Jud Süß - Film ohne Gewissen

  • Der österreichische Schauspieler Ferdinand Marian (Tobias Moretti hier mit Paula Kalenberg als Kristina Söderbaum) wird von Joseph Goebbels (Moritz Bleibtreu,r.) persönlich für die Rolle des Jud Süß gecastet. Vergrößern
    Der österreichische Schauspieler Ferdinand Marian (Tobias Moretti hier mit Paula Kalenberg als Kristina Söderbaum) wird von Joseph Goebbels (Moritz Bleibtreu,r.) persönlich für die Rolle des Jud Süß gecastet.
    Fotoquelle: TMG
  • Der österreichische Schauspieler Ferdinand Marian (Tobias Moretti,r.) wird von Joseph Goebbels (Moritz Bleibtreu) persönlich für die Rolle des Jud Süß gecastet. Vergrößern
    Der österreichische Schauspieler Ferdinand Marian (Tobias Moretti,r.) wird von Joseph Goebbels (Moritz Bleibtreu) persönlich für die Rolle des Jud Süß gecastet.
    Fotoquelle: TMG
  • Der österreichische Schauspieler Ferdinand Marian (Tobias Moretti) wird von Joseph Goebbels (Moritz Bleibtreu) persönlich für die Rolle des Jud Süß gecastet. Vergrößern
    Der österreichische Schauspieler Ferdinand Marian (Tobias Moretti) wird von Joseph Goebbels (Moritz Bleibtreu) persönlich für die Rolle des Jud Süß gecastet.
    Fotoquelle: TMG
  • Propagandaminister Joseph Goebbels (Moritz Bleibtreu). Vergrößern
    Propagandaminister Joseph Goebbels (Moritz Bleibtreu).
    Fotoquelle: TMG
  • Der österreichische Schauspieler Ferdinand Marian (Tobias Moretti,m.) mit Anna Marian (Martina Gedeck) und Joseph Goebbels (Moritz Bleibtreu,l). Vergrößern
    Der österreichische Schauspieler Ferdinand Marian (Tobias Moretti,m.) mit Anna Marian (Martina Gedeck) und Joseph Goebbels (Moritz Bleibtreu,l).
    Fotoquelle: TMG
Spielfilm, Biografie
Jud Süß - Film ohne Gewissen

Infos
Originaltitel
Jud Süß - Film ohne Gewissen
Produktionsland
Österreich, Deutschland
Produktionsdatum
2010
Altersfreigabe
12+
Kinostart
Do., 23. September 2010
DVD-Start
Do., 14. April 2011
Tele 5
So., 20.05.
22:29 - 00:49


