Karatemeister Mr. Miyagi erfährt, dass Julie, die Enkeltochter seines verstorbenen Kriegskameraden, Probleme in der Schule hat. Da sie seit dem Tod ihrer Eltern bei der überforderten Großmutter lebt, will er helfen. Doch das ist gar nicht so leicht, denn Julie ist extrem introvertiert. Erst der mehrtägige Besuch in einem Kloster und das Karatetraining verändern die Einstellung des Mädchens.