Kanada - Literatur im Aufbruch

  • Aviaq Johnston und ihre Familie machen einen Ausflug mit Schneemobilen auf dem Meereis außerhalb der Stadt Iqaluit, Nunavut. Vergrößern
    Aviaq Johnston und ihre Familie machen einen Ausflug mit Schneemobilen auf dem Meereis außerhalb der Stadt Iqaluit, Nunavut.
    Fotoquelle: © Aviaq Johnston
  • Autorin Esi Edugyan macht einen Morgenspaziergang am Strand der Stadt Victoria, British Columbia. Vergrößern
    Autorin Esi Edugyan macht einen Morgenspaziergang am Strand der Stadt Victoria, British Columbia.
    Fotoquelle: © Esi Edugyan
  • Madeleine Thien am Grab ihres Vaters in Vancouver, British Columbia Vergrößern
    Madeleine Thien am Grab ihres Vaters in Vancouver, British Columbia
    Fotoquelle: © Madeleine Thien
  • Michael Winter nimmt ein Bad in seinem Haus in Western Bay, Newfoundland. Vergrößern
    Michael Winter nimmt ein Bad in seinem Haus in Western Bay, Newfoundland.
    Fotoquelle: © Michael Winter
Kultur, Literatur
Kanada - Literatur im Aufbruch

Infos
Produktionsland
CDN
Produktionsdatum
2020
arte
So., 18.10.
11:30 - 12:00
Folge 1, Wasser


Eden Robinson ist Angehörige der Heiltsuk und Haisla First Nations und lebt in Kitamaat Village, einem Dorf eingebettet in die Berge rund um den Douglas-Kanal, im Herzen des Haisla-Territoriums. Die Landschaft ist unwegsam, das Meer ihre Heimat und Thema ihrer Bücher. Uralte Fabelwesen werden lebendig. In Edens Romanen geht es um die Gegenwart der zukünftigen Generation, Industrie und Arbeitsplätze oder den Schutz des Landes und des Meeres. Eden Robinson ist preisgekrönte Autorin von sechs Büchern, die verfilmt und in mehrere Sprachen übersetzt wurden. Aviaq Johnston ist Inuk. Sie lebt in Iqaluit, der Hauptstadt von Nunavut, einem der nördlichen Territorien Kanadas. Das Meer, das hier die meiste Zeit des Jahres zugefroren ist, hatte schon immer eine grundlegende Bedeutung für die Inuit. Aviaq verspürt eine tiefe Verbundenheit zu dieser unerbittlichen Landschaft. "Unsere Geschichte und Kulturen sind oft stereotypisiert und verächtlich dargestellt worden." Aviaq Johnston ist die jüngste Autorin der Dokumentationsreihe, hat aber bereits zwei Romane und zahlreiche Kinderbücher veröffentlicht und war in der engeren Auswahl für Kanadas größten Literaturpreis, den Governor General's Literary Award. Catherine Hernandez lebt in Toronto, am Ufer des Ontario-Sees. Ihre Familie kam kurz vor ihrer Geburt von den Philippinen nach Kanada. Sie wohnt in Scarborough, einem einkommensschwachen Stadtteil. "Kanada ist sehr gut darin, sich als eine Nation zu vermarkten, die tolerant, vielfältig, nett und respektvoll ist", sagt sie, "wir haben aber eine sehr lange Geschichte des Völkermordes an der indigenen Bevölkerung und Rassismus gegen schwarze Menschen." Catherine bekämpft Diskriminierung und würdigt in ihren Büchern unterdrückte und queere Communitys. Catherine Hernandez' zweiter Roman wird diesen Herbst veröffentlicht. Sie ist Kinderbuch- und Theaterautorin und gefeierte Dramaturgin.


Shopping Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

sixx Watch Me - das Kinomagazin

Watch Me - das Kinomagazin

Kultur | 23.10.2020 | 05:30 - 05:50 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Kulturzeit Studio-Deko

Kulturzeit - Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Kultur | 23.10.2020 | 06:20 - 07:00 Uhr
4/507
Lesermeinung
arte Stadt Land Kunst - Logo

Stadt Land Kunst

Kultur | 23.10.2020 | 08:45 - 09:40 Uhr
4.36/5011
Lesermeinung
News
Drum prüfe, wer sich ewig bindet: Nach einer kurzen Romanze willigt ein einfaches Diesntmädchen (Lily James) ein, die zweite Ehefrau des reichen Maxim de Winter (Armie Hammer) zu werden.

Netflix wagt sich an eine Neuverfilmung des Romans "Rebecca", aus dem Alfred Hitchcock einst einen g…  Mehr

Vor 20 Jahren verschwand Peggy spurlos. Zehn Jahre lang saß ein unschuldig Verurteiler im Gefängnis. 2016 fanden Spaziergänger im Wald 15 Kilometer vom Wohnort Peggys Knochenüberreste.

Nach fast 20 Jahren der Tätersuche hat die Staatsanwaltschaft Bayreuth die Ermittlungen im Fall der …  Mehr

RTL strahlt ein "RTL Aktuell Spezial" zum Thema Coronavirus aus.

Mehr als 11.000 Neuinfektionen an einem Tag: Diese Zahl hat am Donnerstag viele Menschen in Deutschl…  Mehr

Wer wurde in den bisherigen zwölf Staffeln von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" Dschungelkönig? Wir blicken in einer Bildergalerie auf die Sieger zurück.

Wegen der Corona-Pandemie kann das "Dschungelcamp" nicht wie geplant in Wales stattfinden. Gerüchte …  Mehr

Wer dachte, nach der überragenden Performance von Joaquin Phoenix wolle Jared Leto nie wieder die Rolle des Batman-Bösewichten Joker übernehmen, irrt: "Für Zack Snyder's Justice League" wird der 48-Jährige offenbar wieder zum irren Clown. Zuletzt war er in "Suicide Squad" (erhältlich als Blu-ray und DVD) als Joker zu sehen.

Angeblich wollte Jared Leto nie wieder die Rolle des Batman-Gegenspielers übernehmen. Nun hat er es …  Mehr