Kielings wildes Afrika

  • Andreas Kieling mit Hündin Cleo in Südafrika am Tafelberg von Kapstadt. Vergrößern
    Andreas Kieling mit Hündin Cleo in Südafrika am Tafelberg von Kapstadt.
    Fotoquelle: ZDF/Andreas Kieling
  • Der äthiopische Wolf lebt zwar in Rudeln, jagt aber allein. Er ernährt sich vor allem von kleinen Säugetieren, wie der Riesenmaulwurfsratte. Vergrößern
    Der äthiopische Wolf lebt zwar in Rudeln, jagt aber allein. Er ernährt sich vor allem von kleinen Säugetieren, wie der Riesenmaulwurfsratte.
    Fotoquelle: ZDF/Andreas Kieling
  • Flusspferde können sehr aggressiv werden. Jedes Jahr werden Menschen von ihnen tödlich verletzt. Vergrößern
    Flusspferde können sehr aggressiv werden. Jedes Jahr werden Menschen von ihnen tödlich verletzt.
    Fotoquelle: ZDF/Andreas Kieling
  • Elefanten gehören zu den Charaktertieren der Serengeti. Vergrößern
    Elefanten gehören zu den Charaktertieren der Serengeti.
    Fotoquelle: ZDF/Andreas Kieling
  • Andreas Kieling bei Dreharbeiten in Afrika. Vergrößern
    Andreas Kieling bei Dreharbeiten in Afrika.
    Fotoquelle: ZDF/Andreas Kieling
  • Dscheladas leben nur im Hochland von Äthiopien. Die Affen sind reine Vegetarier. Vergrößern
    Dscheladas leben nur im Hochland von Äthiopien. Die Affen sind reine Vegetarier.
    Fotoquelle: ZDF/Andreas Kieling
  • Im Mahale Nationalpark in Tansania leben etwa 1500 Schimpansen. Der Anführer einer Gruppe ist immer das Alphamännchen. Vergrößern
    Im Mahale Nationalpark in Tansania leben etwa 1500 Schimpansen. Der Anführer einer Gruppe ist immer das Alphamännchen.
    Fotoquelle: ZDF/Andreas Kieling
  • Löwenmännchen sind meist nur einige Jahre die Paschas im Rudel. Dann werden sie von jüngeren Männchen verdrängt. Vergrößern
    Löwenmännchen sind meist nur einige Jahre die Paschas im Rudel. Dann werden sie von jüngeren Männchen verdrängt.
    Fotoquelle: ZDF/Andreas Kieling
  • Die südlichen Seebären profitieren von den nährstoffreichen Meeresströmungen vor Namibias Küste. Vergrößern
    Die südlichen Seebären profitieren von den nährstoffreichen Meeresströmungen vor Namibias Küste.
    Fotoquelle: ZDF/Ralf Blasius
  • Kaptölpel brüten in riesigen Kolonien. Sie fliegen oft hunderte Kilometer, um Nahrung für die Jungen heranzuschaffen. Vergrößern
    Kaptölpel brüten in riesigen Kolonien. Sie fliegen oft hunderte Kilometer, um Nahrung für die Jungen heranzuschaffen.
    Fotoquelle: ZDF/Ralf Blasius
  • Andreas Kieling beobachtet Dscheladas bei der Nahrungssuche. Als einzige Primaten leben die Dscheladas ausschließlich auf dem Boden. Vergrößern
    Andreas Kieling beobachtet Dscheladas bei der Nahrungssuche. Als einzige Primaten leben die Dscheladas ausschließlich auf dem Boden.
    Fotoquelle: ZDF/Frank Gutsche
  • Andreas Kieling nähert sich einer Kaptölpelkolonie. Vergrößern
    Andreas Kieling nähert sich einer Kaptölpelkolonie.
    Fotoquelle: ZDF/Ralf Blasius
Report, Geschichte
Kielings wildes Afrika

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2016
ZDFneo
Di., 07.08.
01:35 - 02:20


