Kaminer Inside

  • Kaminer begleitet den jungen Tenor Khanyiso Gwenxane zur Kostümprobe. Vergrößern
    Kaminer begleitet den jungen Tenor Khanyiso Gwenxane zur Kostümprobe.
    Fotoquelle: ZDF/Johann Schmejkal
  • Kaminer im Gespräch mit dem Tenor Juan Carlos Navarro Vergrößern
    Kaminer im Gespräch mit dem Tenor Juan Carlos Navarro
    Fotoquelle: ZDF/Johann Schmejkal
  • Kaminer spielt Inspizient. Vergrößern
    Kaminer spielt Inspizient.
    Fotoquelle: ZDF/Johann Schmejkal
  • Kaminer im Gespräch mit dem Intendanten Wolfgang Rothe Vergrößern
    Kaminer im Gespräch mit dem Intendanten Wolfgang Rothe
    Fotoquelle: ZDF/Johann Schmejkal
  • Kaminer im Gespräch mit der Regisseurin und der Dramaturgin (Elisabeth Stöppler Regie und Anna Melcher Dramaturgie). Vergrößern
    Kaminer im Gespräch mit der Regisseurin und der Dramaturgin (Elisabeth Stöppler Regie und Anna Melcher Dramaturgie).
    Fotoquelle: ZDF/Johann Schmejkal
  • Wladimir Kaminer mit Riesenrequisite Vergrößern
    Wladimir Kaminer mit Riesenrequisite
    Fotoquelle: ZDF/Johann Schmejkal
  • Wladimir Kaminer beobachtet eine Probe. Vergrößern
    Wladimir Kaminer beobachtet eine Probe.
    Fotoquelle: ZDF/Johann Schmejkal
  • Wladimir Kaminer am Regiepult Vergrößern
    Wladimir Kaminer am Regiepult
    Fotoquelle: ZDF/Johann Schmejkal
  • Regieanweisung Vergrößern
    Regieanweisung
    Fotoquelle: ZDF/Johann Schmejkal
  • Wladimir Kaminer auf der Bühne der Semperoper. Vergrößern
    Wladimir Kaminer auf der Bühne der Semperoper.
    Fotoquelle: ZDF/Johann Schmejkal
  • Kaminer auf dem Balkon der Semperoper Vergrößern
    Kaminer auf dem Balkon der Semperoper
    Fotoquelle: ZDF/Johann Schmejkal
Kultur, Kunst und Kultur
Kaminer Inside

Infos
Produktionsdatum
2018
3sat
Sa., 20.10.
22:20 - 23:05
Semperoper


Der Schriftsteller Wladimir Kaminer blickt für 3sat hinter die Kulissen der Dresdner Semperoper. Er begleitet die Arbeit an einer Inszenierung von den ersten Ideen bis zur Premiere. Wie beginnt die Arbeit an einer Inszenierung, und welche großen und kleinen Katastrophen passieren auf dem Weg zur Premiere? Er begleitet die Regisseurin Elisabeth Stöppler, die vor der schwierigen Aufgabe steht, zwei Opern an einem Abend auf die Bühne zu bringen. "Ödipus Rex" von Igor Strawinsky und den Einakter "Il Prigioniero" von Luigi Dallapiccola, ein zeitgenössisches Werk, das für Wladimir Kaminer so brachial klingt, als "sei ein Panzer über die Noten gefahren". Wladimir Kaminer ist dabei, als am Wohnzimmertisch die Ideen für das Bühnengeschehen entstehen. Er fiebert mit, weil einer der Hauptdarsteller ausfällt und als während der wichtigen ersten Bühnenprobe plötzlich die gesamte Oper evakuiert werden muss. Auf dem Weg zur Premiere taucht Kaminer tief ein in den Opernkosmos. Er hilft in der Schneiderei bei der Anprobe und fährt mit dem Logistik-Team Bühnenbilder quer durch die Stadt in die Außenlager. An der Semperoper entsteht ständig so viel Neues - dem Schriftsteller kommt es vor, als könnte man bald ganz Dresden mit den Bühnenbildern ausfüllen. Der südafrikanische Nachwuchstenor Khanyiso Gwenxane arbeitet hart für seinen Auftritt in Stöpplers Inszenierung, aber für ihn geht es in dieser Spielzeit um noch viel mehr: Er kämpft um seine berufliche Zukunft und muss nebenbei verschiedene Vorsingen vorbereiten. Ob er ein Anschluss-Engagement an einer anderen Oper bekommt oder ob er doch zurück muss nach Südafrika, das ist am Anfang der Dreharbeiten völlig unklar. Und Wladimir Kaminer hat seine Zweifel, dass der junge Sänger es tatsächlich schaffen kann, das schwere Kostüm, das er für die neue Produktion der Semperoper verpasst bekommt, zum Leben zu erwecken. Am Anfang der Proben sieht das nach einer unerfüllbaren Mission aus. Dass am Premierenabend trotz aller Schwierigkeiten tatsächlich "der Lappen hochgeht", wie die Opernleute sagen, ist für den Schriftsteller aus Berlin am Ende ein genauso großes Wunder wie für die, die tagtäglich daran arbeiten.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Lawendllabyrinth von Christa Wendling im Hunsrück.

Der Weg zur Mitte - Das Labyrinth im Alltag

Kultur | 17.10.2018 | 01:45 - 02:30 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR Ariane Binder (Mitte) bei den Dreharbeiten.

Kunscht!

Kultur | 18.10.2018 | 22:45 - 23:15 Uhr
3.69/5013
Lesermeinung
WDR West Art

Westart

Kultur | 21.10.2018 | 07:40 - 08:20 Uhr
3.43/5021
Lesermeinung
News
Befragen eine Künstliche Intelligenz: Leitmayr und Batic mit den Eltern der verschwundenen Melanie.

Leitmayr und Batic suchen in "Tatort: KI" eine Jugendliche und finden: ihre Angst vor der modernen T…  Mehr

VOX schickt 18 Kandidaten auf die Insel: "Survivor" kehrt nach Deutschland zurück. (Symbolbild)

"Survivor" ist die Mutter aller Abenteuershows – in Deutschland schaffte das Format aber nie den Dur…  Mehr

Birgit Schrowange moderiert das RTL-Magazin "Extra" - diesmal zum Thema Sexismus in der Filmbranche.

Ein Jahr nach der "MeToo"-Debatte hat sich in der Unterhaltungsbranche offenbar wenig geändert. Wie …  Mehr

Carlo von Tiedemann ist eines des bekanntesten Gesichter im NDR Fernsehen, seine Stimme eine der markantesten im NDR Hörfunk. Das Geheimrezept, wie man mehr als 40 Jahre lang ein gefragter Moderator in Funk und Fernsehen bleibt, kennt keiner besser als er selbst: Spaß an der Arbeit, Authentizität und jeden Tag dankbar sein, diesen Job machen zu dürfen. Am 20. Oktober wird Carlo von Tiedemann, das "NDR-Urgestein", 75 Jahre alt.

NDR-Urgestein Carlo von Tiedemann wird am 20. Oktober 75 Jahre alt. Im Interview blickt er zurück au…  Mehr

"Diana bekommt ein Job-Angebot aus Las Vegas. So viel kann ich schon verraten - sie nimmt es an", erklärt Tanja Szewczenko ihren Ausstieg bei "Alles was zählt" (Montag bis Freitag, 19.05 Uhr, RTL).

Tanja Szewczenko ist seit Jahren das Gesicht der RTL-Serie "Alles was zählt". Doch nun steigt die eh…  Mehr