Kleine Hände im Großen Krieg

  • Animationen ermšglichen einen neuen, ungewohnten Blick auf die Ereignisse des Ersten Weltkrieges. Vergrößern
    Animationen ermšglichen einen neuen, ungewohnten Blick auf die Ereignisse des Ersten Weltkrieges.
    Fotoquelle: ARTE
  • Junge, deutsche Soldaten Vergrößern
    Junge, deutsche Soldaten
    Fotoquelle: ARTE
  • Emilie Bonnet (Nicolais Borger) Vergrößern
    Emilie Bonnet (Nicolais Borger)
    Fotoquelle: ARTE
  • v.l.: Die Geschwister Maxime (Leon Bertoni), Emilie (Nicolais Borger) und Lucien Bonnet (Eloi Christ) Vergrößern
    v.l.: Die Geschwister Maxime (Leon Bertoni), Emilie (Nicolais Borger) und Lucien Bonnet (Eloi Christ)
    Fotoquelle: ARTE
Report, Geschichte
Kleine Hände im Großen Krieg

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 16/12 bis 23/12
Produktionsland
Deutschland / Frankreich / Niederlande
Produktionsdatum
2014
arte
So., 16.12.
08:45 - 09:05
Die Strafe


Nachdem sie ihren Ehemann im Ersten Weltkrieg verloren hat, kann eine französische Mutter den Bauernhof nicht mehr bewirtschaften. Das gelingt ihr erst, als ihr ein deutscher Kriegsgefangener zum Arbeitseinsatz zugeteilt wird. Ihre drei Kinder projizieren ihren Schmerz über den Verlust ihres Vaters auf diesen "Feind". Dieselbe Ideologie prägt auch die Friedensverhandlungen von Versailles - und sät so die Saat für einen neuen Krieg. Diese Folge behandelt das Problem, dass Kriegssieger oft versucht sind, sich an den Besiegten zu rächen. Auch in den Friedensverhandlungen von Versailles nach dem Ersten Weltkrieg wurden die besiegten Länder zu hohen Reparationszahlungen verpflichtet, die sie als Entschädigung an die Siegerländer zahlen mussten. Aus diesem Verhalten heraus - aus Rachegelüsten und der Erniedrigung ehemaliger Feinde - entstehen jedoch oft noch mehr Konflikte und Kriege, wie die Geschichte gezeigt hat. So waren die Reparationszahlungen, die Deutschland nach dem Ersten Weltkrieg zu leisten hatte, ein Grund für die Wirtschaftskrise der Weimarer Republik. Diese Krise begünstigte rechtsextreme Ansichten unter den deutschen Wählern, die Hitler zur Macht verhalfen. Aber auch andere militärische Auseinandersetzungen des 20. Jahrhunderts wie der Kalte Krieg und der Nahostkonflikt sind auf den Ersten Weltkrieg und die Verträge von Versailles zurückzuführen. Um Kriege langfristig zu vermeiden, sollten Staaten auf Verständigung und Mitgefühl statt auf Rache setzen, damit würden sie auch in ihrem eigenen Interesse handeln.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Russische Kosaken

Kleine Hände im Großen Krieg - Die Revolution

Report | 16.12.2018 | 07:55 - 08:15 Uhr
1/501
Lesermeinung
ZDF Alexanders Pferd Bukephalos ist Teil seines Mythos. Alexander der Große wird deshalb auf vielen Denkmälern mit diesem Pferd dargestellt.

ZDF-History - Alexander der Große - Der Superstar der Antike

Report | 16.12.2018 | 23:30 - 00:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Sechs Tage, 25 Tipps: Diese Filme und Shows versprechen beste TV-Unterhaltung während der Weihnachtstage. Langeweile kommt damit ganz sicher nicht auf!

Sechs Tage, 25 Tipps: Diese Filme und Shows versprechen beste TV-Unterhaltung während der Weihnachts…  Mehr

Der nächste Schritt für Rebecca Mir: Sie führt gemeinsam mit Thore Schölermann durch die neue ProSieben-Show "Masters of Dance" (ab Donnerstag, 13. Dezember, 20.15 Uhr).

Bei "Germany's Next Topmodel" begann ihrer TV-Karriere, bei "Let's Dance" fand sie ihr privates Glüc…  Mehr

Blümchen ist erwachsen geworden: Jasmin Wagner wagt nach 18 Jahren ein Comeback.

Die Kinder der 90-er dürfen sich wieder jung fühlen: Die Sängerin Blümchen feiert ihr Comeback.  Mehr

Cecilia, Kellnerin und Model aus Hamm: "Ich bin ein echtes Unikat. Bekloppt, ehrlich, und ich hab' mein Herz am rechten Fleck", sagt die 22-Jährige. Und: "Männer sind oft überfordert von mir". Bachelor, man hat dich gewarnt!

Für welche Dame wird sich Bachelor Andrej entscheiden? Der 31-Jährige hat die Qual der Wahl.  Mehr

Kai (Jan Böhmermann) verbringt Heiligabend mit der Schwangeren Jette (Jasmin Schwiers, rechts) und Nachbarin Traudel Herold (Ilse Strambowski). Jettes Tochter Lea (Juliette Madeleine Jozwiak, linkls) ist mehr am aktuellen Social-Media-Geschehen interessiert.

Heiligabend zwischen Hipster-Familie, Influencern, Nazi-Omas und Singles: "Böhmermanns perfekte Weih…  Mehr