Kim Fisher entdeckt Schloss Wernigerode

Natur+Reisen, Tourismus
Kim Fisher entdeckt Schloss Wernigerode

MDR
Do., 01.11.
06:40 - 07:05


Ein grandioser Blick auf den Brocken und die "Bunte Stadt" bietet sich Kim Fisher von Schloss Wernigerode. Es ist ein märchenhaftes Anwesen, das schon oft als Filmkulisse genutzt wurde. 1978 drehte die DEFA hier den zauberhaften Märchenfilm "Schneeweißchen und Rosenrot". 2012 wurde "Das kleine Gespenst" nach dem Bestseller von Otfried Preußler verfilmt. Ob die Vorfahren des "Kleinen Gespensts" auch schon hier lebten, ist nicht bekannt. Wohl aber, wer dieses "Märchenschloss" geplant und gebaut hat. Es war ein junger Mann aus Blankenburg mit dem schönen Namen Carl Frühling. Er war gerade mal 23, als er 1862 mit dem historischen Umbau des Schlosses begann. Mehr als zwei Jahrzehnte dauerte die Umgestaltung der einstigen Höhenburg aus dem 12. Jahrhundert zum Repräsentationsschloss. Sehr detailreich, opulent und ziemlich gewaltig, wurde es zu einem "Leitbau" des norddeutschen Historismus. Es gewährt dem Besucher noch heute tiefe Einblicke in die Kunst- und Kulturgeschichte des 19. Jahrhunderts. Bauherr war übrigens Graf Otto zu Stolberg, Regent, Diplomat und Politiker, und einst als Vizekanzler der zweite Mann nach Otto von Bismarck. So nimmt es nicht wunder, dass Schloss Wernigerode einst Ort wichtiger politischer Begegnungen war. Allein Kaiser Wilhelm I. weilte achtmal auf Schloss Wernigerode. Heute ist das "Märchenschloss" eine touristische Attraktion. So um die 180.000 Besucher kommen jährlich auf den Bergsporn. Als Wernigerode Gastgeber für den "Sachsen-Anhalt-Tag" war, waren es noch mehr.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Ansicht von Budapest

Der Weg der Sehnsucht - Von Eisenach nach Budapest - 2700 Kilometer zu Fuß

Natur+Reisen | 31.10.2018 | 16:45 - 17:30 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Mildes Klima, exotische Vegetation - und hochalpine Regionen nur wenige Kilometer entfernt. Kaum eine andere Landschaft in Europa ist so gegensätzlich wie das Tessin.

Leben unter Schweizer Palmen - Eine Reise durch das Tessin

Natur+Reisen | 31.10.2018 | 21:45 - 22:00 Uhr
/500
Lesermeinung
WDR Die besten Städtetrips 2018

Die besten Städtetrips 2018 mit Tamina Kallert

Natur+Reisen | 01.11.2018 | 16:00 - 17:30 Uhr
3.17/506
Lesermeinung
News
"Ich glaube, es muss nicht in jedem Film darum gehen, einen großen Spannungsbogen zu erzeugen", sagt Frederick Lau.

Schauspieler Frederick Lau spricht im Interview über die Ellbogengesellschaft, Hunde beim Dreh und g…  Mehr

Elton erhält einen neuen Show-Auftrag bei ProSieben. Bei "Alle gegen Einen" tritt ein Kandidat gegen die TV-Zuschauer an.

Den Job bei "Schlag den Henssler" ist Elton los. Doch schon steht die nächste Aufgabe an. Aber worum…  Mehr

Otto (Florian Martens, links), Sebastian (Matthi Faust) und Linett (Stefanie Stappenbeck) besprechen das Vorgehen im Fall der ermordeten Julia Sanders. Linett hält das Handy von Julia in der Hand.

Die Kundin einer Dating-Agentur wird tot in ihrem Hotelzimmer gefunden. Für das "starke Team" beginn…  Mehr

Gastgeber Florian Silbereisen freut sich auf die "einmalige Stimmung" beim "Schlagerboom".

Die nunmehr dritte Schlagerboom-Show der ARD hat ein hochkarätiges Line-Up zu bieten. Spekuliert wir…  Mehr

Zurückgenommene, aber angenehm präzise Kriminalspannung: Freya Becker (Iris Berben) und ihr jüngerer Bruder Jo Jacobi (Moritz Bleibtreu) in der sehr überzeugenden ZDF-Miniserie "Die Protokollantin".

Freya Becker (Iris Berben) protokolliert grausame Verbrechen. Im Verborgenen sorgt sie selbst für Ge…  Mehr