Kap der Stürme - Land der Hoffnung

Report, Geschichte
Kap der Stürme - Land der Hoffnung

Infos
Produktionsland
Deutschland
HR
Mo., 29.04.
09:20 - 10:05
Folge 1, Die Geschichte Südafrikas 1652 - 1795


Die dreiteilige Dokumentationsreihe "Kap der Stürme - Land der Hoffnung" erzählt die spannende und widersprüchliche Geschichte Südafrikas. Es ist eine Geschichte von Abenteurern und Entdeckern, von Kämpfen um Land und Macht, und es ist eine Geschichte voller Sehnsucht nach einem besseren Leben - für Schwarze und Weiße. Der erste Teil schildert die Ankunft der ersten Europäer am "Kap der Guten Hoffnung" und ihre Begegnungen mit den Ureinwohnern, die zu Konflikten führen, als immer mehr Fremde ins Land strömen. Die Ankunft eines holländischen Segelschiffes an der Südspitze Afrikas verändert die Zukunft des gesamten Kontinents. Jan van Riebeeck hat den Auftrag, am Kap eine Versorgungsstation einzurichten. Denn immer mehr Schiffe aus Europa sind unterwegs zu den Reichtümern Asiens - und der Seeweg ist lang. Der Kontakt der ersten Siedler zu den Ureinwohnern Südafrikas verläuft zunächst friedlich. Kupfer und Tabak werden gegen Rinder und Schafe eingetauscht. Doch es kommen immer mehr Menschen aus Europa, die dauerhaft bleiben wollen. Der Bedarf an Land und Vieh wächst, und es folgen die ersten Konflikte. Die Weißen scheren sich nicht um die Menschen, die schon seit Jahrtausenden das Land bewohnen, und schon gar nicht um deren Kultur. Faszinierende Felsmalereien der San bilden mit ihrer geheimnisvollen Symbolik eindrucksvolle Zeugnisse dieser Zivilisation. Die einst kleine Versorgungsstation am Kap boomt. Wegen des Mangels an Arbeitskräften werden erste Sklaven gekauft. Expeditionen ins Landesinnere sichern den weißen "Freibauern" immer mehr fruchtbares Land. Doch der Widerstand der Ureinwohner wächst. Und es brechen harte Zeiten an - für Schwarze wie für Weiße.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Senderlogo "3sat"

Die Stars der Antike: Asterix, Kleopatra und Co.

Report | 29.04.2019 | 13:20 - 14:05 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Sie war die Geliebte Julius Cäsars: Kleopatra, die letzte Pharaonin. War es tatsächlich Liebe oder eher politisches Kalkül, das die beiden miteinander verband? "ZDF-History" geht auf Spurensuche.

Cäsar und Kleopatra - Macht oder Liebe?

Report | 29.04.2019 | 14:05 - 14:50 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Typical

Gladiatrix - Roms weibliche Superstars

Report | 29.04.2019 | 14:50 - 15:30 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Yvonne Weber (Teresa Weißbach) und Frank Wolf (Hinnerk Schönemann) diskutieren den Fall "Doreen".

"Für immer ein Mörder – der Fall Ritter" ist ein Krimi über polizeiliche Doppelmoral. Der Film, den …  Mehr

Autoüberschlag, übertriebenes Kunstblut, superkaputte BKA-Bullen und ein toter Kommissar: Zum Ende des Bremer "Tatort"-Teams mit Lürsen (Sabine Postel) und Stedefreund (Oliver Mommsen) zeigte der Krimi noch einmal alle Stärken - und Schwächen - des 18 Jahre währenden Formats.

Lürsen und Stedefreund sind Geschichte. Der Bremer "Tatort" bedachte die beiden mit einem effektvoll…  Mehr

Mister Hitparade: Dieter Thomas Heck war von 1969 bis 1984 im TV-Einsatz.

Das ZDF feiert den 50. Geburtstag der Hitparade. Thomas Gottschalk moderiert die Jubiläumsshow mit v…  Mehr

Gegenüberstellung: Gorniak (vor dem Fenster) steht unter Druck.

Die Dresdner Ermitler sind einem Psychopathen auf der Spur, doch die Jagd nach ihm ist nervenzerreiß…  Mehr

Luca und Natalie waren auf derselben Grundschule. Was machen sie heute, zwölf Jahre danach?

"Die Kinder der Utopie" porträtiert sechs Jugendliche, die gemeinsam zur Grundschule gegangen sind u…  Mehr