Mit einem Nightliner durch sieben Kölner Veedel und jeden Abend ein Gig in einer anderen Kneipe. Kasalla waren eine Woche lang "Immer in Bewäjung". So etwas hatte es in Köln vorher noch nie gegeben. Die "Welttournee" der derzeit bekanntesten Kölner Nachwuchsband war alles andere als alltäglich. Und was mit einer Reihe ausverkaufter Kneipenkonzerte intim begann, endete in einem fulminanten Finale in der Live Music Hall. Wegen des großen Andrangs auf die Karten spielte die Band an drei Abenden hintereinander. Jeweils rund 1.200 Fans kamen im April 2013 in die Live Music Hall, um die fünf Jungs von Kasalla zu hören. Das sind: Basti Campmann (Gesang), Flo Peil (Gitarre), Sebi Wagner (Bass), Nils Plum (Schlagzeug) und René Schwiers (Keyboard). Seit einigen Jahren sind Kasalla im Kölner Karneval unterwegs. Nach ihrem Durchbruch mit "Pirate" folgten weitere Hits, die natürlich alle in der Live Music Hall zu hören waren. Außerdem als Gäste mit dabei waren Cat Ballou und Querbeat.