Klassik am Odeonsplatz 2016

  • Vom "Duft der Nacht" erzählt Claude Debussys Orchesterwerk "Ibéria". Ein solch geartetes Odeur wird auch das Publikum am 11. Juli bei "Klassik am Odeonsplatz" betören, wenn das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und der in Granada geborene Dirigent Pablo Heras-Casado einladen zur "Spanischen Nacht". Vergrößern
    Vom "Duft der Nacht" erzählt Claude Debussys Orchesterwerk "Ibéria". Ein solch geartetes Odeur wird auch das Publikum am 11. Juli bei "Klassik am Odeonsplatz" betören, wenn das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und der in Granada geborene Dirigent Pablo Heras-Casado einladen zur "Spanischen Nacht".
    Fotoquelle: © BR/Christian Rudnik
  • Blick auf den Odeonsplatz bei Nacht mit Bühne und Besuchern. Vergrößern
    Blick auf den Odeonsplatz bei Nacht mit Bühne und Besuchern.
    Fotoquelle: © BR/Michael Malfer
  • Der Odeonsplatz bei Nacht Vergrößern
    Der Odeonsplatz bei Nacht
    Fotoquelle: © BR/Michael Heeg
  • Blick auf den Odeonsplatz und die Theatinerkirche bei Nacht. Vergrößern
    Blick auf den Odeonsplatz und die Theatinerkirche bei Nacht.
    Fotoquelle: © BR/Michael Heeg
Musik, Klassische Musik
Klassik am Odeonsplatz 2016

Infos
Originaltitel
BR-Klassik
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2016
BR
Di., 30.06.
23:45 - 01:15


Solist: Annette Dasch, Elisabeth Kulman, Andrew Staples, Gerald Finley "An die Freude"! - so nannte Friedrich Schiller sein berühmtes Gedicht, das er 1785 in Gohlis bei Leipzig verfasste. Das in der Aufklärung formulierte Ideal von Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit brannte vielen Menschen zur Zeit der schon schwelenden Französischen Revolution in den Herzen. Schnell wurden Komponisten von der Ode zu Vertonungen inspiriert wie Robert Schumann, Carl Friedrich Zelter oder später auch Peter Tschaikowsky. Die berühmteste ist zweifelsohne Ludwig van Beethovens 9. Sinfonie. Seit 1985 ist sie, in einem von Herbert von Karajan speziell angefertigten Arrangement, die offizielle Hymne der Europäischen Union. 2016 war die 9. Sinfonie von Beethoven erstmals bei "Klassik am Odeonsplatz" zu hören gewesen, Daniel Harding dirigierte das Sinfonieorchester und den Chor des Bayerischen Rundfunks. Das erlesene Solistenquartett setzte sich aus Annette Dasch, Elisabeth Kulman, Andrew Staples und Gerald Finley zusammen. Außerdem stand Beethovens Leonoren-Ouvertüre Nr. 3 auf dem Programm. Sie ergänzt die "Ode an die Freude" ideal. Denn auch im Fidelio geht es um Befreiung, Gerechtigkeit und die treue, liebend sich aufopfernde Verbindung zwischen zwei Menschen. Als der Odeonsplatz in hochsommerliches Abendlicht getaucht war, hatte das "Nachtlied" op. 108 für Chor und Orchester von Robert Schumann für ganz besonders stimmungsvolle Momente gesorgt.

Thema:

Werk: Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 9



Hallo-Wochenende Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

Classica Beethoven - 2. Klaviersonate, Op. 2, No. 2

Beethoven - 2. Klaviersonate, Op. 2, No. 2

Musik | 04.07.2020 | 20:26 - 20:52 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR MDR Fernsehen OSTROCKLEGENDEN - DAS KONZERT, "Puhdys - City - Karat", am Sonntag (05.04.15) um 23:30 Uhr.
Mitglieder der Bands Puhdys, City und Karat vereint auf der Bühne.
(Während der Veranstaltung "Die Goldene Henne" am 10.10.2014 in der Messe Leipzig.)

Puhdys + City + Karat - Puhdys - City - Karat

Musik | 04.07.2020 | 23:15 - 00:45 Uhr
/500
Lesermeinung
Classica Paavo Järvi & Yefim Bronfman: Eine Russische Nacht

Paavo Järvi & Yefim Bronfman: Eine Russische Nacht

Musik | 05.07.2020 | 00:00 - 01:36 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Brian Epstein wurde nur 32 Jahre alt. Jetzt soll das Leben des Beatles-Managers verfilmt werden.

Er wurde nur 32 Jahre alt und hatte dennoch entscheidenden Anteil am Welterfolg der Beatles: Nun sol…  Mehr

In der Relegation wird es nochmal spannend.

Für Werder Bremen geht es um den Klassenerhalt, der 1. FC Heidenheim könnte erstmals in die Bundesli…  Mehr

Auch der "Tatort: Habgier" mit Berti Vogts in einer Gastrolle steht zur Wahl.

Sommerpause beim "Tatort". Doch in diesem Jahr können die Zuschauer über die Wiederholungen selbst a…  Mehr

J.K. Rowling hat mit Kommentaren über Transsexuelle für Unmut gesorgt.

Mit ihren Kommentaren in der Genderdebatte hat J.K. Rowling nicht nur in der Trans-Community für Emp…  Mehr

Mit der Multiplayer-Episode "Fallout 76" hat Hersteller Bethesda zuletzt eine fiese Schlappe kassiert, aber die "Fallout"-Marke selber ist noch immer Gold wert - oder besser: Kronkorken, denn die sind das Zahlungsmittel in der postapokalyptischen Welt der Spiele-Reihe. Jetzt soll das Endzeit-Szenario die Vorlage für eine Amazon-Serie bilden.

Mit "Westworld" haben Jonathan Nolan und Lisa Joy eine der besten Serien der letzten Jahre abgeliefe…  Mehr