Kritik: "Aber der stets risikofreudige Roehler hat eben kein Biopic und keine Historiendoku gedreht. Hier geht es um Kino - saftiges, pralles, rückhaltlos unterhaltsames Kintopp. Ein echter Roehler-Film mit einem grandiosen Schauspieler-Team , perfidem Humor, deftigem Sarkasmus und emotionaler Dichte in den stillen, gefährlichen Szenen." "Eine beklemmende, brillant gespielte Studie über die Verführbarkeit des Einzelnen in einer diktatorischen Gesellschaft [...] unbedingt sehenswert: Eine packende Geschichtsstunde." "In den 1940er-Jahren drehten die Nazis mit 'Jud Süß' einen ihrer übelsten Propagandafilme. Jetzt hat Oskar Roehler die Geschichte des Werkes verfilmt. Leider mangelt es ihm bei seiner Umsetzung an einer Haltung. Und Moritz Bleibtreu wirkt als Propagandaminister Joseph Goebbels wie angelernt." "'Jud Süß - Film ohne Gewissen' sorgte bei der Premiere im Rahmen der 60. internationalen Filmfestspiele in Berlin tatsächlich für hitzige Debatten: Roehler und Drehbuchautor Klaus Richter mussten vor allem die Abweichungen von den historischen Fakten - Anna war weder jüdischer Abstammung, noch hatte das Paar einem jüdischen Schauspielkollegen Unterschlupf geboten - verteidigen." Hintergrund: Sie waren ihrer Zeit voraus, sie haben angeeckt, sie haben provoziert - und jetzt werden sie von Regisseur Oskar Roehler präsentiert: Skandalfilme. TELE 5 startet am 24. April mit seiner neuen Brand "Skandal - Filme, die Geschichte schrieben" und zeigt großes Kino ohne Tabus wie "Reservoir Dogs", "Natural Born Killers" oder "Irreversibel". In einer Szene in "Jud Süß - Film ohne Gewissen" sieht man Goebbels , Harlan (Justus von Dohnányi) und andere einen Film über Goebbels 43. Geburtstag ansehen. Es ist eine Originalaufnahme mit dessen Kindern, die von Schauspieler Heinz Rühmann aufgezeichnet wurde, der 1940 in Goebbels Haus in Wannsee eingeladen war. Zur selben Zeit, als der Film "Jud Süß" erschien, kam eine neue Ausgabe von Prof. Friedrich Killis Buch "Ich war Jud Süß" heraus, der Biografie des Schauspielers Ferdinand Marians, dem Titeldarsteller des Nazi-Propaganda-Films "Jud Süß" . Der Medienforscher und Jud-Süß-Experte Killi beklagte in seinem Vorwort die historischen Ungenauigkeiten von Roehlers Films und die darin liegende Möglichkeit zur gefährlichen Legendenbildung. Sowohl Roehler als auch Darsteller Moritz Bleibtreu beriefen sich auf die künstlerische Freiheit. Starinfo Tobias Moretti: Noch während seines Studiums in Komposition an der Universität für Musik in Wien, tauschte der spätere "Kommissar Rex" den Notenbogen gegen die Bühne: Der 1959 geborene Österreicher Tobias Moretti besuchte die Otto Falckenberg Schauspielschule in München, wo er später auch Ensemblemitglied am Residenztheater und an den Kammerspielen war. Auch nachdem er sich Ende der 80er-Jahre dem Film und Fernsehen zuwandte, blieb er dem Theater treu. Zuletzt verkörperte er 2017 den "Jedermann" auf der Bühne der Salzburger Festspiele. Seit 1997 ist der vielfach ausgezeichnete Moretti (Bayerischer Filmpreis, Adolf-Grimme-Preis, Bambi) mit seiner Frau, der Oboistin Julia Moretti, verheiratet, das Paar hat drei Kinder und lebt auf einem 400 Jahre alten Bauernhof in der Nähe von Innsbruck. Wie passend: Moretti, ein Gegner des immer weiter wachsenden Skizirkus' in Österreich, liebt reiten, klettern, Ski- und Motorradfahren und führt auf seinem Hof auch die Landwirtschaft.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Jud Süß - Film ohne Gewissen" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Jud Süß - Film ohne Gewissen"

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Rückversicherer Bob Hamman (Dustin Hoffman, r.) will von Journalist David Walsh (Chris O'Dowd) wissen, ob man Lance Armstrong des Dopings überführen kann.

TV-Tipps The Program - Um jeden Preis

Spielfilm | 05.06.2018 | 20:15 - 21:50 Uhr
Prisma-Redaktion
4/503
Lesermeinung
arte Ron Woodroof (Matthew McConaughey) ist HIV-positiv. Doch statt sein Leben aufzugeben, besorgt und verkauft er illegal Medikamente aus dem Ausland.

TV-Tipps Dallas Buyers Club

Spielfilm | 06.06.2018 | 20:15 - 22:05 Uhr
Prisma-Redaktion
4.18/5011
Lesermeinung
WDR Grace (Nicole Kidman) fühlt sich zunehmend in einem goldenen Käfig gefangen. Ihren Mann sieht sie selten, und mit ihrer offenen Art macht sie sich in erlauchten Kreisen nicht immer nur Freunde

Gracia Patricia - Fürstin von Monaco

Spielfilm | 18.06.2018 | 22:10 - 23:40 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Alphaville"-Frontsänger Marian Gold.

Ein Weltstar, der ganz klein angefangen hat, stand in der vierten Folge von "Sing meinen Song – Das …  Mehr

Ungewöhnliche Leiche: Thiel und Boerne mit dem toten Pinguin.

"Schlangengrube" ist endlich mal wieder ein guter Münsteraner Tatort – vor allem aber einer mit Abwe…  Mehr

Kinder lieben sie: Ralph Caspers und Clarissa Corrêa da Silva.

Seit Jahresanfang moderiert Clarissa Corrêa da Silva gemeinsam mit Ralph Caspers "Wissen macht Ah!".…  Mehr

Eine Rolle, die Meryl Streep nicht spielen kann, muss erst noch erfunden werden: Die dreifache Oscarpreisträgerin begeistert auch als alternde Rockröhre.

Autorin Diablo Cody und Regisseur Demme umschiffen in "Ricki – Wie Familie so ist" geschickt alle rü…  Mehr

Gerade an Traumstränden kippt oft rasch das ökologische Gleichgewicht. Der Ansturm der Touristen ist zu groß.

Die neue ZDF-Dokumentation beschäftigt sich mit den ökologischen, aber auch mit den sozialen "Nebenw…  Mehr