Kinder in Käfigen - Trumps Flüchtlingspolitik

  • Sinnbild für US-Präsident Trumps "Null-Toleranz-Politik" gegenüber Einwanderern: der Grenzzaun an der Grenze zwischen Mexiko und den USA. Vergrößern
    Sinnbild für US-Präsident Trumps "Null-Toleranz-Politik" gegenüber Einwanderern: der Grenzzaun an der Grenze zwischen Mexiko und den USA.
    Fotoquelle: ZDF/Timothy Grucza
  • Nach über einem Monat Trennung wieder vereint: die sechsjährige Meybelin und ihr Vater Arnovis aus El Salvador. Vergrößern
    Nach über einem Monat Trennung wieder vereint: die sechsjährige Meybelin und ihr Vater Arnovis aus El Salvador.
    Fotoquelle: ZDF/Timothy Grucza
Report, Gesellschaft und Politik
Kinder in Käfigen - Trumps Flüchtlingspolitik

Infos
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
2018
ZDFinfo
Do., 17.01.
22:00 - 22:45


Im Sommer 2018 zeigt die rigide Einwanderungspolitik unter US-Präsident Trump ihren traurigen Höhepunkt: Tausenden illegal ins Land gekommenen Migranten wurden ihre Kinder weggenommen. Was die wenigsten wissen: Bereits unter Barack Obama gab es solche Pläne. Diese wurden allerdings schnell verworfen. Die Doku untersucht die Ursprünge der "Null-Toleranz-Politik" der US-Regierung und lässt Kinder zu Wort kommen, die von ihren Eltern getrennt wurden. Kinder wie die sechsjährige Meybelin, deren Vater Arnovis mit ihr aus El Salvador geflüchtet war, um der Gewalt dort zu entgehen. Nachdem sie in die USA gekommen und von einer Grenzpatrouille aufgegriffen worden waren, wurden sie getrennt. 33 Tage war die Sechsjährige in einem Lager in Arizona inhaftiert, bevor sie nach El Salvador zurückgeschickt wurde, wohin ihr Vater bereits abgeschoben war. Mit Berichten von vor Ort aus Mittelamerika und von der US-Grenze zu Mexiko verfolgen Marcela Gaviria und Martin Smith, wie sich die Einwanderungspolitik der USA im Laufe der Jahre entwickelt hat - und warum auch für Familien, die wieder zusammengeführt werden konnten, nachdem die Trennungsmaßnahmen von der US-Regierung medienwirksam wieder abgeschafft wurden, Narben bleiben.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Logo

Kontrovers

Report | 23.01.2019 | 21:00 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
arte 1. Mai: Ein autonomer Schläger bedroht einen Journalisten.

Gewalt von links - Eine Bewegung zwischen Protest und Terror

Report | 29.01.2019 | 22:55 - 23:50 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Anett Hiermeier aus Leipzig sucht ihre Schwester Claudia, geboren im Januar 1988. Sie wurde ihrer Mutter ohne deren Zustimmung als Neugeborenes weggenommen und zur Adoption freigegeben.

Wo ist mein Kind? - Zwangsadoptionen in der DDR

Report | 06.02.2019 | 20:45 - 21:15 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Die 28-jährige Jane aus Idaho leidet unter einer dissoziativen Identitätsstörung (DIS). Eine sechsteilige Doku begleitet sie und ihre insgesamt neun unterschiedlichen Persönlichkeiten bei der Suche den Ursachen für ihre Krankheit.

Die sechsteilige A&E-Dokumentation "Wir sind Jane" begleitet eine 28-jährige Amerikanerin, die unter…  Mehr

Bill Murray und Sofia Coppola arbeiteten bereits 2003 für "Lost in Translation" zusammen. Nun machen sie erneut gemeinsame Sache.

Für den neuen Streamingdienst von Apple schließen sich Regisseurin Sofia Coppola und Schauspieler Bi…  Mehr

Kevin Hart wird mit seiner Firma HartBeatProduction einen Film über das beliebte Spiel "Monopoly" produzieren. Auch in der Hauptrolle wird er aller Voraussicht nach zu sehen sein.

Das berühme Brettspiel "Monopoly" soll als Film in die Kinos kommen. Wann und wie ist aber noch völl…  Mehr

Geniales Duo: Bibiana Beglau als Verfassungsschützerin und Jörg Hartmann.

Der Dortmunder Tatort ermittelt zwischen Zechenromantik und Reichsbürger-Szene. Teils trostlose, tei…  Mehr

Sandra Bullock im Netflix-Film "Bird Box": Allein im ersten Monat wurde der Thriller 80 Millionen-mal abgerufen.

Streaming-Anbieter Netflix verzeichnet eine Mitglieder- und Umsatzsteigerung. Mitverantwortlich für …  Mehr