Kinder der Berge

  • Enttäuscht: Maximilian Schell als Josef Vergrößern
    Enttäuscht: Maximilian Schell als Josef
    Fotoquelle: SRF/Cosmopolitan Films
  • Auf dem Jahrmarkt: Maximilian Schell als Josef, Barbara Rütting als Marianne Vergrößern
    Auf dem Jahrmarkt: Maximilian Schell als Josef, Barbara Rütting als Marianne
    Fotoquelle: SRF/Cosmopolitan Films
  • Schelte vom Pfarrer: Martin Rothfuchs als Hansli, Elke Aberle als Ludmila, Heinrich Gretler als Pfarrer Polda Vergrößern
    Schelte vom Pfarrer: Martin Rothfuchs als Hansli, Elke Aberle als Ludmila, Heinrich Gretler als Pfarrer Polda
    Fotoquelle: SRF/Cosmopolitan Films
  • Familienglück: Maximilian Schell als Josef, Barbara Rütting als Marianne Vergrößern
    Familienglück: Maximilian Schell als Josef, Barbara Rütting als Marianne
    Fotoquelle: SRF/Cosmopolitan Films
Spielfilm, Drama
Kinder der Berge

Infos
Originaltitel
Kinder der Berge
Produktionsland
Liechtenstein / Schweiz
Produktionsdatum
1958
SF1
Sa., 17.11.
14:05 - 15:40


Josef Rainer ist Strassenarbeiter in einem Liechtensteiner Bergdorf. Um das karge Haushaltgeld aufzubessern, serviert seine Frau Marianne im Restaurant. Manche fragen sich, warum sie den armen Schlucker geheiratet hat, obwohl sie es bequemer hätte haben können. Doch Marianne hält treu zu Josef, der jede freie Minute auf seine Schnitzereien verwendet. Aus Baumwurzeln erarbeitet er fantasievolle Gebilde, für die man aber im Dorf nur Spott übrig hat. Traumziel der Familie ist eine eigene Kuh, das Grundpfand für mehr Unabhängigkeit. Darum kratzt Josef eines Tages alle Ersparnisse zusammen und geht auf den Viehmarkt. Hier lässt er sich ein mageres, kränkliches Tier aufschwatzen - zu mehr reicht das Geld einfach nicht. Die Kinder aber schliessen die Kuh ins Herz, Hansli tauft sie gar nach seiner kleinen Freundin Ludmila . Wenig später stürzt Vater Josef in den Bergen ab und ist lange arbeitsunfähig. Und so soll Ludmila, die keine Milch gibt und die Familie zusätzlich belastet, geschlachtet werden. Doch Hansli will das verhindern und treibt Ludmila heimlich auf die Alp. Und dort geschieht so etwas wie ein Wunder. Paul Gallico, als Kind einer europäischen Emigrantenfamilie in New York geboren und in den USA zu Weltruhm gekommen, lieferte mit seinen Bestsellern Vorlagen zu vielen Erfolgsfilmen, von «Die Höllenfahrt der Poseidon» bis zu «Ein Kleid von Dior». Während vieler Jahre hat er im Ländle gelebt. Hier ist auch seine Erzählung «Ludmila» angesiedelt, die 1958 als liechtensteinisch-schweizerische Koproduktion verfilmt wurde. Für die Dialoge der schweizerdeutschen Fassung war Werner Wollenberger verantwortlich, und Max Haufler besorgte die Dialogregie. Auch Regisseur Georg Tressler war kein Unbekannter. Seit 1949 hatte er in Deutschland eine Reihe von Filmen inszeniert, darunter 1956 mit «Die Halbstarken» einen der erfolgreichsten und meistdiskutierten Streifen der 1950er-Jahre. «Kinder der Berge» brachte neben Maximilian Schell und Barbara Rütting eine Reihe von Schweizer Charakterdarstellern auf die Leinwand, unter ihnen Heinrich Gretler, Max Haufler, Ellen Widmann, Alfred Rasser, Emil Hegetschweiler und Leopold Biberti.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Ein wunderbarer Sommer" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!
Darsteller

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Die hübsche Andrea von Bruggern (Ann Smyrner, Mitte) soll neue Herrin auf einem Gut im österreichischen Burgenland werden. Die Gutsleute beglückwünschen sie dazu.

Romanze in Venedig

Spielfilm | 18.11.2018 | 15:40 - 17:10 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Die spanische Adlige La Condesa (Simone Signoret) und der Schiffsarzt Dr. Wilhelm Schumann (Oskar Werner) verlieben sich auf der Überfahrt von Vera Cruz nach Bremerhaven.

Das Narrenschiff

Spielfilm | 19.11.2018 | 22:35 - 00:55 Uhr
4/503
Lesermeinung
MDR Laila - Liebe unter der Mitternachtssonne

Laila - Liebe unter der Mitternachtssonne

Spielfilm | 12.12.2018 | 12:25 - 14:00 Uhr
2/501
Lesermeinung
News
Rolf Hoppe (mit Karin Lesch) im Märchenklassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Die ARD zeigt den Film an Heiligabend um 12 Uhr, zudem wird er an den Feiertagen in den Dritten Programmen laufen.

An den Feiertagen wird er als König von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" wieder Dauergast in Deuts…  Mehr

Bruno Schumann (Christian Berkel) kann sich gut in Täter und vor allem Verbrechensopfer einfühlen. So spürt er, dass ein Berliner Flüchtlingshelfer selbst mit inneren Dämonen zu kämpfen hatte.

Der Serien-Hit geht in die nächste Staffel – und das auf gewohntem Niveau. Der erste Fall dreht sich…  Mehr

Man mag sie verächtlich "die Olsen-Bande" nennen, aber sie sind schwer auf Zack: Hier nehmen Jochen Falk (Henry Hübchen, links), Locke, der Logistiker (Thomas Thieme, zweiter von links) und Jacky, der Techniker (Michael Gwisdek, rechts), ihren Ex-Feind Kern vom BND (Jürgen Prochnow) in die Mitte.

Vier alte DDR-Agenten werden vom Bundesnachrichtendienst angeheuert. Was für eine wunderbare Komödie…  Mehr

Zwei, die dabei waren, als Punk erfunden wurde: Campino (links) mit seinem Londoner "Pendant" Bob Geldof.

Campino auf den Spuren seines musikalisch-weltanschaulichen Hintergrunds: ARTE zeigt seine sehenswer…  Mehr

Wegen seiner großen Ohren wird der kleine Dumbo von allen verspottet.

Ein kleiner Elefant mit großen Ohren lernt das Fliegen. Bereits 1941 begeisterte "Dumbo" Millionen F…  Mehr