Kampf um Bears Ears

  • Vor Jahrzehnten wurde im Schutzgebiet Uran abgebaut. Bis heute ist das Gelände weiträumig verseucht und abgesperrt. Vergrößern
    Vor Jahrzehnten wurde im Schutzgebiet Uran abgebaut. Bis heute ist das Gelände weiträumig verseucht und abgesperrt.
    Fotoquelle: ZDF/Steffanie Reiss
  • Die Rancher fürchten um ihre Weidegründe sollte das Nutzungsrecht von "Bears Ears" ausschließlich an die Navajo fallen. Vergrößern
    Die Rancher fürchten um ihre Weidegründe sollte das Nutzungsrecht von "Bears Ears" ausschließlich an die Navajo fallen.
    Fotoquelle: ZDF/Steffanie Reiss
  • Für die Navajo ist "Bears Ears" Heiliges Land. Vergrößern
    Für die Navajo ist "Bears Ears" Heiliges Land.
    Fotoquelle: ZDF/Steffanie Reiss
  • Die Wasserversorgung der indigenen Bevölkerung erfolgt bis heute vornehmlich über Tanklastwagen.. Vergrößern
    Die Wasserversorgung der indigenen Bevölkerung erfolgt bis heute vornehmlich über Tanklastwagen..
    Fotoquelle: ZDF/Steffanie Reiss
Report, Dokumentation
Kampf um Bears Ears

3sat
Fr., 10.08.
19:30 - 20:00
Navajo zwischen Ranchern, Trump und Uranlobby


Für die Navajo und vier weitere Indianerstämme ist das Schutzgebiet "Bears Ears" im Südosten Utahs eine heilige Stätte. Doch ist das erkämpfte Mitspracherecht über die Nutzung akut bedroht. Denn kaum war Donald Trump Präsident, beschnitt er das von Barack Obama eingerichtete "National Monument" um 85 Prozent. Die weißen Rancher der Gegend hatten Angst um ihr Weideland, außerdem haben die Energiekonzerne ein Auge auf die reichen Uranvorkommen geworfen. "Bears Ears" umfasst mit 5470 Quadratkilometern ungefähr die doppelte Größe des Saarlands. Vor Jahrzehnten wurde bereits schon einmal in der Region Uran abgebaut - mit verheerenden Folgen für Natur und Bevölkerung. Krebs und Nierenversagen rafften zahlreiche Navajo dahin, auch heute noch hat ein Viertel der Navajo erhöhte Uranwerte und damit verbundene gesundheitliche Probleme. Keiner warnte sie vor der Gefahr. Außerdem verseuchten die Minen das Grundwasser. Bis heute haben viele Navajo keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser, trinken Tag ein, Tag aus, giftiges Wasser. Die Region ist immer noch zersetzt von über 500 alten Uranminen, die nie gesäubert wurden und weiter die Umwelt verseuchen. Jetzt besteht die Gefahr, dass die Geschichte sich erneut wiederholt, denn seit der Ankunft der weißen Siedler in Amerikas Westen wurden die "Native Americans" permanent verfolgt und unterdrückt. So lebt der uralte Konflikt - Cowboys gegen Indianer - ungebrochen weiter.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Vierzehneinhalb - Basketball auf Rädern

Vierzehneinhalb - Basketball auf Rädern

Report | 10.08.2018 | 16:15 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Geothermiefeld Hellisheiði: Unter den futuristischen Kuppeln reichen Bohrlöcher bis in zwei Kilometer Tiefe, um heißes Wasser und Dampf aus dem Erdinneren zu holen.

Inseln der Zukunft - Island - Grünes Paradies am Scheideweg

Report | 10.08.2018 | 18:30 - 19:20 Uhr
3/501
Lesermeinung
NDR Wie dringend ein Patient behandelt werden muss, ermittelt Krankenschwester Claudia Pieper mittels der "Triage"-Methode: eigentlich ein System aus der Kriegsmedizin.

Notaufnahme - ein Ort für starke Nerven

Report | 10.08.2018 | 21:15 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Aufhören? Wieso? Mit seiner Ankündigung, sich auch mit 80 nicht zur Ruhe setzen zu wollen, sorgt Medienmogul Logan Roy (Brian Cox) in "Succession" für Ärger.

Die neue HBO-Serie "Succession" ist ab dem 23. Juli 2018 bei Sky Atlantic HD zu sehen und zeigt eine…  Mehr

Szene aus dem Pflegeheim Wollomoos in Altomünster: In der Einrichtung leben chronisch Kranke und alte Menschen in größtmöglicher Freizügigkeit.

Unter dem Titel "Der Pflegeaufstand" hinterfragt die "Story im Ersten" das deutsche Pflegesystem. Im…  Mehr

Irmgard an ihrer früheren Wirkungsstätte im Wald bei bei Wackersdorf. In den 80er-Jahren war es für sie nicht einfach, Familie und Protest zu vereinbaren.

Die BR-Reihe "Lebenslinien" zeigt ein Porträt der heute 88-jährigen Irmgard Gietl, die einst nur für…  Mehr

Jesse (Kate Hudson, rechts) und Sandy (Jennifer Aniston) treffen sich auf dem Spielplatz und tauschen sich über ihre Erfahrungen als Mutter aus.

Das Erste zeigt "Mother's Day – Liebe ist kein Kinderspiel" als TV-Premiere und liefert damit zwei S…  Mehr

Er ist wieder da: Hulk Hogan (hier bei einem Auftritt im Jahr 2009) ist drei Jahre nach seinem Rauswurf offiziell zur WWE zurückgekehrt.

Wrestling-Superstar Hulk Hogan ist drei Jahre nach seinem Rausschmiss von der WWE begnadigt und wied…  Mehr