Junges Deutschland

Kostja Ullmann als junger Soldat beim Ausrücken in den 1. Weltkrieg 1914. Vergrößern
Kostja Ullmann als junger Soldat beim Ausrücken in den 1. Weltkrieg 1914.
Fotoquelle: NDR/Jan Hinrik Drevs/C-FILMS (De
Report, Geschichte
Junges Deutschland

NDR
Sa., 17.11.
11:30 - 12:15
1910 - 1945


Wie war es, in den wilden 1920er-Jahren jung zu sein? Wie erlebte man die erste Liebe, den ersten Sex in einer Zeit, als es noch keine Pille und keine Kondomautomaten gab? Wie fühlte man sich als Jugendlicher während der Nazizeit? Wofür engagierten sich junge Menschen in den 1950er- Jahren, wogegen wehrten sie sich in den 1960er- und 1970erJahren? Welche Unterschiede gab es zwischen Deutschland West und Deutschland Ost? Wie prägten Musik, Mode, Medien die eigenen Väter und Mütter, als sie selbst jung waren? Anna Maria Mühe und Kostja Ullmann brechen auf zu einer spannenden Zeitreise. Sie lesen Tagebücher, Briefe, Aufsätze junger Deutscher, Originaldokumente aus historischen Sammlungen und Archiven. Im Film werden die beiden Schauspieler selbst zu den Jungendlichen, die sie zitieren. Sie sind Dienstmädchen und Kriegsfreiwillige im Kaiserreich, BDM-Genossin, Widerständler während der Nazidiktatur, Rudi-Dutschke-Fans, Punks und Disco-Gänger. Sie demonstrieren gegen die Atomkraft und für die Öffnung der Mauer. Sie teilen die Sehnsüchte, Hoffnungen und Ängste der damals jungen Deutschen und bringen sie dem Zuschauer in einer rasanten filmischen Collage nahe. Anna Maria Mühe und Kostja Ullmann sind im Heute in einem Loft zu sehen, das dem aktuellen jugendlichen Wohnen entspricht: zwischen historischen Tagebüchern, Fotoalben, Filmrollen und Exponaten aus der deutschen Jugendgeschichte. Von hier aus reisen sie zurück in der Zeit: in aufwendigen Nachinszenierungen im filmischen Look der jeweiligen Epoche, aber auch als fiktive Handelnde im historischen Originalmaterial. Als Ergebnis einer ausgeklügelten Postproduktion erscheinen sie inmitten von Treffen der Wandervogel-Bewegung der 1910er-Jahre, als Trümmerfrauen im durch den Zweiten Weltkrieg zerbombten Deutschland, auf Montagsdemos in der DDR vor dem Fall der Mauer oder auf Fotos aus der Kaiserzeit. Ein sparsamer Off-Text ergänzt die radikal subjektive Perspektive der Jugendlichen und ordnet die einzelnen Episoden historisch ein. Die Quellen sind akribisch recherchiert und verbürgt. Knapp 100 Jahre Geschichte aus der Sicht von Jugendlichen, die historisch viel bewegt haben, aber immer auch selber "bewegt" waren. So ist Geschichte im Fernsehen noch nicht erzählt worden. Eine spannende Reise in zwei Teilen mit allen Sinnen, manchmal nostalgisch, und mit viel Musik.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Karl Kasser wächst in dem kleinen österreichischen Dorf Kilb auf.

14 - Tagebücher des Ersten Weltkriegs - Der Aufbruch

Report | 15.11.2018 | 23:15 - 00:00 Uhr
4.29/507
Lesermeinung
arte Die 12-jŠhrige Frieda Hartmann (Lydia Maria Makrides) kŸmmert sich sogar heimlich um die verwundeten Soldaten.

Kleine Hände im Großen Krieg - Der Schmerz

Report | 18.11.2018 | 08:55 - 09:20 Uhr
1/501
Lesermeinung
News
Bei "Bauer sucht Frau" läuteten die Hochzeitsglocken: Gerald und Anna haben geheiratet. Ein Special erzählt am Montag, 10. Dezember, 20.15 Uhr, die Liebesgeschichte der beiden.

Die Erfolgsquote der Kuppelshow "Bauer sucht Frau" ist erstaunlich hoch. Ein Special zeigt nun die L…  Mehr

"Narcos: Mexico" erzählt vom Beginn des Drogenkriegs südlich der US-Grenze. Michael Peña spielt den DEA-Agenten Kiki Camarena.

Die neue Netflix-Serie "Narcos: Mexico", ein Ableger der kolumbianischen Drogensaga, setzt dem Schic…  Mehr

Sky und Netflix machen gemeinsame Sache. Im neuen "Entertainment Plus"-Paket sind beide Dienste enthalten. Marcello Maggioni (rechts) von Sky und Rene Rummel-Mergeryan von Netflix erläuterten am Dienstag die Details.

Dank eines speziellen Pakets sollen sich Serienfans nun nicht mehr länger zwischen Sky und Netflix e…  Mehr

Saga sitzt zu Beginn der vierten Staffel in U-Haft, sie soll ihre Mutter ermordet haben.

Die dänisch-schwedische Serie "Die Brücke – Transit in den Tod" begeistert seit 2013 Fans von skandi…  Mehr

Rick Okon sieht man seit Jahren in oft starken Nebenrollen. "Das Boot" ist nun eine Hauptrolle, aber keinesfalls die eines klassischen Helden.

In der neuen Sky-Serie "Das Boot" spielt Rick Okon den Kapitän. Im Interview erzählt er, was die Ser…  Mehr