Kein Gott, kein Herr! - Eine kleine Geschichte der Anarchie

  • Wer sind sie? Woher kommen sie und was denken sie? Früher wie heute nennen sie sich Anarchisten. Vergrößern
    Wer sind sie? Woher kommen sie und was denken sie? Früher wie heute nennen sie sich Anarchisten.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Ab 1910 greifen viele Anarchisten, sei es aus Ungeduld oder um den Autor der "Theorie des Eigentums", Pierre-Joseph Proudhon, beim Wort zu nehmen, die bürgerliche Gesellschaft an ihrem empfindlichsten Punkt an: den Besitztümern. Vergrößern
    Ab 1910 greifen viele Anarchisten, sei es aus Ungeduld oder um den Autor der "Theorie des Eigentums", Pierre-Joseph Proudhon, beim Wort zu nehmen, die bürgerliche Gesellschaft an ihrem empfindlichsten Punkt an: den Besitztümern.
    Fotoquelle: ARTE France
  • In Frankreich beginnt nach dem Massaker von Chicago eine neue Ära des Anarchismus: die der Bomben und der Propaganda der Tat (1892). Vergrößern
    In Frankreich beginnt nach dem Massaker von Chicago eine neue Ära des Anarchismus: die der Bomben und der Propaganda der Tat (1892).
    Fotoquelle: ARTE France
Report, Dokumentation
Kein Gott, kein Herr! - Eine kleine Geschichte der Anarchie

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 10/08 bis 17/08
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2013
arte
Fr., 10.08.
09:25 - 10:35
Folge 1


Vom Aufstand der Pariser Kommune 1871 bis zur Gründung der ersten großen Gewerkschaften, von der Entstehung libertärer Milieus mit alternativen Lebensentwürfen bis hin zur Einrichtung freier Schulen: Die anarchistische Bewegung hat die ersten Revolutionen angestoßen und gehört zu den entscheidenden Triebkräften großer sozialer Errungenschaften. Trotz dieser positiven Aspekte, hat der Anarchismus zweifelsohne seine Schattenseiten: Viele seiner Anhänger rechtfertigen den Einsatz von Waffen und Gewalt. Die zweiteilige Dokumentation beleuchtet von Frankreich über Japan bis nach Chicago und Buenos Aires die Ursprünge dieser politischen Philosophie und porträtiert die geistigen Väter der anarchistischen Bewegung wie etwa Pierre-Joseph Proudhon oder Michail Bakunin. Darüber hinaus beleuchtet der Film Ereignisse und Meilensteine der Arbeitergeschichte vom Ende des 19. bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts und bringt so die bedeutende Rolle der Anarchisten für die sozialen Bewegungen unserer Zeit ans Licht. Die Dokumentation befasst sich unter anderem mit der Gründung der Ersten Internationale, dem Tag der Arbeit, dem Kampf um den Achtstundentag und den Attentaten während der Belle Epoque.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Logo

hallo hessen

Report | 21.08.2018 | 10:10 - 11:00 Uhr
3.05/5039
Lesermeinung
3sat Auch der Sohn ist Bauer geworden: Vater Lambert (l) und Sohn Matthias im Stall.

Burn-out im Stall? Milchbauern in der Krise

Report | 21.08.2018 | 10:15 - 11:00 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Donya Farahani hilft eine Woche bei der Entrümpelung von Wohnungen im Ruhrgebiet.

Wer entrümpelt unser Leben? - Donya - Unterwegs im Westen

Report | 21.08.2018 | 11:00 - 11:30 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Bauer Uwe und seine Iris feiern in der großen Wiesersehensshow ihren Sieg beim "Sommerhaus der Stars".

Bauer Uwe und seine Frau Iris tragen ihre Liebe jetzt auf der Haut. Nach ihrem Sieg beim "Sommerhaus…  Mehr

Kaum zu glauben: "Wer wird Millionär?" mit Günther Jauch startete mit dem "Abi 2018-Special" in die 42. Staffel. Das Quiz-Format wird seit 3. September 1999 bei RTL ausgestrahlt.

Quizshows liegen im deutschen TV weiter voll im Trend. Am Montag startete "Wer wird Millionär" in se…  Mehr

Das Bild zeigt vier saudi-arabische Soldaten 1979 in den Katakomben der Moschee bei einem Einsatz.

Islamische Terroristen stürmen die Große Moschee von Mekka und nehmen mehrere hunderttausend Geiseln…  Mehr

Meisterlich: Todd Haynes inszenierte mit "Carol" eine Liebesgeschichte zwischen zwei Frauen zu einer in dieser Hinsicht undenkbaren Zeit: den 50er-Jahren in den USA.

Zwischen Verkäuferin Therese und ihrer reichen Kundin Carol knistert es gewaltig. Liebe zwischen zwe…  Mehr

Am Ziel, aber nicht am Ende: Rodrigo Borgia (John Doman) wird der nächste Papst - dank zahlreicher Ränkespiele.

Die Menschheit im Umbruch: Die Historienserie "Borgia" lässt die Renaissance wieder auferstehen und …  Mehr