Wenn 500 Kinder gemeinsam den 1. Artikel der Erklärung der Allgemeinen Menschenrechte singen, dann gibt es Standing Ovations im fast ausverkauften Großen Saals des Wiener Konzerthauses. Judit Morvay ist Musikerin und Musikpädagogin. Sie leitet einen der vielen "Superar"-Kinderchöre - den der Volksschule Wichtelgasse im 17. Wiener Gemeindebezirk - die Ende Februar mit auf der Bühne gestanden sind und unter dem Motto "Sing Deine Rechte" mit ihren Liedern auf ihre Rechte aufmerksam gemacht haben. "Superar" ist eine Gründung des Konzerthauses, der Wiener Sängerknaben, und der Caritas mit dem Ziel, Kindern aus sozial benachteiligten Familien eine professionelle musikalische Ausbildung zu ermöglichen. Eine Initiative, die Integration in ihrer Vielfalt hörbar macht und die Kinder in ihrer Selbstwerdung stärken will. "Empowerment als gelebte Osterbotschaft", wie es Michael Landau, Direktor der Caritas Österreich, ausdrückt.