Schon bei "Adam sucht Eva" präsentierte sich Timur Ülker freizügig. Jetzt stößt er zum Cast der RTL-Soap "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" (21. September, 19.40 Uhr).

Der Cast der RTL-Serie "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" wird erweitert. Timur Ülker soll als Nihat Gü…  Mehr

Doch nur Mitbewohner: Ernie und Bert sind in Wahrheit kein schwules Paar ("Sesamstraße" ist täglich im NDR Fernsehen und im KiKa zu sehen).

In den vergangenen Tagen schien es so, als hätte sich endlich bestätigt, was alle schon längst ahnte…  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Helmut Thoma (links), hier bei einem Empfang mit "Tagesschau"-Sprecher Jan Hofer, lässt kein gutes Haar am deutschen Fernsehen. "Die Deutschen haben für vieles viel Talent, aber das können sie nicht."

Helmut Thoma machte ab den Achtziger Jahren RTL und das deutsche Privatfernsehen groß. Den deutschen…  Mehr