Karla, Rosalie und das Loch in der Wand
Fernsehfilm, Komödie • 14.01.2022 • 20:15 - 21:45
Lesermeinung
Rosalie (Jutta Speidel, rechts) freut sich über das Wiedersehen mit ihrer Schwester. Margret (Ruth Reinecke) hingegen ist nicht gerade begeistert über den unangekündigten Besuch.
Vergrößern
Harald (Aurel Manthei) macht sich große Sorgen um seine Tochter Karla (Paula Hartmann).
Vergrößern
Die hochbegabte Karla (Paula Hartmann) ist kein angenehmer Mensch. Das bekommen ihr Nachhilfelehrer Herr Rohwein (Michael Krabbe), aber auch ihre neue Nachbarin zu spüren.
Vergrößern
Margret (Ruth Reinecke) ist fassungslos, als sich vor ihren Augen ein Container auf ihre geliebten Rosen senkt.
Vergrößern
Was für ein Glück! Nach ihrer Ankunft stößt Rosalie (Jutta Speidel) auf einen Haufen Geld, das in der Wand versteckt war.
Vergrößern
Originaltitel
Karla, Rosalie und das Loch in der Wand
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2021
Fernsehfilm, Komödie

Der Einsamkeit zum Trotz

Von Elisa Eberle

Nach einem Schwächeanfall muss Ingenieurin Rosalie (Jutta Speidel) ihr geliebtes Projekt in Kenia verlassen. Doch zu Hause in Deutschland sieht sich die lebenslustige Frau bald mit neuen Aufgaben konfrontiert. Das Erste zeigt den Spielfilm "Karla, Rosalie und das Loch in der Wand" erstmals.

Wenn Not an der Frau war, war auf Rosalie (Jutta Speidel) immer Verlass: Als Ingenieurin besuchte sie selbst im fortgeschrittenen Alter die entlegeneren Orte, um sie mit Strom aus Solarzellen zu versorgen. Bislang jedenfalls, denn nach einem Schwächeanfall in Kenia schickt sie ihr Chef kurzerhand zur Erholung zurück nach Deutschland. Der quirligen Frau passt das natürlich überhaupt nicht: "Ich bin nicht alt, höchstens reif", pflegt sie zu sagen. Dennoch steht sie kurz darauf mit Sack und Pack im Garten ihrer Schwester Margret (Ruth Reinecke), und der Freitagsfilm "Karla, Rosalie und das Loch in der Wand" im Ersten nimmt seinen Lauf.

Margret ist alles andere als begeistert: Der Container mit Rosalies Sachen hat nicht nur ihre geliebten Rosen zerdrückt, sondern die weltenbummelnde Schwester erwartet nun auch noch, auf unbestimmte Zeit Unterschlupf zu bekommen! Dabei reicht Margrets Rente gerade mal für das Nötigste. Spießig wie Margret ist, stellt sie Rosalie eine Bedingung: Wenn sie schon bei ihr wohnen will, so soll sie sich gefälligst an den Haushaltskosten beteiligen. Wie sie das anstellt, ist ihr egal. Doch Rosalie ist schlau: Als sie mitbekommt, wie ihre Nachbarin Karla (Paula Hartmann) ihren Nachhilfelehrer vergrault, wittert sie ihre Chance: Wäre doch gelacht, wenn sie dem Mädchen nicht ein bisschen bei ihren Abi-Vorbereitungen helfen könnte!

PRISMA EMPFIEHLT
Täglich das Beste aus der Unterhaltungswelt bequem in Ihr Mail-Postfach? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "PRISMA EMPFIEHLT" und erhalten ab sofort die TV-Tipps des Tages sowie ausgewählte Streaming- und Kino-Highlights.

Eine neue Art von Familie

Doch die hochbegabte Karla braucht eigentlich gar keine schulische Hilfe, sondern vielmehr einen "Babysitter", wie sie es nennt: Seit einem Unfall sitzt die 18-Jährige im Rollstuhl und igelt sich immer mehr ein. Kann Rosalie ihr helfen und gleichzeitig den alleinerziehenden Vater Harald (Aurel Manthei) beruhigen? Die sich langsam entwickelnde Freundschaft zwischen der lebenslustigen Rosalie und der grundmisstrauischen Karla ist das Hauptmotiv, um welches der Spielfilm von Hanno Olderdissen (Regie) und Nadine Gottmann (Buch) kreist. Damit er nicht zu gewöhnlich wird, hat Gottmann ihm zudem eine besondere Würze verpasst: Gleich in der ersten Nacht in Margrets Wohnung entdeckt Rosalie zufällig einen ganzen Haufen Geld in der Wand zwischen ihrem Zimmer und der benachbarten Wohnung, das scheinbar keiner vermisst. Wie wird sie es verwenden?

