Kap der Stürme - Land der Hoffnung

  • Noch ahnen die afrikanischen Ureinwohner nicht, was ihnen die Ankunft der weißen Siedler bringen wird. Vergrößern
    Noch ahnen die afrikanischen Ureinwohner nicht, was ihnen die Ankunft der weißen Siedler bringen wird.
    Fotoquelle: ORF / ZDF
  • Vor mehr als 500 Jahren besiedeln die ersten Europäer die Südspitze des afrikanischen Kontinents. Doch das Land ist bewohnt von afrikanischen Ureinwohnern. Die weißen Siedler scherten sich nicht um die Rechte und Wünsche der Einheimischen. Es ist der Beginn großer Konflikte und Tragödien, an denen Südafrika heute noch schwer zu tragen hat. Vergrößern
    Vor mehr als 500 Jahren besiedeln die ersten Europäer die Südspitze des afrikanischen Kontinents. Doch das Land ist bewohnt von afrikanischen Ureinwohnern. Die weißen Siedler scherten sich nicht um die Rechte und Wünsche der Einheimischen. Es ist der Beginn großer Konflikte und Tragödien, an denen Südafrika heute noch schwer zu tragen hat.
    Fotoquelle: ORF / ZDF
  • Vor mehr als 500 Jahren besiedeln die ersten Europäer die Südspitze des afrikanischen Kontinents. Doch das Land ist bewohnt von afrikanischen Ureinwohnern. Die weißen Siedler scherten sich nicht um die Rechte und Wünsche der Einheimischen. Es ist der Beginn großer Konflikte und Tragödien, an denen Südafrika heute noch schwer zu tragen hat. Vergrößern
    Vor mehr als 500 Jahren besiedeln die ersten Europäer die Südspitze des afrikanischen Kontinents. Doch das Land ist bewohnt von afrikanischen Ureinwohnern. Die weißen Siedler scherten sich nicht um die Rechte und Wünsche der Einheimischen. Es ist der Beginn großer Konflikte und Tragödien, an denen Südafrika heute noch schwer zu tragen hat.
    Fotoquelle: ORF / ZDF
  • Anfangs arbeiten Menschen der Khoi, wie die junge Krotoa, als Dolmetscherinnen für die Siedler. Vergrößern
    Anfangs arbeiten Menschen der Khoi, wie die junge Krotoa, als Dolmetscherinnen für die Siedler.
    Fotoquelle: ORF / ZDF
  • Noch ahnen die afrikanischen Ureinwohner nicht, was ihnen die Ankunft der weißen Siedler bringen wird. Vergrößern
    Noch ahnen die afrikanischen Ureinwohner nicht, was ihnen die Ankunft der weißen Siedler bringen wird.
    Fotoquelle: ORF / ZDF
  • Das Kap der Stürme ist wichtiger Versorgungspunkt auf der Route nach Indien. Vergrößern
    Das Kap der Stürme ist wichtiger Versorgungspunkt auf der Route nach Indien.
    Fotoquelle: ORF / ZDF
  • Vor mehr als 500 Jahren besiedeln die ersten Europäer die Südspitze des afrikanischen Kontinents. Doch das Land ist bewohnt von afrikanischen Ureinwohnern. Die weißen Siedler scherten sich nicht um die Rechte und Wünsche der Einheimischen. Es ist der Beginn großer Konflikte und Tragödien, an denen Südafrika heute noch schwer zu tragen hat. Vergrößern
    Vor mehr als 500 Jahren besiedeln die ersten Europäer die Südspitze des afrikanischen Kontinents. Doch das Land ist bewohnt von afrikanischen Ureinwohnern. Die weißen Siedler scherten sich nicht um die Rechte und Wünsche der Einheimischen. Es ist der Beginn großer Konflikte und Tragödien, an denen Südafrika heute noch schwer zu tragen hat.
    Fotoquelle: ORF / ZDF
  • Die San werden von den weißen Siedlern ihres Landes und somit ihrer Kultur beraubt. Vergrößern
    Die San werden von den weißen Siedlern ihres Landes und somit ihrer Kultur beraubt.
    Fotoquelle: ORF / ZDF
  • Sklaven aus den Kolonien werden als Rechtlose ausgebeutet, sie ermöglichen erst den Reichtum der Siedler. Vergrößern
    Sklaven aus den Kolonien werden als Rechtlose ausgebeutet, sie ermöglichen erst den Reichtum der Siedler.
    Fotoquelle: ORF / ZDF
  • Vor mehr als 500 Jahren besiedeln die ersten Europäer die Südspitze des afrikanischen Kontinents. Doch das Land ist bewohnt von afrikanischen Ureinwohnern. Die weißen Siedler scherten sich nicht um die Rechte und Wünsche der Einheimischen. Es ist der Beginn großer Konflikte und Tragödien, an denen Südafrika heute noch schwer zu tragen hat. Vergrößern
    Vor mehr als 500 Jahren besiedeln die ersten Europäer die Südspitze des afrikanischen Kontinents. Doch das Land ist bewohnt von afrikanischen Ureinwohnern. Die weißen Siedler scherten sich nicht um die Rechte und Wünsche der Einheimischen. Es ist der Beginn großer Konflikte und Tragödien, an denen Südafrika heute noch schwer zu tragen hat.
    Fotoquelle: ORF / ZDF
  • Vor mehr als 500 Jahren besiedeln die ersten Europäer die Südspitze des afrikanischen Kontinents. Doch das Land ist bewohnt von afrikanischen Ureinwohnern. Die weißen Siedler scherten sich nicht um die Rechte und Wünsche der Einheimischen. Es ist der Beginn großer Konflikte und Tragödien, an denen Südafrika heute noch schwer zu tragen hat. Vergrößern
    Vor mehr als 500 Jahren besiedeln die ersten Europäer die Südspitze des afrikanischen Kontinents. Doch das Land ist bewohnt von afrikanischen Ureinwohnern. Die weißen Siedler scherten sich nicht um die Rechte und Wünsche der Einheimischen. Es ist der Beginn großer Konflikte und Tragödien, an denen Südafrika heute noch schwer zu tragen hat.
    Fotoquelle: ORF / ZDF
  • Aufwändig gedrehte Spielszenen, neu entdecktes Archivmaterial und Amateurfilme, Tagebücher und historische Dokumente illustrieren den langen Weg aus Unterdrückung und Apartheid zur heutigen Demokratie Vergrößern
    Aufwändig gedrehte Spielszenen, neu entdecktes Archivmaterial und Amateurfilme, Tagebücher und historische Dokumente illustrieren den langen Weg aus Unterdrückung und Apartheid zur heutigen Demokratie
    Fotoquelle: ORF / ZDF
  • Anfangs arbeiten Menschen der Khoi, wie die junge Krotoa, als Dolmetscherinnen für die Siedler. Vergrößern
    Anfangs arbeiten Menschen der Khoi, wie die junge Krotoa, als Dolmetscherinnen für die Siedler.
    Fotoquelle: ORF / ZDF
  • Die San werden von den weißen Siedlern ihres Landes und somit ihrer Kultur beraubt. Vergrößern
    Die San werden von den weißen Siedlern ihres Landes und somit ihrer Kultur beraubt.
    Fotoquelle: ORF / ZDF
  • Die San werden von den weißen Siedlern ihres Landes und somit ihrer Kultur beraubt. Vergrößern
    Die San werden von den weißen Siedlern ihres Landes und somit ihrer Kultur beraubt.
    Fotoquelle: ORF / ZDF
  • Die ersten Kontakte sind friedlich - es entwickelt sich ein reger Tauschhandel. Vergrößern
    Die ersten Kontakte sind friedlich - es entwickelt sich ein reger Tauschhandel.
    Fotoquelle: ORF / ZDF
  • Sklaven aus den Kolonien werden als Rechtlose ausgebeutet, sie ermöglichen erst den Reichtum der Siedler. Vergrößern
    Sklaven aus den Kolonien werden als Rechtlose ausgebeutet, sie ermöglichen erst den Reichtum der Siedler.
    Fotoquelle: ORF / ZDF
  • Das Kap der Stürme ist wichtiger Versorgungspunkt auf der Route nach Indien. Vergrößern
    Das Kap der Stürme ist wichtiger Versorgungspunkt auf der Route nach Indien.
    Fotoquelle: ORF / ZDF
  • Sklaven aus den Kolonien werden als Rechtlose ausgebeutet, sie ermöglichen erst den Reichtum der Siedler. Vergrößern
    Sklaven aus den Kolonien werden als Rechtlose ausgebeutet, sie ermöglichen erst den Reichtum der Siedler.
    Fotoquelle: ORF / ZDF
  • Das Kap der Stürme ist wichtiger Versorgungspunkt auf der Route nach Indien. Vergrößern
    Das Kap der Stürme ist wichtiger Versorgungspunkt auf der Route nach Indien.
    Fotoquelle: ORF / ZDF
Report, Geschichte
Kap der Stürme - Land der Hoffnung

