Kinder im Netz. Gefahren und Chancen

  • Der 12-jährige Damian spielt gerne Minecraft. Vergrößern
    Der 12-jährige Damian spielt gerne Minecraft.
    Fotoquelle: ZDF/SRF
  • Vater und Sohn bei der Recherche auf Youtube Vergrößern
    Vater und Sohn bei der Recherche auf Youtube
    Fotoquelle: ZDF/SRF
Report, Medien
Kinder im Netz. Gefahren und Chancen

Infos
Produktionsland
CH
Produktionsdatum
2018
3sat
Mi., 08.05.
21:05 - 22:00
Gefahren und Chancen der digitalen Welt


Während viele Erwachsene damit immer noch hadern, sind ihre Kinder in der digitalen Welt bereits voll angekommen. Die Game-Industrie boomt, YouTube und Instagram generieren ganz neue Stars. Autorin Michèle Sauvain geht in ihrem Film der Frage nach, wie gefährlich Computerspiele sind. Entstanden ist ein vielschichtiger Film über ein neues Phänomen, bei dem nur eines klar ist: dass Eltern hinschauen und sich interessieren müssen. Die Autorin zeigt, wie Kids heute online kommunizieren, fragt bei bekannten YouTubern und Game-Entwicklern sowie beim Game-Hersteller Microsoft und bei den Strafverfolgungsbehörden nach, wer in dieser unübersichtlichen virtuellen Welt die Verantwortung für Missbräuche übernehmen soll und kann. Viele Eltern können mit der Freizeitbeschäftigung ihrer Kinder am Computer nicht viel anfangen, die meisten wissen nicht einmal, welche Games ihre Kinder spielen. Dabei ist das, was in dieser virtuellen Welt passiert, in den letzten fünf Jahren zur neuen Jugendkultur geworden. Gute Gamer sowie YouTuber werden als die neuen Helden gefeiert und von Millionen von Kindern und Jugendlichen verehrt. Und zwar über die Landesgrenzen hinweg. Damian zum Beispiel ist erst zwölf, er gamt fürs Leben gern und ist auch richtig gut darin. Zu Hause zeigt er, wie souverän er sich auf Minecraft bewegt. Seinen eigenen YouTube-Kanal füttert er regelmäßig mit selbst geschnittenen Filmchen. Sein Ziel ist es, möglichst viele Follower zu gewinnen - Leute, die regelmäßig auf seinem Kanal nachschauen, was er macht. Seine Vorbilder sind große deutsche YouTuber wie LPmitKev. Der ist mit 28 Jahren und 1,4 Millionen Followern einer der großen Stars und stellt alles auf seinen YouTube-Kanal, was er in seinem Alltag macht. Ihn trifft das Filmteam auf der größten Gamer-Messe der Welt, der Gamescom. Ob er dort gamt, zu Hause ist, mit seiner Freundin auf Reisen geht - seine Fans können sein ganzes Leben mitverfolgen - und sie machen es täglich. Kev verdient damit gutes Geld und bringt alles mit, was man braucht, um ein YouTube-Star zu werden: Er ist ein positiver Mensch, ein guter Entertainer und Verkäufer seiner selbst. So viel hat sich also gegenüber früheren Zeiten gar nicht verändert, das stellt auch Journalist Marc Bodmer fest, der die Gamer- und YouTube-Szene schon seit ihren Anfängen beobachtet. Er ordnet das neue Phänomen ein und kommt wie die Strafverfolgungsbehörden in Sachen Gefährlichkeit der neuen Medien zu einem simplen Fazit: Selbst wenn Pädokriminelle Games und Chats für sich entdeckt haben, um potenzielle Opfer zu finden, ist das Einzige, was wirklich schützt, unsere Kinder medienkompetent zu machen. Und das beginnt damit, dass wir uns für das, was sie auf ihrem Computer tun, interessieren.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Instagram-Star Zeki Bulgurcu nimmt mit drei weiblichen Fans ein Selfie auf.

Die Social Media Influencer

Report | 08.05.2019 | 20:15 - 21:05 Uhr
/500
Lesermeinung
HR Der Lebensmittelkontrolleur Manuel Klein.

Die Kontrolleure - Hygienecheck für Lebensmittel

Report | 08.05.2019 | 21:00 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Europaflagge.

Kontrovers extra - Besteht Europa die Zerreißprobe?

Report | 08.05.2019 | 21:00 - 21:45 Uhr
3/5024
Lesermeinung
News
Hannelore Elsner ist tot. Die Schauspielerin verstarb am Wochenende 76-jährig in einem Münchner Krankenhaus. Das Foto entstand bei der After-Show-Party zum Rilke-Projekt "Dir zur Feier" in der Frankfurter Alten Oper 2015.

Die deutsche Filmbranche trauert um Hannelore Elsner. Die vielfach preisgekrönte Schauspielerin vers…  Mehr

Die neue Serie "Agatha Christie - Die Morde des Herrn ABC" heftet sich an die Fersen des Ermittlers Hercule Poirot (John Malkovich, links), der einem geheimnisvollen Serienmörder auf der Spur ist.

Ein Mörder, der das Töten als Spiel mit dem Alphabet versteht und zwei Ermittler, die erst noch zuei…  Mehr

Die ZDF-Reihe "Herzkino" bekommt einen weiteren Film. In einer modernen Adaption des Märchenklassikers "Frau Holle" spielen Lavinia Wilson (links), Cornelia Froboess (Mitte) und Klara Deutschmann die Hauptrollen.

"Frau Holle" in neuem Gewand: Seit kurzem laufen die Dreharbeiten für eine moderne Version des Märch…  Mehr

Hannelore Elsner gemeinsam mit Golo Euler und Elmar Wepper im Film "Kirschblüten & Dämonen", der am 7. März 2019 in die deutschen Kinos kam.

Große Trauer um eine große Schauspielerin: Wie jetzt bekannt wurde ist Hannelore Elsner am Ostersonn…  Mehr

Nicholas Hoult spielt die Hauptrolle in "Tolkien".

Anfang Mai startet der Film "Tolkien" über das Leben des Autors in den britischen Kinos. Die Familie…  Mehr