Joshua Bell interpretiert Tschaikowskys Violinkonzert

  • Die Tschechische Philharmonie unter Jiri Belohlavek Vergrößern
    Die Tschechische Philharmonie unter Jiri Belohlavek
    Fotoquelle: ARTE/CT
  • Seit Herbst 2012 ist wieder, nach einer Pause von 20 Jahren, Jiri Belohlavek für den Klang der Tschechischen Philharmonie zuständig Vergrößern
    Seit Herbst 2012 ist wieder, nach einer Pause von 20 Jahren, Jiri Belohlavek für den Klang der Tschechischen Philharmonie zuständig
    Fotoquelle: ARTE/CT
  • Die Tschechische Philharmonie zählt zu den besten Orchestern der Welt und kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Vergrößern
    Die Tschechische Philharmonie zählt zu den besten Orchestern der Welt und kann auf eine lange Tradition zurückblicken.
    Fotoquelle: ARTE/CT
  • Der US-amerikanische Geiger Joshua Bell ist der Star dieses Konzertes in der Prager Philharmonie. Vergrößern
    Der US-amerikanische Geiger Joshua Bell ist der Star dieses Konzertes in der Prager Philharmonie.
    Fotoquelle: ARTE/CT
Musik, Klassische Musik
Joshua Bell interpretiert Tschaikowskys Violinkonzert

Infos
Originalvertonung, Online verfügbar von 26/08 bis 02/09
Produktionsland
Frankreich / Tschechische Republik
Produktionsdatum
2016
arte
Mo., 27.08.
01:10 - 01:55


Sein einziges Violinkonzert komponierte Tschaikowsky 1878. Der Geiger Leopold Auer sollte die Uraufführung spielen. Er fand das Stück jedoch unspielbar und lehnte ab. Uraufgeführt wurde es schließlich 1881 in Wien von Adolph Brodsky, der sich sehr für das Werk eingesetzt hatte. Begleitet wurde er von den Wiener Philharmonikern unter Hans Richter. Die Kritik war negativ, besonders der berühmt-berüchtigte Wiener Musikkritiker Eduard Hanslick nahm kein Blatt vor dem Mund. Heute gehört das Werk zu den beliebtesten Werken der Violinliteratur. Sein Debüt hatte Joshua Bell 1982 mit nur 14 Jahren unter Riccardo Muti am Pult des Philadelphia Orchestra. Der erste Auftritt in der New Yorker Carnegie Hall 1985 war der Startschuss zur Weltkarriere. Seitdem arbeitet er mit den größten Orchestern und Dirigenten der Welt zusammen und spielt eine CD nach der anderen ein. Sein Katalog umfasst inzwischen mehr als 40 Einspielungen, viele davon wurden mit Preisen ausgezeichnet wie dem Mercury, Gramophone oder Echo Klassik. Sein Repertoire umfasst neben den Klassikern des Repertoires, zu denen auch Tschaikowskys Violinkonzert gehört, auch viele Werke der Moderne und von zeitgenössischen Komponisten. Nicht wenige wurden eigens für ihn komponiert. Seit 2011 ist Joshua Bell auch Leiter der von Sir Neville Marriner gegründeten Academy of St Martin in the Fields. Joshua Bells Instrument ist übrigens eine Persönlichkeit für sich: Seine "Gibson ex Huberman" ist eine Stradivari, Baujahr 1713, die dem Vorbesitzer, dem polnischen Virtuosen Bronislaw Huberman, gleich zwei Mal gestohlen wurde.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Lev Vinocour in Sankt Petersburg.

Lev Vinocour spielt russische Meisterwerke

Musik | 26.08.2018 | 11:30 - 13:00 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Der französische Dirigent Emmanuel Krivine steht dem Orchestre National de France seit September 2017 als musikalischer Direktor vor.

E. Krivine dirigiert Rachmaninow

Musik | 27.08.2018 | 05:00 - 05:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Evelyn Weigert und Maximilian Arnold versprechen mit ihrem neuen Format eine "Musik-Party auf vier Rädern".

In einem alten VW-Bus fahren Evelyn Weigert und Maximilian Arland durch die Republik und singen mit …  Mehr

Jutta Kamman kommt aus traurigem Anlass zurück in die Sachsenklinik.

Jutta Kamman spielte 16 Jahre lang Oberschwester Ingrid in der beliebten Arztserie "In aller Freunds…  Mehr

Mike Shiva ist Hellseher - wie "Promi Big Brother" für ihn ausgehen wird, vermag er aber noch nicht zu sagen...

Mike Shiva? Nie gehört! Der Hellseher zieht am 17. August ins "Promi Big Brother"-Haus ein und ist w…  Mehr

Wer kennt ihn nicht: Seit fast 20 Jahren spielt Erkan Gündüz in der "Lindenstraße" den Deutschtürken Murat. Nun will er sich auch als Filmemacher mit dem Thema Integration beschäftigen, weil es ihm auf den Nägeln brennt: "Integration funktioniert nicht über Forderungen, sondern nur über leben und leben lassen - in einem gewissen Rahmen natürlich", sagt der 45-Jährige.

Seit dem Rücktritt von Mesut Özil aus der Nationalmannschaft wird die Integrationsdebatte heftig wie…  Mehr

"Die Simpsons" finden sich als verarmte Sklaven im Mittelalter wieder.

Seit fast drei Jahrzehnten sind "Die Simpsons" im Fernsehen zu sehen. ProSieben zeigt 13 neue Folgen…  Mehr