"Meine Eltern hatten nur eine Reisetasche mit 3 Zahnbürsten und einem Handtuch", erinnert sich Jeanette Biedermann an die DDR-Flucht ihrer Eltern, die mit ihrer damals 9-jährigen Tochter in der Deutschen Botschaft in Prag landeten - einen Monat, bevor die Mauer fiel. Kein Wunder also, dass Jeanette auch als Künstlerin immer wieder Grenzen überwand auf der Suche nach künstlerischer Freiheit. Mit "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" wurde Jeanette berühmt. Dieser Satz könnte aber auch über ihrem Leben stehen, das sowohl beruflich wie privat von Hochs und Tiefs geprägt war. Da sie neben der Schauspielerei immer auch ihre Musikkarriere forcierte, ist Jeanette Biedermann heute eine der vielseitigsten Künstlerinnen unseres Landes - die "keine Falte missen" will, wie sie sagt. Und so legte sie all ihre Lebenserfahrung in die nachdenklichen Texte ihres aktuellen deutschsprachigen Albums DNA. Die schönsten Songs daraus performte Jeanette am 11.12.19 gemeinsam mit rbb 88.8-Moderator Heiner Knapp live im "Kleinen Sendesaal". Heiner begleitet Jeanette gewohnt einfühlsam am Flügel, spricht mit ihr über die Stationen ihres Lebens und wird ihr u.a. entlocken, woran ihre Liebe zu Curt Cobain, Axel Rose und Johnny Depp letztlich scheiterte.