Infos
Produktionsland
Deutschland
ORF2
Fr., 06.07.
22:35 - 23:20


(2. Teil am 13. Juli, ORF 2)


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Trümmerjahre

Trümmerjahre - Magda Maier

Report | 04.07.2018 | 06:30 - 06:45 Uhr
/500
Lesermeinung
HR Heimkehr aus dem Osten

Heimkehr aus dem Osten - Peter Limbourg

Report | 05.07.2018 | 06:15 - 06:30 Uhr
/500
Lesermeinung
ZDF Ötzi (Stefan Krischke) war wahrscheinlich ein Jäger und Händler. Er wagte sich bereits vor 5300 Jahren in die Alpen.

Die Alpen - Eine große Geschichte

Report | 09.07.2018 | 02:35 - 03:35 Uhr
4/502
Lesermeinung
News
Im Grunde noch fast ein Kind, muss Cassie (Chloë Grace Moretz) bald schwerwiegende Entscheidungen treffen.

Der Film "Die 5. Welle" zieht seine Kraft und seine Spannung aus einem quälenden moralischen Konflik…  Mehr

Matthias Fornoff, beim ZDF Leiter der Hauptredaktion "Politik und Zeitgeschehen", sorgt für mit dem Film "Russland Geheimnisse" für WM-Landeskunde abseits des grünen Rasens.

Russland ist mehr als Wodka, Oligarchen und Korruption. ZDF-Journalist Matthias Fornoff reiste durch…  Mehr

Alan (Zach Galifinakis) ist nach dem Tod seines Vaters psychisch noch labiler als sonst.

Eigentlich wollten sie Las Vegas für immer vergessen, doch im dritten Teil der "Hangover"-Reihe kehr…  Mehr

Da sind sie wieder: Die Kölner Kommissare Ballauf (Klaus J. Behrendt, links) und Schenk (Dietmar Bär) eröffnen die "Tatort"-Sommerpause 2018.

Biederer Start in die "Tatort"-Sommerpause 2018: Das Kölner Depri-Stück über eine bürgerliche Famili…  Mehr

Die Reporterin Roxanne lässt den Schurken Megamind an seiner Boshaftigkeit zweifeln.

Dem Animationsabenteuer "Megamind" mag es an Frechheit mangeln, unterhaltsam ist der Film aber allem…  Mehr