"Karla, Rosalie und das Loch in der Wand" ist ein warmherziger Film, der ganz nebenbei gesellschaftlich relevante Themen wie Altersarmut oder Ausgrenzung aufzeigt, ohne sie zu dramatisieren. Für Hauptdarstellerin Jutta Speidel stehen jedoch auch die Einsamkeit der Figuren sowie die Bedeutung der selbstgewählten Familie im Zentrum: "Das Schöne an dem Film ist, dass sie die Chance nutzen, zueinander zu finden und eine Art von Familie zu bilden, die heutzutage ganz oft gesucht wird und manchmal vielleicht sogar wichtiger ist als die Blutverwandtschaft." Für sie selbst, betont die Mutter zweier erwachsener Töchter, habe Familie ohnehin den höchsten Stellenwert überhaupt.

Die 20-jährige Schauspielerin Paula Hartmann ("Der Nanny") wiederum schöpft aus der Figur der Rosalie Inspiration für die Zukunft: "Ich wünsche mir für meine eigenen Altersjahre eine ähnliche Neugier und Offenheit, wie Rosalie sie hat. Ich hoffe, dass ich mit 80 immer noch einen starken Wissensdurst habe und auf Menschen zugehen und ihnen zuhören möchte. Ich würde mir auch wünschen, dass ich nie ganz festfahren werde. Allerdings würde ich mir auch eine gewisse Gelassenheit und Zufriedenheit im Alter wünschen, da ich persönlich Rosalie manchmal als nahezu rastlos wahrgenommen habe."

Karla, Rosalie und das Loch in der Wand – Fr. 14.01. – ARD: 20.15 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
top stars
Schauspieler Colin Farrell.
Colin Farrell
Lesermeinung
Macht nicht nur als Jackson „Jax“ Teller eine gute Figur: Charlie Hunnam
Charlie Hunnam
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung
Schotttischer Charakterdarsteller: Brian Cox
Brian Cox
Lesermeinung
Erfolgreicher Schauspieler: Tommy Lee Jones.
Tommy Lee Jones
Lesermeinung
Spielte schon mit Madonna: Udo Kier.
Udo Kier
Lesermeinung
Officer of the Order of British Empire: Timothy Spall.
Timothy Spall
Lesermeinung
Aufstrebendes Jungtalent: Kristen Stewart.
Kristen Stewart
Lesermeinung
Vom Pin-Up-Star zur Legende: Marilyn Monroe.
Marilyn Monroe
Lesermeinung
Das beste aus dem magazin
Dr. Ebru Yildiz ist Leiterin des Westdeutschen Zentrums für Organtransplantation der Universitätsmedizin Essen.
Gesundheit

Spenden Sie ein Organ?

Über 9000 Menschen warten in Deutschland derzeit auf ein Spenderorgan. Im Jahr 2020 spendeten 916 Menschen nach dem Tod ihre Organe. Nahezu 3000 Patientinnen und Patienten konnten so mit einem lebensnotwendigen Transplantat versorgt werden. Die Zahl der Organspendenden reicht jedoch bei weitem nicht aus.
Greiz war die Residenzstadt des Fürstentums Reuß älterer Linie.
Nächste Ausfahrt

Dittersdorf: Residenzstadt Greiz – "Perle des Vogtlandes"

Auf der A 9 von Berlin nach München sehen Autofahrer nahe der Anschlussstelle 27 das braune Hinweisschild "Residenzstadt Greiz". Wer die Autobahn hier verlässt, gelangt zur Stadt im thüringischen Vogtland an der Grenze zu Sachsen.
Sonja Zietlow und Daniel Hartwich.
HALLO!

Sonja Zietlow und Daniel Hartwich: "Man trieft nicht so"

Ein neuer Arbeitsplatz für Sonja Zietlow und Daniel Hartwich: Das "Dschungelcamp" steht in diesem Jahr erstmals in Südafrika. Zumindest Zietlow ist bekennender Südafrika-Fan.
Der Thron südlich von Koblenz stammt aus dem 12. Jahrhundert.
Nächste Ausfahrt

Koblenz/ Waldesch: Königsstuhl Rhens

Auf der A 61 von Kaldenkirchen nach Hockenheim begegnet Autofahrern nahe der AS 40 das Hinweisschild "Königsstuhl Rhens im Welterbe Oberes Mittelrheintal".
Dr. med. Heinz-Wilhelm Esser ist Oberarzt und Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie und Kardiologie am Sana-Klinikum Remscheid und bekannt als "Doc Esser" in TV und Hörfunk sowie als Buchautor.
Gesundheit

Koronare Herzkrankheit: schnelle Diagnose wichtig

Herzkranzgefäße liegen wie ein Kranz auf und um das Herz. Sie haben eine wichtige Funktion, da sie das Herz mit Sauerstoff versorgen. Zu einer Verengung führen Plaques, das sind Kalkablagerungen. Dies hat zur Folge, dass nicht genug sauerstoffreiches Blut den Herzmuskel versorgt.
Gesundheit

Viele Lippenstifte sind ungesund

3,5 Kilogramm Lippenstift isst eine Frau in ihrem Leben, wenn man den Berechnungen der Kosmetikfirma Raw Natural Beauty Glauben schenkt. Das wären ungefähr 875 Produkte, die unbewusst von der Lippe in den Magen wandern.