Seit 25 Jahren bereist Andreas Kieling als Tierfilmer die Welt und berichtet von den schönsten Tierparadiesen. In dieser Folge widmet er sich ausschließlich dem afrikanischen Kontinent. Extreme jeder Art stehen immer wieder im Vordergrund: Von der legendären Serengeti und dem Mahale-Nationalpark in Tansania geht es ins äthiopische Hochland. Von den Regionen rund ums Kap der Guten Hoffnung weiter bis zum Addo-Elefanten-Nationalpark in Südafrika. Die Afrikareise von Andreas Kieling startet in den weiten Grassteppen der Serengeti, dem Inbegriff für afrikanisches Tierleben. Neben den bildgewaltigen Aufnahmen von Elefanten, Löwen, Flusspferden und Geparden gelingen auch die kleinen Geschichten am Rande: Löwenbabys spielen mit einer Schildkröte Fußball. Im verwunschenen Regenwald der tansanischen Mahale-Berge macht sich Andreas Kieling auf die Suche nach unseren Verwandten. 800 Schimpansen sind hier zu Hause, die letzte große freilebende Population der Erde. Einblicke in ihr Familienleben und ihre spannenden Jagdzüge gibt es hier reichlich. Um die seltenen Äthiopischen Wölfe geht es am nächsten Ziel. Andreas Kieling begleitet in den Bale-Bergen, der größten zusammenhängenden alpinen Landschaft des Kontinents, den argentinischen Biologen Claudio Sillero-Zubiri. Der Wolfsspezialist bekämpft seit Jahren die Ansteckung der Wölfe mit Tollwut durch die Hütehunde der Bauern. Rund ums Kap der Guten Hoffnung macht der Tierfilmer Bekanntschaft mit den riesigen Kolonien von Pelzrobben und Kaptölpeln. Die Begegnung mit Brillenpinguinen geht nicht ganz schmerzfrei ab. Der ungeheure Tierreichtum dieser Region geht zurück auf das Zusammentreffen zweier großer Meeresströmungen: dem kalten Benguelastrom und dem warmen Agulhasstrom. Im südafrikanischen Addo-Elefanten-Nationalpark begleitet Andreas Kieling eine Forscherin und wird zusammen mit ihr Zeuge, wie an einem Wasserloch erwachsene Elefanten ein kleines Kalb aus dem Schlamm retten. In der unvergleichlichen Bergwelt des Simien-Nationalparks in Äthiopien endet die Reise. Die grasbewachsenen Hänge sind ein Paradies für Spezialisten wie Dscheladas. Die Blutbrustpaviane sind die einzigen Primaten der Welt, die ausschließlich auf dem Boden leben und sich rein vegetarisch ernähren. In dieser grandiosen Naturlandschaft kann Andreas Kieling die Tiere aus nächster Nähe beobachten.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Keine Atempause - 1980

Keine Atempause - 1980

Report | 12.08.2018 | 13:15 - 14:00 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR Der Hufschmid bei der Arbeit.

100 Jahre Landwirtschaft im Südwesten - Wie die Technik aufs Land kam

Report | 12.08.2018 | 20:15 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Motiviert von den spitzen Bemerkungen ihrer Nachbarn, wollen Sue (Eden Sher), Axl (Charlie McDermott) und der Rest der Heck-Familie ein "Escape Room"-Spiel unbedingt besser absolvieren als ihre ungeliebten Nachbarn.

ProSieben strahlt nach der WM-Sommerpause die weiteren Episoden der achten Staffel der Comedy-Serie …  Mehr

Die Krebsforscherin Jutta Hübner kritisiert, dass viele Verlage mit angeblich neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen hausieren gehen und nebenbei vermeintliche "Heilmittel" bewerben.

Die ARD-Dokumentation "Fake Science – Die Lügenmacher" will zeigen, wie viele Wissenschaftler ihren …  Mehr

Feuerwehren rüsten auf, denn die Gaffer werden immer aggressiver. Sie betreten die Unfallstelle, rücken mit ihrem Smartphone Einsatzkräften und Opfer nach. Das sollen nun eigens angeschaffte Sichtschutzwände verhindern.

Immer wieder werden Ärzte, Polizisten, Feuerwehrleute oder Krankenschwestern bedroht oder gar an der…  Mehr

Pia Kirchhoff (Felicitas Woll) und Oliver von Bodenstein (Tim Bergmann) müssen im Taunus gleich zwei Morde aufklären. Pias Vater (Edgar M. Böhlke) scheint mehr zu wissen, als er sagt.

Im vierten Taunus-Krimi, den das ZDF nun in der Wiederholung zeigt, treffen die Ermittler auf Windkr…  Mehr

Regisseur James Gunn wurde von Disney gefeuert.

"Guardians of the Galaxy"-Regisseur James Gunn ist von Disney entlassen worden – und bekommt nun rei…  Mehr