Jürgen Becker - "Der Künstler ist anwesend"

Kabarettist Jürgen Becker Vergrößern
Kabarettist Jürgen Becker
Fotoquelle: WDR/Melanie Grande
Unterhaltung, Kabarettshow
Jürgen Becker - "Der Künstler ist anwesend"

WDR
Mo., 17.06.
23:20 - 00:50


"Der Künstler ist anwesend", so heißt es bei Einladungen zu Ausstellungseröffnungen immer dann, wenn selbiger noch nicht das Zeitliche gesegnet hat und er also vor Ort antworten kann auf Fragen wie "Was haben Sie sich dabei eigentlich gedacht?". "Der Künstler ist anwesend", so hat Jürgen Becker sein jüngstes Solo-Programm überschrieben, mit dem er für etwa hundert Kunstwerke die Frage beantwortet, was sich deren jeweiliger Schöpfer wohl gedacht hat. Also jedenfalls teilweise beantwortet und natürlich auf die ihm eigene Art und Weise. Mit seinen eigenen Worten gesagt: "Nach diesem Parforce-Ritt durch die Kunstgeschichte wissen Sie genau, was die Griechen alles vom Ägypter geklaut, die Römer vom Griechen geklaut haben. Und wieso in der sixtinischen Kapelle der Arsch der Welt zu sehen ist. Und warum viel später Marcel Duchamp für die Kunst der 'Fluch der Keramik' wurde. Sie werden sich nie mehr auf einer Vernissage blamieren und rufen 'Die rote Skulptur finde ich am besten!', gefolgt von der niederschmetternden Bemerkung des Galeristen 'Das ist unser Feuerlöscher!'" Jürgen Becker schließt Wissenslücken mit rheinischem Froh- und Tiefsinn. Und erklärt letztgültig den Unterschied zwischen bildender Kunst und Kleinkunst: "Malen Sie mal wieder ein Bild. Wenn es keiner haben will, ist nicht schlimm - dann verschenken Sie es einfach zum Muttertag. Das geht in der Kleinkunst eben nicht: Wenn keiner kommt, dann fällt das aus!" Woraus Jürgen Becker folgert, dass Kleinkunst eigentlich als lebende Skulptur zu sehen ist: Die Zuschauer formen sie, sind eine soziale Plastik, werden allerspätestens in der Pause auf dem Weg zum Zapfhahn zu wahren Künstlern. Freut sich im Jenseits ein Rheinländer namens Joseph Beuys.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Kabarettist Django Asül. Weiteres Bildmaterial finden Sie unter www.br-foto.de.

Django Asül - live auf der Bühne

Unterhaltung | 18.07.2019 | 21:00 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
ARD Drei. Zwo. Eins. Michl Müller

Drei. Zwo. Eins. Michl Müller

Unterhaltung | 18.07.2019 | 23:30 - 00:15 Uhr
3/509
Lesermeinung
3sat Wenn eine Ausländerbehörde von Django Asül geleitet wird, ist das Chaos nicht weit.

Asül für alle

Unterhaltung | 20.07.2019 | 02:15 - 03:00 Uhr
5/502
Lesermeinung
News
Jochen Schweizer will den "Traumjob" vergeben - aber nicht viele wollen das sehen.

Jochen Schweizer sucht unter besonderen Bedingungen einen neuen Geschäftsführer – doch im TV will da…  Mehr

Der österreichische Autor und Regisseur David Schalko machte sich unter anderem mit der Serie "Braunschlag" einen Namen. Nun bereitet er für Sky die sechsteilige Dramaserie "Ich und die anderen" vor, die ab Frühjahr 2020 gedreht wird.

Bei einem Podiumsgespräch in München gaben Sky und weitere Produzenten einen Ausblick auf die nächst…  Mehr

Chris Evans rechnete via Twitter mit den Hasstiraden des US-Präsidenten ab.

Die Ausfälle von Donald Trump gegenüber vier Demokratinnen rufen "Captain America" auf den Plan: Sch…  Mehr

Die Anklage gegen Kevin Spacey wegen sexueller Nötigung wurde fallengelassen. Grund dafür ist ein Zeuge, der die Aussage verweigert und ein verschwundenes Handy.

Das Strafverfahren gegen Kevin Spacey wurde eingestellt. Der Schauspieler musste sich seit Januar we…  Mehr

Sie war das Gesicht der Erfolgsserie "Gossip Girl": Blake Lively spielte die Rolle der Serena van der Woodsen. Ob sie auch in der Fortsetzung zu sehen sein wird, ist noch nicht bekannt.

Fans der Serie "Gossip Girl" dürfen sich freuen: Sieben Jahre nach dem Finale der Serie soll es eine…  Mehr