Shambu ist 13 - ohnehin kein einfaches Alter. In der Schule wird Shambu gern wegen seiner Pummeligkeit gehänselt. Seine Sitznachbarin, in die Shambu unsterblich verliebt ist, will von ihm nichts wissen. Auch bei Verhalten und Kleidung fällt Shambus trotzige Andersartigkeit auf. Wenigstens zuhause läuft alles ganz gut, obwohl es Shambu nicht wirklich gelingt, eine Beziehung zu seinem überschwänglichen Stiefvater aufzubauen. Doch die Situation verschlechtert sich dramatisch, als Shambu aus Versehen die Kamera eines Mitschülers kaputt macht. Nun soll er den Schaden ersetzen. Zu allem Überfluss findet da die Schulleitung auch noch heraus, dass Shambu elterliche Unterschriften gefälscht hat. Der erschreckte Junge sieht keinen anderen Ausweg, als einfach abzuhauen. Als Shambu daraufhin Vitthal, einen Jungen aus den Slums, kennenlernt, erfährt er erstmals, was wirkliche Probleme sind. Doch nicht nur ihm gibt die Freundschaft neue Kraft. Einfühlsam erzählt die anrührende Familienkomödie aus dem schwierigen Seelenleben eines Teenagers. Besonders die beiden Kinderstars Taher Sutterwala und Chinmay Kambli liefern beeindruckende Leistungen ab als Shambu und Vitthal, zwei Jungen auf dem Weg zum Erwachsenwerden.